Melitta Caffeo CI E 970 - 101 - es kommt kein Kaffee aus dem Auslauf

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Weiternutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Nähere Informationen zu Cookies und Ihrer Widerspruchsmöglichkeit, entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

    • Melitta Caffeo CI E 970 - 101 - es kommt kein Kaffee aus dem Auslauf

      Hersteller: Melitta | Typ-/Modell: Caffeo CI E 970 - 101 | ca. Baujahr: 2013

      Nach 3.234 Bezügen kommt plötzlich kein Kaffee mehr aus dem Auslauf. Die Maschine mahlt, pumpt und der Kaffee tropft in die Auffangschale.
      Nach Hinweisen in diesem Forum habe ich die Blende vor der Auffangschale abmontiert und mit der Taschenlampe geguckt, wo das Wasser heraus kommt. Es tropft überall an der Brüheinheit herunter in den hinteren Bereich der Schale.
      Beim Spülen passiert das gleiche, das Wasser tröpfelt überall im hinteren Bereich der Auffangschale aus der Brüheinheit heraus. Nur im letzten Moment des Spülvorgangs kommt es aus dem Ausgleichsbehälter am Drainageventil im vorderen Bereich der Auffangschale. Kein Wasser kommt aus dem Auslauf.
      Beim Programm Reinigen ebenfalls kein Wasser aus dem Auslauf.
      Beim Programm Intensive Cleaning kommt Wasser aus dem Auslauf- somit ist hier nichts verstopft.
      Das ganze war kein schleichender Prozess, wie hier schon berichtet, also dass nach und nach die Kaffeemenge weniger wurde. Es trat auf einmal auf und es kam kein Kaffee mehr aus dem Auslauf.
      Frage: Muss ich nun das Drainageventil wechseln oder kann es auch noch eine andere Ursache geben?

      Mechanische Kenntnisse vorhanden: JA | Elektrische Kentnisse vorhanden: JA | Messgerät vorhanden: JA
    • HAllo,

      kommt beinm Intensive-Cleaning Wasser aus den Kaffeedüsen, oder nur aus dem
      Heißwasserrohr des Kombiauslaufs?

      Wenn das Wasser rund um die Brüheinheit austritt läge mein Verdacht eher in
      Richtung Brüheinheit, als in Richtung Drainageventil - sofern die Kaffeeauslaufdüsen
      nicht verstopft wind..

      Gruß
      BS
      Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.
      Küche: Jura Z5 Chrom Bj: 2005
      Büro: Jura XJ9 Bj: 2015
    • Hallo BS nochmal,
      sorry, habe mich geirrt. Das Wasser kommt bei Intensive Cleaning aus den beiden Schaumdüsen für die Milch. Wird vom Milchbehälter angesaugt und soll nur das Milchsystem reinigen. Hat also primär gar nichts mit meinem Problem zu tun. Somit können auch die Kaffee Austrittsdüsen verstopft sein, bzw. der Weg von der Brüheinheit dahin. Werde als nächstes die Brüheinheit nach der Anleitung "revidieren". Das Wasser bzw. der Kaffee kommt beim Bezug ODER beim Spülen ODER beim Programm Reinigung hinten von der Brüheinheit und tropft in die Schale.
      Gruß J.
    • Hallo
      habe den Auslauf demontiert und gereinigt. Den Auslaufverteiler habe ich unter dem Wasserhahn gespült. An den Kaffee- Eintritt habe ich den Milchschlauch gesteckt und die andere Seite unter den Wasserhahn gehalten. Es kommt Wasser aus beiden Kaffee Austritten am Auslaufverteiler heraus. Somit scheint der Auslaufverteiler nicht verstopft zu sein.
      Die Brüheinheit habe ich inzwischen ebenfalls nach Anleitung gereinigt, Dichtungsringe hab ich bestellt, werde ich morgen wechseln. Sieb gereinigt.
      Leider immer noch der gleiche Fehler.
    • Hmmm...

      bin jetzt auch etwas sprachlos. Nach Deiner Fehlerbeschreibung bleibt
      dann ja nur noch ein Defekt an der Brüheinheit.

      Versuche dennoch mal einen Schlauch oder ähnliches in der Maschine
      in die Andockvorrichtung für die Brüheinheit zu stecken in die der Kaffee
      laufen soll und blase mal rein, ob die Luft auch tatsächlich zu den Aus-
      laufdüsen austritt.

      Gruß
      BS
      Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.
      Küche: Jura Z5 Chrom Bj: 2005
      Büro: Jura XJ9 Bj: 2015
    • Hallo BS,
      gute Idee! Da hätte ich auch drauf kommen können! Habe ich gleich gemacht, mit dem Milchschlauch.
      Es kommt Luft aus beiden Düsen des Kaffee- Austrittsverteilers.
      Heute kam das Paket mit Dichtungen, Drainageventil, Austrittsventil, Silikonfett. Werde gleich morgen früh erst einmal die Dichtungen an der Brüheinheit wechseln. Berichte dann wieder.

      Gruß J.
    • Hallo,
      habe nun die Brüheinheit nach Anleitung komplett demontiert, also die Seitenteile abgeschraubt.
      Anschlileßend gereinigt, alle Gummidichtungen gewechselt und leicht mit Silikon eingefettet. Auch das Crema Ventil kurz vor dem Auslauf und den Niederhalter um das Entlüftungsloch im oberen Kolben zu verschliessen.
      Leider immer noch das gleiche Fehlerbild nach dem Zusammenbauen.
      Was mir allerdings aufgefallen ist: Als ich im demontierten Zustand den unteren Kolben gereinigt habe, habe ich in die Zulauföffnung Wasser laufen lassen. Es steigt dann im Kolbengehäuse hoch. Wenn ich dann langsam den Kolben hochdrücke, habe ich erwartet, dass das Wasser dann aus dem Wasserzulauf wieder herauskommt. Das passiert auch zu Beginn. Aber etwa auf der Mitte des Kolbenhubs läuft es dann unten aus dem Kolbengehäuse heraus. Da, wo der Plastikarm von unten in das Kolbengehäuse führt und den Kolben auf und ab bewegt.
      Genau das scheint auch im zusammengebauten Zustand zu passieren. Statt dass beim Spülvorgang das Wasser durch die Aufwärtsbewegung des Kolbens in den oberen Kolben durch das Sieb gedrückt wird und sich in Richtung Auslauf bewegen kann, tropft es einfach aus dem unteren Kolbengehäuse heraus.
      Nun meine Fragen:
      Gibt es den unteren Kolben mit Abstreifeinrichtung auch einzeln zu kaufen? Oder bleibt nur der Kauf einer kompletten Brüheinrichtung?
      Gibt es dort Dichtungen bzw. kann man das Teil noch weiter zerlegen? Habe hier versucht, die schwarze Plastikplatte mit den Löchern, durch die das Wasser beim Einlaufen strömt, zu entfernen. Vorsichtig gedreht,- ist fest. Will dort auch nicht zu sehr drehen oder ziehen.

      Gruss J.
    • Der grosse Bruder Google hat mir geholfen.
      Ja, es gibt einen Dichtungsring kostet 4,95
      Ja, es gibt den unteren Kolben mit Abstreifer einzeln zu kaufen, kostet 14,95
      Habe letzteres bestellt.
      Was ich nicht gefunden habe, ist wie ich den Dichtungsring am Stößel bzw. der Kolbenstange des unteren Kolbens wechseln kann.
      Daher hab ich dann das komplette Teil bestellt. Nennt sich "Brühkammer mit Anbauteilen für Brüheinheit"
      Gruss J.
    • Hallo,

      neben Google hättte auch der Shop hier geholfen:
      komtra.de/nivona-ersatzteile/n…-kolben-brueheinheit.html
      Aber sei es drum. Der Wechsel ist etwas fummlig.
      Irgendwo hier im Forum habe ich das auch schon
      mal beschrieben. Einfacher ist sicher der Tausch
      der kompletten Komponente.

      Gruß
      BS
      Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.
      Küche: Jura Z5 Chrom Bj: 2005
      Büro: Jura XJ9 Bj: 2015
    • Hallo,
      für diese Brühgruppen gibt es einen Versender der alle Dichtungen für unter 5€ hat, auch die untere Brühgruppendichtung. Um die untere Dichtung zu wechseln muss man den POM Plastikring mit einem passendem Bohrer vorsichtig herausbrechen. Dann alles reinigen (Oberflächlich) und mit Aceton endreinigen, die Dichtung einsetzen und den Plastikring mit hochwertigem Sekundenkleber ein kleben. Ich habe leider keine Lust eine Anleitung zu schreiben. Aber eine so überhohlte Brühgruppe ist wie neu. Auch der leidige Niederhalter, entweder neu oder basteln.
    • Hallo,

      es ist nicht nötig lange nach einem Versender im Internet rumzurecherchieren.
      Wenn man hier im Forum Hilfe haben möchte, gebietet es der Anstand, dass
      man die Ersatzteile dann auch da kauft, wo man nach Support fragt.
      Bei Teilen von Brüheinheiten, die es nicht als offizielle Ersatzteile gibt (und die
      daher hier im Shop nicht erhältlich sind) kann man darüber hinweg sehen, aber
      die Dichtungen gibt es hier alle und auch in 1a Qualität.

      Gruß
      BS
      Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.
      Küche: Jura Z5 Chrom Bj: 2005
      Büro: Jura XJ9 Bj: 2015
    • Hallo zusammen,
      sorry, dass ich so lange nicht da war. Hatte eine Urlaubsreise.
      Inzwischen hatte ich die Möglichkeit, meine (vermeintlich defekte) Brüheinheit an einer anderen Maschine gleicher Bauart zu testen. Die grosse Überraschung: Es funktionierte alles. Wenn ich die Brüheinheit aus der intakten Maschine bei mir einsetze, habe ich das gleiche Resultat, wie hier schon öfter geschildert.
      Also ist es nicht die Brüheinheit. Werde trotzdem prophylaktisch den unteren Kolben an der Brüheinheit komplett wechseln, da ich ihn ja nun einmal bestellt habe.
      Als nächstes werde ich mich mal daran machen, das Drainageventil zu wechseln, oder was meint Ihr?
      Gruss J.
    • Hallo Johann99,

      ich habe die gleiche Maschine. Bei mir hat das Drainageventil einen Riss - schau doch mal in meinen Thread.
      Bei dieser Maschine gestaltet sich der Ausbau der Motoreinheit mit dem Drainageventil recht einfach. Eine grundsätzliche Anleitung findest du bei den Cofemakers. Es ist jedoch deutlich weniger aufwendig als dort beschrieben. Man kommt sehr gut an die Motoreinheit ran - sie wird von der anderen Seite mit mehreren Torx Schrauben gehalten. Ich habe dann den vorderen Deckel geöffnet, die Kabelfarben an den Endschaltern fotografiert, notiert und dann die Flachkabelschuhe abgezogen, um die Einheit komplett herausnehmen zu können.

      Viel Erfolg!
    • Hallo
      hier beim Forensponsor bekommst du auch die Anleitung und die Teile
      und auch noch billiger
      suche sie bei Bosch Siemens S20/S60 -B20 /B60
      hilft erstmal weiter
      für Melitta gibt es werder hier noch da eine Anleitung
      es ist sogar bei Melitta ein wenig einfachen weil die Leistungsplatine hinten ist
      bei fragen wir die sicher hier geholfen

      Grüße Harald

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von harry owl ()

    • Hallo zusammen,
      habe heute nun endlich das Drainageventil komplett gewechselt und gleich einen neuen Mitnehmerring eingesetzt sowie ein neues Expansionsventil. Nach dem Zusammenbau kam der spannende Moment, ob nun wieder Wasser aus der Brüheinheit in die Schale läuft beim Spülen, oder ob das Wasser aus den beiden Austrittsöffnungen kommt.
      Was soll ich sagen: Alles funktioniert endlich wieder so, wie es soll!
      Nun werde ich mal die Rückwand anschrauben und mir erst mal einen schönen Latte machen!
      Vielen Dank an alle, die mir hier Tips gegeben haben!

      Gruß J.
    • Hallo zusammen,

      ich benutze mal diesen Thread da ich mit der Maschine eines Bekannten die gleichen Probleme habe.
      Es kommt kein Kaffee, Heisswasser geht, Kaffeeauslauf ist frei (mit Schlauch zum Testen durchgespült.
      Brühgruppe demontiert und alles auf Durchgängigkeit geprüft, alles gut.
      Nun möchte ich bei der Brühgruppe die Dichtungen wechseln. So wie es aussieht, ist es die alte Version.
      Reicht da das Dichtungsset S hier aus dem Shop?
      komtra.de/siemens-ersatzteile/…-kaffeevollautomaten.html
      Wofür sind beim Set M die 2 weiteren Dichtungen?
      Wegen dem fehlenden Kaffee: Nach einigen Recherchen habe ich das Drainageventil in Verdacht.
      Wenn ich dieses tausche, brauche ich da noch irgendwelche zusätzlichen Dichtungen?
      Mann hört deutlich, das die Pumpe nach Anforderung eines Kaffees gegen Widerstand anpumpt und dann den Bezug abbricht.

      Oder kann es an dem Keramikventil liegen? Wie kann ich das prüfen?
      Danke im Voraus.
    • Hallo
      in den letzten 4 Jahren hat sich viel getan
      schau doch einfach in die Anleitungen
      ich würde erst mal das Cremaventil und Brühsieb reinigen

      Heini-22 schrieb:

      Mann hört deutlich, das die Pumpe nach Anforderung eines Kaffees gegen Widerstand anpumpt und dann den Bezug abbricht.
      denn das kann nicht am Draingeventil liegen
      aber wenn die Maschine so 5 Jahre oder ca 5000 bezüge oder mehr hat würde ich die Draingeventil gleich mit machen

      Heini-22 schrieb:

      Oder kann es an dem Keramikventil liegen? Wie kann ich das prüfen?
      wenn Wasser und Dampf geht ist es ok ,dann kommt das Auslaufventil noch in frage
      wenn die nach ca 2013 gebaut ist könnte die schwarze Pumpe verbaut sein und die ist auch oft nicht ok
      Grüße Harald
      INFO-VIDEO

    Hilfe zur selbstständigen Reparatur von Kaffeevollautomaten (Jura, Delonghi, Siemens u.v.m.)