Jura Impressa Z5 - Thermoblock überhitzt

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Weiternutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Nähere Informationen zu Cookies und Ihrer Widerspruchsmöglichkeit, entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

    • Jura Impressa Z5 - Thermoblock überhitzt

      Hersteller: Jura | Typ-/Modell: Impressa Z5 | ca. Baujahr: Unbekannt

      Hallo zusammen!
      Nach Schlaucherneuerungen (Druckschlauch zwischen Thermoblock rechts und Keramikventil war bei Kaffeebezug geplatzt, incl. FI- Schalter raus), Einbau eines neuen Keramikventils (war vorher schon undicht) und komplettem Dichtungstausch an der Brühgruppe läuft die Maschine soweit wieder und ist dicht.
      Aber nun folgendes:
      Auf der Suche nach evtl. Verstopfungen durch Kalk hab ich auch den rechten Thermoblock ausgebaut und auf Durchgängigkeit geprüft. Da hab ich gesehen, dass der Kunststoff-Halter, an dem der Thermoblock angeschraubt ist, total verkohlt ist. Also da, wo das Gewinde der Halte-Schraube sitzt.
      Kann es sein, dass der Temperatur Sensor kaputt ist und der Thermoblock zu stark heizt? Aber müssten bei einer Überhitzung nicht diese auf den Thermoblock aufgeschraubten Sicherungen "durchbrennen" und dann dürfte der doch gar nicht mehr heizen? Nach dem Ausschalten kommt auch etwas Dampf unten aus der Schale raus.
      Ich hoffe, jemand kann mir weiterhelfen, ob und was ich noch austauschen sollte.
      Vielen Dank schon Mal!

      Mechanische Kentnisse vorhanden: NEIN | Elektrische Kentnisse vorhanden: NEIN | Messgerät vorhanden: NEIN
    • Hallo,

      je nach Laufzeit der Maschine ist das normal, dass
      das mittlere Türmchen der Heizung schwarz wird.
      Das deutet auf keinen Fehler, sondern nur auf lange
      Einschaltzeit hin.

      Das Abdampfen zum Druckabbau im System um die
      Schläuche zu entlasten ist auch völlig normal.

      Gruß
      BS
      Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.
      Küche: Jura Z5 Chrom Bj: 2005
      Büro: Jura XJ9 Bj: 2015
    • Hallo,

      gerne doch...

      Hast Du nur den einen Schlauch getauscht, oder alle Gewebeschläuche?
      Wenn nicht, richte Dich darauf ein, dass die nach und nach auch andere
      platzen können, wobei Du den tauschen musstest, der erfahrungsgemäß
      zuerst platzt.
      Das ist bei diesen Geräten (fast) normal, dass der an der Dampfheizung
      platzt. Bei den Siemens/Bosch S60/B60 ist das genau das Gleiche, dass
      dieser Schlauch platzt (die haben auch die gleiche Erhitzerkombination
      und die gleichen Gewebeschläuche).

      Gruß
      BS
      Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.
      Küche: Jura Z5 Chrom Bj: 2005
      Büro: Jura XJ9 Bj: 2015
    • Kontrolliere mal deine Energiespar-Einstellungen im Menü und vergleiche mit der Bedienungsanleitung. Ebenso die Ausschaltzeit würde ich mal checken.

      Vielleicht findest Du eine optimale Einstellung.
      Star mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur
      Habe ich geholfen? Dann bitte liken. :thumbup:

      Küche: Jura Z5 2@1 in Hochglanz Schwarz :)

      Zur Zeit in Behandlung: 2x Jura S95, 2x Jura Z5, 1x Jura S70, 1x Jura XS90,


      Zum Verkauf: 2x Surpresso S20 (eine unvollständig), Magnifica Rapid Cappuccino, Magnifica S,
    • Hallo!
      Danke für die 130 Grad Info, hab leider kein Messgerät. Mal sehen, wo ich mir eines besorgen kann, um das Ganze nochmal zu überprüfen.
      Hätte aber noch eine andere Frage:
      Habe bei einer F70 von der Schwägerin bei der Brüheinheit + Drainageventil die Dichtungen gewechselt, und beim Entkalken läuft jetzt das Wasser nicht über den Kaffeeauslauf raus, sondern 2x komplett ganz hinten in die Tropfschale. Ansonsten läuft alles wie es soll, also Kaffee und Spülung im Normalbetrieb sowie im Reinigungsprogramm kommt es vorne.
      ?(
      LG, Jo-Jo
    • Hallo,

      beim Entkalken kommt niemals Wasser durch den Kaffeeauslauf. Jedoch sollte
      die eine Hälfte durch das Dampfrohr und die andere in die Auffangschale gehen.
      Wenn nichts durch das Dampfrohr kommt ist dieser Wasserzweig verstopft.

      Gruß
      BS
      Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.
      Küche: Jura Z5 Chrom Bj: 2005
      Büro: Jura XJ9 Bj: 2015
    • O.k., vielen Dank! Die erste Hälfte des Wassers kommt schon aus dem Dampfrohr...
      Dann war das einfach dämlich von mir. Ich stell bei unserer z5 beim Entkalken eine einzelne, größere Schüssel unter den Kaffee- und den Heisswasserauslauf. Und ehrlich gesagt hab ich da (offensichtlich) noch nie speziell darauf geachtet, aber nachdem die Schüssel voll war bin ich immer ohne groß darüber nachzudenken davon ausgegangen, dass da auch was aus dem Kaffeeauslauf raus kommt...
      Liebe Grüsse,
      Jo-Jo
      PS: Recht herzlichen Dank nochmal für alle Tipps und die schnellen Infos!
      INFO-VIDEO

    Hilfe zur selbstständigen Reparatur von Kaffeevollautomaten (Jura, Delonghi, Siemens u.v.m.)