Bosch VeroAroma 300 TES60351DE - Meldung: Gerät abkühlen lassen

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Weiternutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Nähere Informationen zu Cookies und Ihrer Widerspruchsmöglichkeit, entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

    • Bosch VeroAroma 300 TES60351DE - Meldung: Gerät abkühlen lassen

      Hersteller: Bosch | Typ-/Modell: VeroAroma 300 TES60351DE | ca. Baujahr: 2016

      Seit heute morgen erscheint nach dem Einschalten und Anforderung der Zubereitung die Meldung "Gerät abkühlen lassen". Das Gerät ist aber weder warm noch unter Belastung gewesen. Hatte es schon vom Netz, ohne Erfolg. Hat jemand eine Vorstellung, was die Ursache ist? Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich der erste mit diesem Problem bin ...
      Vielen Dank schon einmal für die Rückmeldungen.

      Mechanische Kenntnisse vorhanden: JA | Elektrische Kentnisse vorhanden: NEIN | Messgerät vorhanden: NEIN
    • Hallo,
      ich hatte das Problem bereits an 3 x EQ.6 Series 300 (aber an anderen Modellen wird es die selbe Ursachen haben). Wir haben 2 davon in der Firma und einen hatte ich mal daheim (in die neue Küche haben wir ein Kaffee-Vollautomaten integriert)
      Bei allen 3 Automaten war es das Mahlwerk und zwar auf einer Seite war die Kohlebürste komplett weg, so dass die Drahtfeder direkt auf die Lammellen des Kommutators drückte, anstatt die Kohlebürste an den Kommutator anzudrücken. Das Mahlwerk selbst kostet ca. 80 inkl. Versand. Passende Kohlebürsten (4 x 6 x 8 bis12 mm) gibt es im Internet genügend Anbieter zur Auswahl (ich suchte diese zuerst irgendwie erfolglos). Ich kaufte dann ähnliche und habe diese sich zurecht bearbeitet (Feder und Kupferdrahtgeflecht entfernen und eine kleine Nut reinfeilen, damit die Drahtfeder vom Mahlwerk nicht wegrutschen kann) und dann läuft das Mahlwerk wieder einwandfrei. Kosten: 1-2 € und ein bisschen Arbeit.
      Ich habe diese bestellt:

      amazon.de/gp/product/B07FSRR83…tle_o04_s01?ie=UTF8&psc=1

      Ich hoffe, dass ich mit meinem kurzen Bericht vielen weiterhelfen kann.Lass Euch den Kaffee schmecken.
      VG

      Arno
    • @Wulfa
      Genau wie der Enrico69 es beschrieben hat.
      Anbei ein paar Fotos, die vielleicht weiterhelfen :thumbup:
      Bilder
      • 1_Siemens_EQ6_auseinander.jpg

        248,92 kB, 2.967×1.293, 55 mal angesehen
      • 2_Siemens_EQ6_Mahlwerk_noch_eingebaut.jpg

        403,89 kB, 3.024×4.032, 74 mal angesehen
      • 3_Siemens_EQ6_Mahlwerk_offen.jpg

        341,99 kB, 3.024×4.032, 73 mal angesehen
      • 4_Siemens_EQ6_Mahlwerk_Motor_Kohlebürsten_ausgetsuscht.jpg

        211,45 kB, 3.675×2.792, 71 mal angesehen
    • Hi

      Als erstes die Kaffeemaschine läuft wieder. Neue Kohlen eingebaut wie aus dem obigen Link von maikel13.

      Eine Kohle hatte es komplett zerlegt. Da war rein gar nichts mehr. Und zwar genau die, wie oben aus dem Bild 3 (Kohle, die von oben zu sehen ist). Die andere hatte noch rund 8 mm. Irgendwie schon merkwürdig.

      Zwecks der Kohlen hatte ich beim unserem hiesigen Händler nachgefragt. Antwort war folgende. Gibt es nicht als Original zu kaufen. Es muss immer das Mahlwerk (80€) getauscht werden, da sonst die Elektronik einen defekt erleidet. So einen Quatsch habe ich noch nie gehört.

      Vielen Dank für eure Hilfe.

      In diesem Sinne und Gruß
      Wolfgang
      INFO-VIDEO

    Hilfe zur selbstständigen Reparatur von Kaffeevollautomaten (Jura, Delonghi, Siemens u.v.m.)