Bosch Verobar Mahlwerk zerlegen reinigen

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Weiternutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Nähere Informationen zu Cookies und Ihrer Widerspruchsmöglichkeit, entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

    • Bosch Verobar Mahlwerk zerlegen reinigen

      Hallo Zusammen,

      ich habe bei meiner Verobar 100 mal das Mahlwerk zerlegt und gereinigt.
      Wer dies auch machen möchte oder dazu Infos braucht, kann hier meine Bilder mal ansehen.

      Gruß
      KH
      Bilder
      • 20151128_200502_resized.jpg

        418,93 kB, 918×1.632, 2.207 mal angesehen
      • 20151128_201455_resized.jpg

        478,65 kB, 918×1.632, 1.347 mal angesehen
      • 20151128_213323_resized.jpg

        972,28 kB, 1.494×2.656, 1.267 mal angesehen
      • 20151128_213613_resized.jpg

        979,34 kB, 1.494×2.656, 1.006 mal angesehen
      • 20151128_213637_resized.jpg

        906,17 kB, 1.494×2.656, 929 mal angesehen
      • 20151128_215034_resized.jpg

        726,42 kB, 1.494×2.656, 801 mal angesehen
      • 20151128_215039_resized.jpg

        864,16 kB, 1.494×2.656, 705 mal angesehen
      • 20151128_215628_resized.jpg

        851,8 kB, 2.656×1.494, 807 mal angesehen
      • 20151128_213214_resized.jpg

        215,68 kB, 1.024×576, 738 mal angesehen
      • 20151128_213307_resized.jpg

        216,28 kB, 1.024×576, 717 mal angesehen
    • Danke für die Bilder kaffeehals.

      Ich möchte andere Mahlwerkzerleger (egal welches Fabrikat) hiermit davor warnen, in einem Putzanfall wirklich alles sauber zu machen. Die meisten Teile lassen sich schön mit Heißem Wasser reinigen, aber der Filzring nimmt das *wirklich* übel. Habe meinen durch Wasserkontakt ruiniert. Er quilkt auf und wird dadurch grösser und dicker so dass er nicht mehr vernünftig in die runde Ausbuchtung passt, in die er eingesetzt werden muss. Ersatz habe ich nirgendwo bekommen und mir eine passen Gummidichtung zurecht basteln müssen. Nicht ideal :( .
      "Verstehe was Du nutzen willst."
    • Habe das Mahlwerk meiner Verobar 300 nun auch mal zerlegt. Die Keramik Mahlsteine sind auch nach knapp 20000 Bezügen noch sehr scharfkantig. Allerdings mahlt es auch in der feinsten Stufe für mein Gefühl viel zu grob. Feiner kann man es doch aber garnicht stellen als das die Pfeile am Ring übereinander stehen, oder? Und falsch zusammenbauen geht m. E. auch nicht.
      Also doch neues Mahlwerk oder gibt's noch irgendwie anders Abhilfe?
      Gruß Marius
    • Pfeil auf Pfeil ist die Idealeinstellung.
      Dennoch muß das Mahlwerk ein Zahn Richtung grob und ein Zahn Richtung fein einstellbar sein.
      Falls das nicht geht muß der Kranz beim einsetzen schon einen Zahn versetzt werden.
      Grundsätzlich empfehle ich erst mal ohne Zwischenrad zu probieren ob das Mahlwerk sich überhaupt auf Anschlag Mahlscheiben mechanisch einstellen lässt.
      Falls nicht Ursache beseitigen.
      Falls ja diese Stellung markieren.
      Nun habe ich einen Referenzpunkt von dem ich ein oder max. zwei Zähne zurück die Idealstellung habe.
      Ein unbeschriebenes Blatt...
    • Was heißt Anschlag Mahlsteine? Die lassen sich nur in einer Stellung einsetzen genau wie der große Zahnkranz. Den Endanschlag für den Mahlstein macht ja dann das Gewinde im großen Zahnkranz.
      Habs nochmal zerlegt. Geht drei Zähne feiner als Pfeil auf Pfeil. Dann siehts ganz Ok aus. Für meinen Geschmack aber immer noch recht grob für feinste Einstellung. Etwas gröber als Pulver Kaffee zumindest.

      Den Dämpfer habe ich erstmal versucht mit 2K Kleber zu dichten. Morgen sehen wir weiter...
      INFO-VIDEO

    Hilfe zur selbstständigen Reparatur von Kaffeevollautomaten (Jura, Delonghi, Siemens u.v.m.)