Nivona NICR 778 - Typ 573 CafeRomatica - Fehler 8 trotz Revision

    • Nivona NICR 778 - Typ 573 CafeRomatica - Fehler 8 trotz Revision

      Hersteller: Nivona | Typ-/Modell: NICR 778 - Typ 573 CafeRomatica | ca. Baujahr: 2017

      Hallo zusammen,
      Unsere Nivona streikt leider mit Fehler 8.
      Was ich bereits gemacht habe:
      Brühgruppe auseinandergebaut gebaut, gereinigt und gefettet.
      Beide Endtaster am Antrieb erfolgreich mit Multimeter auf Funktion geprüft.
      Im Video ist das Verhalten gut zu sein sehen.
      Zum Einschaltzeitpunkt ist der Antrieb in einer Position, in welcher die Brühgruppe herausgenommen werden kann.
      Zum Schluss fährt der Antrieb gegen einen Wiederstand. Wenn man auf die Brühgruppe beobachtet, wird sie im Uhrzeigersinn hochgelupft.
      Meine Vermutung war, dass das das der Antrieb in der falschen Ausgangsposition ist. Mit Überbrückung des Brühgruppentasters habe ich bereits gefühlt alle Positionen ausprobiert. Jetzt weiss ich nicht mehr weiter.



      Kann mir jemand weiterhelfen?

      Mechanische Kenntnisse vorhanden: JA | Elektrische Kentnisse vorhanden: JA | Messgerät vorhanden: JA
    • Lief die denn, bevor irgendwelche Eingriffe gemacht worden? In 2017 gab es eine schlechte Motoren Serie, für den Antrieb.

      Die Endschalter kann man nicht mit einem MM überprüfen, ist schon 100x erwähnt. Als Vollprofi ist es möglich, würde es trotzdem nicht empfehlen. Können auch die Hexfets sein, unwahrscheinlich, weil der Motor vorwärts und rückwärts dreht.
      Wer mich unbedingt privat kontaktieren möchte:
      Tobias.L-Komtra_Forum@directbox.com
      Allgemeine Fragen ins Forum, ich bin kein persönlicher Seelsorger, für Kaffeevollautomaten.
    • @RaulDuke achte bitte darauf,dass sich der Antrieb in der Grundstellung befindet,wenn das Gerät aus ist., wirklich nur minimalste Abweichungen sind ok,da dann die Maschine das neu konfiguriert..
      Bilder
      • IMG_20210513_115432_edit_233959487171069.jpg

        922,91 kB, 1.477×2.057, 13 mal angesehen
      • IMG_20210513_104401_edit_233756400292975.jpg

        971,88 kB, 1.667×2.081, 11 mal angesehen
      Mechanische Kenntnisse vorhanden: JA | Elektrische Kentnisse vorhanden: JA | Messgerät vorhanden: JA
    • Nimm die Brüheinheit raus und mach das ganze nochmal ohne. Also den hinteren Mikroschalter auf der Seite der Brüheinheit mit dem Finger drücken.

      Am besten nochmal mit Video.

      Dann auch mal die Brüheineit mit der Hand komplett durchbewegen. Muss leicht gehen.
      Kontakt: sb_NUE ät stephanb.net
    • Es wird kein Fehler gespeichert. Im schlimmsten Fall sind doch die Hexfets oder der Motor kaputt, das kann man nur durch einen Wechsel feststellen.

      Solche Defekte sind von der Ferne ganz schlecht zu beheben. Ich erinnere mich immer wieder gerne an die NICR770, die habe ich von jemanden angekauft, mit Störung 8 und man hat viel Zeit investiert. Der neue Motor war nach einem Jahr kaputt und hat mir später noch die Hexfets gekillt. Der Antrieb lief etwas langsamer, da gab es dann wohl eine Zeitüberschreitung, der die Störung 8 gebracht hat.

      Wenn man die BG draußen lässt kann es auch Brocken geben, weil die Welle sich dann frei drehen kann. Der Mitnehmer kommt dann an Stellen, wo er nicht hin soll.
      Wer mich unbedingt privat kontaktieren möchte:
      Tobias.L-Komtra_Forum@directbox.com
      Allgemeine Fragen ins Forum, ich bin kein persönlicher Seelsorger, für Kaffeevollautomaten.
    • Die Brüheinheit läuft leicht.
      Das Verhalten der Maschine ist folgendermaßen:
      Antrieb in Grundstellung -> Einschalten -> Antrieb fährt im Uhrzeigersinn ca. 15mm, dann Fehler 8 -> Maschine wird nochmals eingeschaltet-> wieder fährt der Antrieb 15mm im Uhrzeigersinn -> dann gegen den Uhrzeigersinn über beide Wellen auf der Scheibe vom Antrieb gegen einen Widerstand. Die Brüheinheit habe Ich zur Sicherheit dringelassen.

    • Der Mitnehmer ist ja auf der anderen Seite des Antriebs, in Grundstellung zeigt er beim draufschauen mit den Nasen nach rechts und dreht dann gegen den Uhrzeigersinn nach links zum Drainageventil. So ist es auf jeden Fall bei der Melitta. Die müssten ja gleich sein. Meine ich. Sonst warte was die Profis schreiben.

      Aber sicher dass der Antrieb schon in Grundstellung Initial steht? Hatte hier auch schon BrauneSuppe verlinkt... Sieht auf deinem Video anders aus oder nicht?
    • Mach mal weiter folgendes:

      Maschine unbedingt eingeschaltet lassen. Dann den Brühgruppenschalter betätigen.
      Wenn der Antrieb gefahren ist, Schalter für ein paar Sekunden loslassen, dann wieder drücken.

      Das Ganze ein paarmal wiederholen und filmen.
      Kontakt: sb_NUE ät stephanb.net
    • Nur mal ne Vermutung weil so noch nie gesehen:

      Kann es sein, dass die Kurvenscheibe abgenutzt ist und der rechte Schalter nicht ausreichend betätigt wird?

      Kannst ja mal versuchen, den Schalter etwas an die Scheibe ranzudrücken oder etwas Isolierband auf die kleinen Nocken zu kleben.

      Oder ein Multimeter auf Durchgangsmessung an den rechten Schalter und schauen, ob es beim Überfahren piept.
      Kontakt: sb_NUE ät stephanb.net
    • Nivona wird bei dem Defekt kräftig in die Teilekiste greifen und großzügig tauschen.

      Bisher habe ich noch keine 700er Nivona wegschmeißen/schlachten müssen. Eine Melitta CI/Barista ist eher mal ein Totalschaden. Ohne die benötigten Teile zu haben wird ggf die Pauschalreparatur am wirtschaftlichsten sein. Oder verkaufen, neue kaufen :/
      Wer mich unbedingt privat kontaktieren möchte:
      Tobias.L-Komtra_Forum@directbox.com
      Allgemeine Fragen ins Forum, ich bin kein persönlicher Seelsorger, für Kaffeevollautomaten.
    • Die Kurvenscheibe ist nicht abgenutzt, die Taster klicken hörbar.
      Der Antrieb wurde bisher noch nie getauscht.
      Alles ist Original, bis auf die neuen Microtaster.
      Das Video bei ausgebautem Antrieb, Initialisierung und anschließendem loslassen des Brühgruppentasters mit mehreren Iterationen lädt gerade über meine Holzleitung auf Youtube.

      Ganz konkret höre ich raus, dass ich den Antrieb tauschen sollte. Ist das korrekt?

      Edit: Video ist hochgeladen:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RaulDuke ()

    • Wie viel Geld möchtest du denn in die Maschine stecken? Einen neuen Antrieb mit DV etc würde ich niemals neu kaufen, dafür habe ich zu viele Maschinen geschlachtet, ein paar Baristas warten noch auf den Metzger...

      Wenn es hinterher doch die Elektronik ist, dann ärgert man sich nochmal extra.

      Ich unterstütze ja auch die eigene Reparatur aber wenn es zu komplex, vielfältig wird, dann sollte man es sich genau überlegen.
      Wer mich unbedingt privat kontaktieren möchte:
      Tobias.L-Komtra_Forum@directbox.com
      Allgemeine Fragen ins Forum, ich bin kein persönlicher Seelsorger, für Kaffeevollautomaten.
      INFO-VIDEO

    Hilfe zur selbstständigen Reparatur von Kaffeevollautomaten (Jura, Delonghi, Siemens u.v.m.)