Krups EA9010 - Tassen halb gefüllt, undicht

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Weiternutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Nähere Informationen zu Cookies und Ihrer Widerspruchsmöglichkeit, entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

    • Krups EA9010 - Tassen halb gefüllt, undicht

      Hersteller: Krups | Typ-/Modell: EA9010 | ca. Baujahr: 2018

      Maschine macht Kaffee, Tassen sind aber nur halb voll. Wasser unter der Maschine.

      Mechanische Kenntnisse vorhanden: JA | Elektrische Kentnisse vorhanden: JA | Messgerät vorhanden: JA
    • ich versuche es:
      - Enrfernen: Wassertank, Tresterbehälter, Flasche mir Reinigungsmittel, Untere Wasserschale, obere Stahlblende abnehmen, Kaffeebohnenebehälter leeren
      - Hintere Plastikabdeckung mit Gewalt nach oben schieben und abnehmen
      - Schrauben von der Abdeckung oben entfernen 7x.
      - Türen links und rechts: oben und unten Stifte abnehmen und türen entfernen
      - Obere Abdeckung abnehmen, Kontakte hinten ablösen
      - Seitliche Abdeckungen: li und re jeweils 2 Schrauben oben und unten von vorne herauschrauben
      - Hinten: 2 Schrauben zentral herausschrauben
      - Seitliche Abdeckungen vorsichtig herausnehmen
      - Jetzt ist die Maschine nackig
      - Von oben Brükolbenschraube herausdrehe, Schlauch trennen und Kolben abnehmen. Federhalterung mit herausnehmen, Feder nicht beschädigen. Merk dir die Position.
      - Kolbensieb abnehmen nachdem die Schaube herausgedreht wurde, Kolben reinigen, Dichtungen ersetzen, am liebsten rote, mit Silikonfett einschmieren und beiseite legen
      - Die Maschine jetzt auf die linke Seite legen
      - Schrauben der unteren Abdeckung lösen, Kabel aus der Fixierung lösen und Abdeckung beiseite legen. Jetzt hast du Zugang zur unteren Schraube der Achse
      - Mit zwei Torx Schraubendreher, "oben" am inneren Sieb in der Brühkammer und "unten" am Gegenpol der Achse diese lösen und herausnehmen. Dabei könnte die besagte Dichtung halb nach oben, halb nach unten herauskommen denn sie ist kaputt. Beachte die Reihenfolge der Teile und die Position auf der Achse.
      - Alles reinigen, auch den inneren Sieb.
      - Brühkammer so gut es geht innen reinigen, besonders die Fläche wo die Dictung eingebaut wird.
      - Dichtung mit Silikonfett einbauen, auf den richtigen Einbau oben/unten und den richtigen Sitz achten
      - Jetzt Schritt für Schritt den ganzen Weg zurück gehen und Teile einbauen.
      - Keine Gewalt anwenden und versuche nicht mit unpassenden Werkzeugen zu arbeiten (z.B. wenn keine Torx da).
      - Auf den richtigen Sitz der Plastikabdeckungen beim Zusammenbau achten.

      Sende mir eine PN im Notfall

      Viel Erfolg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von haimik ()

    • Hallo,
      Ich habe die Dichtung jetzt raus. Sie ist aber nicht kaputt. Der Fehler müsste woanders liegen. Beim demontieren des unteren Deckels ist noch ein Teil heraus gefallen. Wo gehört das hin?
      Es sieht aus wie eine Verschlusskappe.
      Bilder
      • 76F8AC27-A5AE-4A61-A005-FEDDA186710D.jpeg

        46,39 kB, 318×240, 19 mal angesehen
    • Der Stift ist einer von den beiden die die Türen unten halten.
      Einfach von unten reindrücken. Wenn die Türen beide eine hatten wurde er wahrscheinlich bei einer Reparatur nicht mehr gefunden und ersetzt. Der alte blieb drin.
      Ich habe die neue Dichtung von oben, mit Silikonfett geschmiert, reingerdückt und geschaut dass sie nicht nur halb drin ist.
      Achte auf die Einbaulage oben/unten.
    • Hallo,
      Danke für die gute Anleitung. Die Maschine läuft wieder. Die Dichtung war zwar nicht kaputt, allerdings nach unten rausgesprungen. Ich habe sie ersetzt und auch die beiden vom Kolben.
      Der Stift für die Tür ist auch wieder drin. Nach Montageende blieb auch kein Teil übrig.
      Nochmals vielen Dank.
      INFO-VIDEO

    Hilfe zur selbstständigen Reparatur von Kaffeevollautomaten (Jura, Delonghi, Siemens u.v.m.)