Krups EA9010 - zu wenig Crema

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Weiternutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Nähere Informationen zu Cookies und Ihrer Widerspruchsmöglichkeit, entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

    • Krups EA9010 - zu wenig Crema

      Hersteller: Krups | Typ-/Modell: EA9010 | ca. Baujahr: 2017

      Hallo Zusammen,
      ich besitze eine Krups EA9010. Ich kenne mich mittlerweile ganz gut damit aus und habe einige Reparaturen (wir besitzen in der näheren Familie zwei davon) mit Erfolg gemeistert. Jetz zum Problem: die Maschine macht sehr wenig bis gar keine Crema. Ich muss dazu gestehen dass die Dichtung unterhalb des Tresterkolbens gerissen ist und ich diese sobald sie geliefert wird ersetzen werde. Die Brühkolbendichtungen sind neu.
      Unterhalb des Siebs des Brühkolbens befindet sich ein Gummiventil. Der Kaffee muss dadurch, untzerwegs zum Auslauf. Ich habe gelesen dass dieses Ventil erst bei einem bestimmten Druck öffnet und auch für Crema zuständig ist.
      Fragen:
      - Welche Rolle spielt das Ventil und gibt es das als Ersatzteil. Ich bin seit Tagen auf der Suche, ohne Erfolg. Es wird nirgends angeboten.
      - Sonstige Vorschläge bezüglich Crema? Meine zweite Maschine, eine Nivona, produziert viel Crema mit der gleichen Kaffeesorte. Die Geräte stehen probehalber nebeneinander.
      Jeder Vorschlag oder Kommentar ist willkommen.
      Vielen Dank!
      haimik

      Mechanische Kenntnisse vorhanden: JA | Elektrische Kentnisse vorhanden: JA | Messgerät vorhanden: JA
    • Hallo Tobias,
      danke für die Antwort.
      Die sehen gut aus und zerfallen nicht.
      Die Membrane nennt sich Cremaventil allerdings muss wie geschrieben der ganze Kaffee dadurch.
      Ich habe inzwischen im Netz eine für mich plausible Erklärung gefunden: Der Kaffee wird durch die "Düse" (Membrane) gezwungen, verwirbelt, aufgeschäumt und er sieht wie mit Crema aus. Ob das echt ist und so schmeckt ist eine andere Frage.
      Ich tendiere dazu einen Test ganz ohne Ventil zu machen, mal sehen was passiert.
      Heute wird aber die oben erwähnte Dichtung ausgetauscht. Das geht ganz gut ohne die Maschine komplett zu zerlegen. Wenn diese undicht ist kann der Druck gar nicht aufgebaut werden und die Ausgangssituation für weitere Überlegungen wäre schlecht.
      Viele Grüße,
      haimik
    • Das Cremaventil kann man soweit nicht zerstörungsfrei ausbauen, wenn man Pech hat. Ohne so ein Ventil kommt nur Plörre raus :/ Kann man bei Saeco oder Jura ganz einfach testen, verwirbelt wird da nix, es wird nur ein Gegendruck geschaffen, wo die Pumpe gegen arbeiten muss, dadurch entsteht auch Crema. Beim Filterkaffee hat man auch keine/kaum Crema, höchstens im Filter. Auch die Frenchpress oder Bäder Kännchen produzieren keine Crema, nur Technik mit Gegendruck.
      INFO-VIDEO

    Hilfe zur selbstständigen Reparatur von Kaffeevollautomaten (Jura, Delonghi, Siemens u.v.m.)