Jura Impressa F8 - Rutschkupplung Mahlwerk

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Weiternutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Nähere Informationen zu Cookies und Ihrer Widerspruchsmöglichkeit, entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

    • Jura Impressa F8 - Rutschkupplung Mahlwerk

      Neu

      Hersteller: Jura | Typ-/Modell: Impressa F8 | ca. Baujahr: 2016

      Hallo,
      ich habe die Tage an einer Jura F8 aus 2016 eine Wartung durchgeführt. Dabei ist mir beim Mahlwerk aufgefallen, dass die sonst üblichen Federn mit den Kugel (Rutschkupplung) nicht eingebaut sind. Hierzu habe ich 3 Bilder in den Anhang beigefügt. Man sieht rechts die Förderscheibe der F8 und links die einer E-Reihe. Deutlich ist zu sehen, dass man erstmal auch keine Rutschkupplung einbauen kann, da die entsprechenden Löcher samt Messinghülsen nunmal fehlen. Es währe jetzt für mich keine Problem dies umzurüsten, wollte aber erstmal ein paar Meinungen einholen. Im Mahlwerksboden und im Mahlwerkskegel sind die Aussparungen ja wie üblich vorhanden. Daher ein paar Fragen:
      Ist die Rutschkupplung überhaupt noch nötig? Welchen Sinn könnte es machen, die Rutschkupplung einfach nicht mehr ab Werk einzubauen? Macht es Sinn die Rutschkupplung nachzurüsten?
      Ich bedanke mich schonmal vorab, für ein paar Anregungen.
      Grüße
      Andreas

      Mechanische Kenntnisse vorhanden: JA | Elektrische Kentnisse vorhanden: JA | Messgerät vorhanden: JA
      Bilder
      • 20200204_192516.jpg

        880,78 kB, 2.016×1.512, 15 mal angesehen
      • 20200204_192536.jpg

        754,54 kB, 2.016×1.512, 5 mal angesehen
      • 20200204_192651.jpg

        723,11 kB, 2.016×1.512, 5 mal angesehen
    • Neu

      Das Selektionsverfahren beim Aussortieren von Fremdkörpern, wie Steine oder Holz bei Kaffeebohnen hat sich zwar stark verbessert. Wie ich aus eigener Erfahrung berichten kann, kommt es aber selten immer noch vor, dass Steine oder Gehölz die Rutschkupplung ausgelöst hat und dadurch das Getriebe gerettet wurde.
      Möglicherweise wird deshalb aber neuerdings auf die Rutschkupplung verzichtet, da das Risiko kalkulierbaren ist...
      Ich persönlich habe ein gutes/ besseres Gefühl, wenn eine verbaut ist!

      LG Jönne
      Die Hummel hat 0,7 cm² Flügelfläche bei 1,2 Gramm.
      Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen.
      -die Hummel weiß das nicht und fliegt einfach! :thumbsup:
    • Neu

      Wie Harald schon geschrieben hat, haben die neueren
      Aroma+ Mahlwerke keine Steinsicherung mehr, da diese
      bei der ersten Generation der Aroma+ Mahlwerke zu
      sehr vielen Problemen geführt hat.
      Insbesondere gehen dadurch auch die Mahlsteine kaputt,
      weil sich die Steinsicherung teilweise dann so verkantet hat,
      dass eine Kugel übergesprungen ist und sich an falscher
      Position unter dem Mahlkegel festgesetzt hat. Als Folge
      schleifen dann Mahlkegel am Mahlring aneinander und
      werden blitzschnell zerstört/stumpf.

      Von daher wenn ein altes Aroma+ Mahlwerk auftaucht
      besser mit einem Förderteller ohne Steinsicherung
      ausrüsten.

      Gruß
      BS
      Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.
      Küche: Jura Z5 Chrom Bj: 2005
      Büro: Jura XJ9 Bj: 2015
      INFO-VIDEO

    Hilfe zur selbstständigen Reparatur von Kaffeevollautomaten (Jura, Delonghi, Siemens u.v.m.)