Bosch VeroBar AromaPro 100 TES71151DE - Mahlwerk verstopft, Kaffee wässrig

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Weiternutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Nähere Informationen zu Cookies und Ihrer Widerspruchsmöglichkeit, entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

    • Bosch VeroBar AromaPro 100 TES71151DE - Mahlwerk verstopft, Kaffee wässrig

      Hersteller: Bosch | Typ-/Modell: VeroBar AromaPro 100 TES71151DE | ca. Baujahr: 2013

      Guten Morgen,

      ich bin im Besitz zweier Bosch Verobar 100.Eine Benutze ich Privat, die andere steht an meinem Arbeitsplatz.Beide habe ich gebraucht gekauft.
      Bei der Privaten Maschine handelt es sich um die Aroma Pro Variante TES71151DE/23, bei der anderen um die Normale Verobar 100.Beide Funktionieren Tadellos, nur der Kaffee schmeckt bei der jeweiligen Maschine anders.Das seltsame ist, dass der Kaffee bei der Aroma Pro, verglichen mit der Verobar, eher nach Wasser als nach Kaffee schmeckt.

      Ich muss gestehen, ich mag meinen Kaffee nicht zu stark und trinke ihn gerne mit Milch damit er nicht Bitter schmeckt.Allerdings schmeckt er bei der Aroma Pro wirklich Fad.Bei der Verobar 100 hingegen ist der gleiche Kaffee sehr Kräftig und Intensiv, fast schon zu stark für meinen Geschmack.Ich dachte zuerst, es läge vlt am Kaffee selbst, da dieser ausgegast sein könnte, und somit das Aroma flöten gegangen ist.Oder an der Brüheinheit.Jedoch habe ich ich am Freitag die Brüheinheiten getauscht (Alte und neue Version), und es änderte sich rein gar nichts.Mir fiel auch auf, dass der Trester bei der Verobar 100 wesentlich besser gepresst wird, sprich es kommen schöne Pellets in den Behälter.Bei der Aroma Pro hingegen landet teils Matsch in der BE und dem Behälter.

      Nachdem Google mir nicht helfen konnte, bzw nur Dinge sagte die ich schon versucht hatte, reinigte ich die Brüheinheiten gründlich, fettete sie und versuchte das ganze nochmals, ohne erfolg.Dann zerlegte ich die Maschine, und stellte fest, dass der Auswurf des Mahlwerks der über der Brühgruppe sitzt, völlig mit Pulver zugesetzt ist.

      Ich baute das Mahlwerk aus, da ich nicht richtig an den auswurf heran kam, und zerlegte es dann auch Komplett, als ich sah wie es im Inneren aussah.
      Das Mahlwerk habe ich über Nacht Trocknen lassen, um zu verhindern dass Feuchtigkeit im Mahlwerk sein übelstes tut.

      Die ersten Bezüge tat ich mit der Gröbsten Mahlleistung und stellte das Mahlwerk dann nach und nach Feiner ein.Nach etwa 8 Bezügen lies ich einen Kaffee Stufe 3 Fein gemahlen durchlaufen, und Versuchte ihn, und es war kein Vergleich zu Vorher oder der Verobar 100.Der Kaffee hat mich fast aus den Socken gehauen.

      Ich hatte den Kaffee sonst auf Stufe 4-5 und musste ihn nun auf 1 Stellen, da dieser so Intensiv im geschmack war.Das einzige was nun noch war, war der Trester, der etwas Matschig aus dem Behälter kam, aber hauptsache der Kaffee schmeckte.

      Am Samstag dann, zog ich mir einen Kaffee, und der Schmeckte dann wieder Fad und Wässrig, wie vor der Reinigung des Mahlwerks.Ich habe dann Versucht, mit Reinigungsprogrammen einen Erfolg zu erzielen, jedoch blieb dieser aus.

      Die Maschine hat jetzt gerade mal 900 Bezüge Kaffee, dafür 2200 Milchgetränke (Vorbesitzer) auf dem Zähler.Die Verobar 100 hat im Gegensatz gute 9000 Tassen Kaffee auf der Uhr.

      Im Zuge des Drehregler Problems, habe ich beide Maschinen zerlegt und das Problem beseitigt.Dabei viel mir auf, dass die Aroma Pro säuberer war als die 100, sprich Pfleglicher behandelt wurde.Ich weis nun leider nicht, ob das Mahlwerk an einer der Maschinen getauscht wurde.

      Unabhängig ob mir hier jemand helfen kann, werde ich veruschen, die Mahlwerke über kreuz zu Tauschen und schauen ob sich etwas tut.

      Brüheinheiten haben beide den Metallbügel, sind aber nicht ganz Baugleich.Eine davon ist aber die neueste Version :
      komtra.de/siemens-ersatzteile/…-kaffeevollautomaten.html

      Die aktuelle läuft nicht ganz so leichtgängig wie die der Verobar 100, jedoch Krächzt diese nicht, knackt nicht oder ähnliches.Die Laufbahnen sind gefettet, ebenso habe ich das ganze mit 4 Dichtringen Versucht.

      Bei Mahlgrad Fein weiterhin Matschiger unförmiger Trester, bei Grobem Mahlen besser.

      Falls jemand das selbe Problem hatte, oder Rat weis, wäre ich für eure Hilfe dankbar.

      Schönen Sonntag.

      Mechanische Kenntnisse vorhanden: JA | Elektrische Kentnisse vorhanden: NEIN | Messgerät vorhanden: JA
      Bilder
      • 84989074_168500487914169_1108091563684134912_n.jpg

        187,34 kB, 1.512×2.016, 41 mal angesehen
      • 85015765_485625465460369_7824635251656753152_n.jpg

        163,6 kB, 1.512×2.016, 21 mal angesehen
      INFO-VIDEO

    Hilfe zur selbstständigen Reparatur von Kaffeevollautomaten (Jura, Delonghi, Siemens u.v.m.)