Bosch VeroCafe LattePro TES51551DE - pumpt kein Wasser während des Start Vorgangs

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Weiternutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Nähere Informationen zu Cookies und Ihrer Widerspruchsmöglichkeit, entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

    • Bosch VeroCafe LattePro TES51551DE - pumpt kein Wasser während des Start Vorgangs

      Hersteller: Bosch | Typ-/Modell: VeroCafe LattePro TES51551DE | ca. Baujahr: 2017

      Moin Zusammen

      Bin neu hier im Forum habe bisher schon mehrere verschieden Modelle von verschieden Herstellern wieder ans laufen gebracht. Aber nun habe ich nen Kandidaten auf dem Tisch der es mir nicht einfach macht || . Da ich so wohl hier im Forum als auch im restlichen Netz keine passende Antworten gefunden habe, dachte ich mir probiers mal hier, da ich hier schon viele Lösungen für die ein oder anderen Probleme gefunden habe :) .

      So nun aber zu dem Problem ich habe eine defekten Bosch VeroCafe LattePro TES51551DE bei dieser war die Elektronik defekt (ging nicht mehr an). Diese habe ich bereits erfolgreich getauscht denke ich :) . Maschine geht zumindest wieder an.
      Die Elektronik war aus ner Spender Maschine also keine neue, bei der Spender Maschinen war Brüh Antrieb und Boiler defekt die wollte ich nicht mehr reparieren sonst lief die.
      Das Problem ist jetzt nach dem Tausch der Elektronik und wieder zusammen bauen springt die Pumpe kurz beim Start vor Gang an dannach höre ich nur ein klacken evtl vom Flowmeter ?( . Dannach kommt die Fehlermeldung Neustart Bitte mehr nicht. Also Neustart durch geführt wieder das gleiche nur dies mal springt die Pumpe gar nicht erst an sondern es kommt nur das leise klacken.
      Wenn ich die Maschine jetzt wieder öffne also Seitenwand und Wassertank ab mache die Maschine einschalte und den Wassertank mit Hilfe eines Magneten simulieren läuft die Pumpe an allerdings sehr laut da sie ja kein Wasser zieht. Scheint so als würde die Pumpe nur kurz laufen nach dem sie einmal Luft bekommen hat.
      Wenn ich jetzt wieder alles zusammen baue genau das gleiche Spiel Pumpe läuft einmal laut an dannach ist schluss und es kommt wieder nur das leise klacken. Nun zu meinen Frage:
      Kann es sein das es evtl die falsche Elektronik ist und die die Pumpe verkehrt ansteuert? Gemessen habe ich an der Elektronik eine Dauer Spannung von ca. 50 V wenn die Pumpe angesteuert wird geht es hoch auf glaube ich ca. 230 V müsste ich nachher noch mal messen.
      Oder ist die Pumpe evtl. defekt?
      Ach ja und wie kann ich noch mal das Baujahr heraus finden?

      Vielen Dank schon mal im Vorraus :)
      Gruß
      Alex

      Mechanische Kentnisse vorhanden: JA | Elektrische Kentnisse vorhanden: JA | Messgerät vorhanden: JA
    • So hab nun mal weiter geschraubt und habe den Komponenten Test gemacht Pumpe und Flowmeter arbeiten so wie sie sollen. Nur das Keramikventil anscheind nicht. Ich kann es ansteuern und es fährt auch aber irgendwie nur ein mal in Position 2 dannach bewegt es sich zwar noch aber es zeigt keine andere Position an. Ist es defekt oder kann man es Reparieren?
    • DevilBlackRat schrieb:

      Ach ja und wie kann ich noch mal das Baujahr heraus finden?
      Schaue Dir die FD-Nummer an.

      z.B. FD 9907
      ersten zwei Zahlen sind das Jahr (immer +20!)= 99+20=2019
      zweiten Zahlen sind der Monat 07= Juli

      Zum Rest Deiner Fragen kann ich leider nichts sinnvolles
      beitragen - könnte aber schon sein, dass das KV defekt
      ist...

      Gruß
      BS
      Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.
      Küche: Jura Z5 Chrom Bj: 2005
      Büro: Siemens EQ7 M Bj: 2013
    • Heute noch mal nach geschaut mir ist auf gefallen das in der Spender Maschine ein KV mit zwei Reed Schalter eingebaut ist (Alte Form?) und bei der anderen ein KV mit nur einem Reed Schalter. Beide Maschine sind Bosch VeroCafe LattePro allerdings mit wesentlich unterschiedlichen Baujahren. Weiß einer ob es da mal Änderungen gab so das die Elektroniken nicht mit einander kompatibel sind?
    • Sorry, aber ich ich halte deine Reparaturversuche für ziemlich abenteuerlich. Im Laufe der Jahre wurden etliche Komponenten der BSH-Geräte mehrfach geändert, z.B. Hauptplatine, Keramikventil, Mahlwerkssteuerung usw. Das bedeutet, dass man sehr genau schauen muss, dass man das wirklich passende Ersatzteil einbaut. Übrigens, ein Flowmeter arbeitet völlig geräuschlos! Da ist nix mit "Klacken"....
    • Bitte neustarten ist offt ein defecten schalter der anntrieb der bruhgruppe. Mann kánn die stecker 3-poligen stecker vom platine abnehmen und messen ob die durchgang von 0Ohm wechseld nach +/-2Ohm zwichen grun und rot und rot und weiss. Also: messen zwichen Grun und rot, bein ausgeschalten machine und nochmall messen zwichen grun und rot nachdem die bruggruppe nach oben ist gefahren. Messt mann kein wiederstandänderung dan ist hws die schalter kaputt. So auch Rot-Weiss messung durchfuhren. Passiert offt beim wasserlekkage am Keramikventil oder kaffeelekkage beim oberen andockstuck des bruhgruppe. (Siehst du wasser/kaffeespuren auf die anntriebmotorgehause?)Wenn die machine zwishen bestimten zeit kein anderung des schaterstatus sieht, gibt es oft diese meldung. Leiter muss die GANZE machiene gesplitten werden um beim schalter zu kommen. EInsprtizen mit electronikflussigkeit hilft, sonnt wechseln ( Conrad # 704185). Status kánn auch im SDS menu ausgelesen werden, aber ist nicht immer zuverlässig. Ann die aussenseite kann mann NICHT beim schalter kommen.
    • Werde mich morgen mal ans Messen machen :-). Danke für den Tipp. Nein da sind keine Spuren zu sehen leider. Werde aber morgen berichten was bei raus gekommen ist.

      Und zum Thema Abenteurlich ja das stimmt wohl dachte mir nur machst aus zwei eine wird schon irgendwie klappen. Stecker Belegung war bei beiden gleich bis auf wir gesagt das KV. Wusste nicht das ob wohl gleicher Name der Maschine so viel unterschieden vorhanden sind :-(. Gibt es denn eine Möglichkeit die Software der Elektronik up zu daten? Oder kann das nur Bosch?
    • Hatte heute wieder ein EQ6 met anntriebstörung. Diesmal schalttete die machine komplett ab nach einschalten und wohl am moment beim BG antriebmoment. Display aus, und das wars dan. Anntriebstecker abgenommen und weiter als Gerät abkuhlen kam es dan nicht beim aufstarten. Schalterstecker abgenommen deutete Gerät neustarten im display. Ein kleine Indiz was auch hier die dreck im umgebung des KV und BG anntrieb. Doch die letzte sah ziemlich sauber aus.


      Machine gesplit, motor raus, mal messen. Diesmal war die schalter des obererkennung des BG die ursache. Wie sie sehen mehr als 100Ohm widerstand.



      Wie Sie sehen ist das innere des motors ganz bedeckt mit wasser und Kaffeespuren. Und dan amm meisten am seite des schalter. Sieht so aus ob es diesmal zwichen achse und gehause eingekommen ist.


      Hab die schalter eingespritzt mit cleaner aber die gaben dan noch 3Ohm durchgang, neue sind noch niederiger also neue solls dann sein. Tatsachlich lauft die machine wieder. War mich nicht bekannt das ein defecten obere anntriebschalter die machine ausschalten lasst. ;( Beim defecten untere wars mir bekant das die BG manchshmal nicht nach unter geht.

    • Okay also die Maschine die ich auf dem Tisch hatte war definitiv die elktrinok defekt die hatte geschmorrt hat man gerochen und auch gesehen. Lag wahrscheinlich an einem undichte Schlauch glaub der von der Pumpe bei fehler nach vorne wasser raus führt.
      Morgen mach ich mich mal ans Messen und weiter eingrenzen irgendwie wird die schon wieder ans Leben gebracht
    • Hallo schwarze Ratte.
      Verstehe ich nicht, wenn auf der Elektroni alt wie neu die gleiche Versionsnummer steht brauchst du nicht anzweifeln ob es die richtige ist.
      Mir ist keine Pumpe bekannt die nicht mit 230V läuft.
      Wenn nur 50V AC anliegt ist warscheinlich die gebrauchte Elektronik defekt oder passt nicht.
      Die Pumpe kann nichts dafür wenn sie nur 50V geliefert bekommt, da kann sie nur Klack machen.
      Vergleiche noch mal die Versionsnummern.
      Ein unbeschriebenes Blatt...
    • Hallo Katermikesh
      Die Pumpe bekommt mittlerweile ihre 230 V AC.
      Die Versionsnummer sind leider nicht die gleichen :-(. Aber ist denn in der Elektronik so ein Unterschied zwischen ner Maschine von glaube 2010 und 2016? Habe auch probiert zum testen das KV und die Front Steuerung aus der Spender Maschine ein zu bauen ohne erfolg aber normalerweise müsste dann doch die Maschine funktionieren weil dann ist ja im Prinzip die Steuerung komplett auf Alt.

      Fehler Beschreibung sieht nun wie folgt aus:
      Maschine geht an, Pumpe pumpt etwas Wasser, die Brühgruppe fährt (Schalter des Brüh Antriebs gemessen funktionieren), das Keramikventil läuft durch gäng ohne abzuschalten und dann kommt die Meldung Bitte neu Starten.
      An welcher Stelle könnte ich noch den Fehler suchen oder muss ich tatsächlich ne neue Elektronik besorgen die die gleiche Nummer hat? Oder gibt es doch nen möglichkeit diese mit einer neuen Software zu versehen? ?(
    • Die Kontakte des alten KV's Messe ich heute Abend mal durch.
      Wenn diese in Ordnung sind und ich das KV plus die alte Frontsteurung einbauen müssre es doch eigentlich laufen oder sehe ich das etwa falsch ?( . Könnte der Fehler evtl auch von einem unzureichenden Wasserfluss durch einen z. B. defekten Boiler hervor gerufen werden? Merkt das KV ob es Wasser Bekommt oder nicht?
      INFO-VIDEO

    Hilfe zur selbstständigen Reparatur von Kaffeevollautomaten (Jura, Delonghi, Siemens u.v.m.)