DeLonghi ESAM 3500 Pronto Cappuccino - Es kommt kein Wasser mehr durch, verstopft?

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Weiternutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Nähere Informationen zu Cookies und Ihrer Widerspruchsmöglichkeit, entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

    • Mach mal eine Entkalkerlösung rein und spüle die Hälfte wechselweise mit der spülentaste und Heisswasser durch. Dann Maschine ausschalten und über Nacht einwirken lassen. Morgen dann den Rest durchspülen.
      Gruß Stefan
      -------------------------------------------------------


      Ich beantworte keine Fragen per Email, dafür ist das Forum da! Vor allen manuellen Arbeiten am Gerät den Netzstecker ziehen ! Sture Ignoranten der Groß/Kleinschreibung und Satzzeichen werden ignoriert.


      Mal ist man Hund, mal ist man Baum.
    • Hast du überhaupt ein Messgerät? Wenn ja, welches? Weißt du was eine Durchgangsprüfung ist?
      Gruß Stefan
      -------------------------------------------------------


      Ich beantworte keine Fragen per Email, dafür ist das Forum da! Vor allen manuellen Arbeiten am Gerät den Netzstecker ziehen ! Sture Ignoranten der Groß/Kleinschreibung und Satzzeichen werden ignoriert.


      Mal ist man Hund, mal ist man Baum.
    • Du hast mein Problem erkannt. Ein Batteriemessgerät habe ich noch, aber hier geht es ja wohl um Größeres...aber:

      Kannst Du nicht aufgrund meiner Situationsbeschreibung bereits mit großer Wahrscheinlichkeit sagen, wo der Fehler liegt?

      Es gibt 2 Thermostate. Kann bei der vorliegenden Fehlermeldung trotzdem Jedes der 2 Thermostate - oder Beide defekt sein? Oder steht nicht schon fest, welches Thermostat überhaupt nur in Frage kommt? Oder kann ein völlig anderer Defekt vorliegen?
    • Verzewifelter schrieb:

      Oder kann ein völlig anderer Defekt vorliegen?

      Das ist mittlerweile so unübersichtlich, daß ich nichts ausschließe.
      Gruß Stefan
      -------------------------------------------------------


      Ich beantworte keine Fragen per Email, dafür ist das Forum da! Vor allen manuellen Arbeiten am Gerät den Netzstecker ziehen ! Sture Ignoranten der Groß/Kleinschreibung und Satzzeichen werden ignoriert.


      Mal ist man Hund, mal ist man Baum.
    • Ich versuche eine Zusammenfassung:

      1. Defekt - kein Wasserdurchlauf beim Entkalken - hast Du analysiert "Eingangsfilter verstopft" - beseitigt. Danach Spülung und Dampferzeugung OK, Letztere teils Dampf, teils Wasser. Aber Fehlermeldung "Zu fein gemahlen, Wasserauslauf einsetzen, OK drücken".

      Erneute Entkalkung über Nacht. Bleibt 2. Defekt: Nach Einschalten und Reinigung Kaffeeauslauf: "Zu fein gemahlen, Wasserauslauf einsetzen, OK drücken".
      Diese Anzeige kann ich nur beseitigen, wenn ich Werkseinstellung wähle. Dann: "Bereit". Dann: Egal, ob ich einen Cappu (!) ziehe, spüle oder nur Dampf erzeuge, erhalte ich danach die Fehlermeldung wie oben.

      Mal umgekehrt gefragt: Welche Ursachen kennst Du für die Fehlermeldung?

      Danke für Deine Geduld!

      Gruss,
      Johannes
    • Flowsensor, Pumpe, Leistungselektronik oder immer noch nicht genügend Durchfluss.
      Gruß Stefan
      -------------------------------------------------------


      Ich beantworte keine Fragen per Email, dafür ist das Forum da! Vor allen manuellen Arbeiten am Gerät den Netzstecker ziehen ! Sture Ignoranten der Groß/Kleinschreibung und Satzzeichen werden ignoriert.


      Mal ist man Hund, mal ist man Baum.
    • Flowsensor sollte OK sein. Auf Deine Vermutung hin "immer noch nicht genügend Durchfluss" werde ich noch mal den Eingangsfilter prüfen, danke auch für diesen Hinweis.

      "Leistungselektronik" kann ich nicht prüfen, und hier kannst Du mich wahrscheinlich nicht unterstützen.

      Wenn sich nichts bessert, werde ich das Gerät wohl doch einschicken müssen - aber einen Versuch war es wert!

      Da Deine Kommentare immer knapper werden, möchte ich Deine wirklich großzügige Hilfsbereitschaft und Zeit nicht länger in Anspruch nehmen. Ich danke Dir noch mal für alle Hinweise!

      Sollte Dir noch was einfallen - ich schau bisweilen im Forum vorbei...

      Herzlichen Gruß,
      Johannes
    • Neues Problem: Gestern waren Wasserdurchlauf und Dampferzeugung OK, aber Fehlermeldung "Zu fein gemahlen, Wasserauslauf einsetzen, OK drücken". Deshalb heute nochmal Überprüfung von Eingangsfilter und Flowsensor. Ergebnis: Jetzt zieht die Pumpe kein Wasser mehr, und zwar nicht mal nach Überbrückung des Filters und des Flowsensors.

      Nachtrag: Trotzdem Dampferzeugung gedrückt, danach funktionierte auch der Wasserbezug wieder! Und die Fehleranzeige ist - weg! :thumbsup:
      Jetzt kam der 1. Cappu - allerdings lief der Kaffeebezug ohne Zeitgrenze. Daraufhin habe ich das Entkalkungsprogramm noch mal gestartet (es war ja ursprünglich nicht zuende gelaufen), und es lief bis zu Ende durch. Jetzt sollte alles wieder richtig funktionieren. Meine Maschine scheint wieder zu 100% OK.

      Falls dieser Beitrag für das Forum nicht nützlich ist, könnt ihr ihn gerne entfernen, aber ich wollte das follow-up komplettieren und gleichzeitig zeigen, daß - zumindest meine - Maschine nicht immer jeglicher Logik zu folgen scheint! ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Verzewifelter ()

    • Dann sollte die Pumpe was weg haben. Übrigens kommen die Antworten kürzer, wenn ich wie jetzt mit dem Handy unterwegs bin.
      Gruß Stefan
      -------------------------------------------------------


      Ich beantworte keine Fragen per Email, dafür ist das Forum da! Vor allen manuellen Arbeiten am Gerät den Netzstecker ziehen ! Sture Ignoranten der Groß/Kleinschreibung und Satzzeichen werden ignoriert.


      Mal ist man Hund, mal ist man Baum.
    • OK, dachte ich geh Dir auf den Senkel...Also die Zeitbegrenzung funktioniert immer noch nicht zuverlässig, zB beim Ausschalten pumpt die Maschine den Tank leer. (Immerhin können wir jetzt aber wieder Cappu trinken!!). Die Pumpe funktioniert wie gesagt wieder gut, nur die Zeitbegrenzung nicht immer.

      Frage: Ist der Flowsensor - oder was sonst? - für die Dauer der Wasserzuteilung verantwortlich? Könnte ja auch nen Schaden haben...
    • Dann nimm den Flowsensor(stecker) mal näher unter die Lupe. Da ist gerne auch mal ein schlechter Kontakt. Oder am Anschluss an der Leistungselektronik mal die Anschlüsse nachlöten.
      Gruß Stefan
      -------------------------------------------------------


      Ich beantworte keine Fragen per Email, dafür ist das Forum da! Vor allen manuellen Arbeiten am Gerät den Netzstecker ziehen ! Sture Ignoranten der Groß/Kleinschreibung und Satzzeichen werden ignoriert.


      Mal ist man Hund, mal ist man Baum.
    • Sorry meine komplette Thermoblock.
      Brühgruppe ist gereinigt und gefettet.

      Lief eigentlich auch die Tage bis auf einmal kaum noch Kaffee raus kam.
      Daraufhin hatte ich die Pumpe gewechselt da sie recht laut war.

      Keine veränderung.

      Gerade dann mal geschaut wenn ich sie einschalte und ausschalte macht sie ja den spülvorgang da finde ich die Flußmenge okay.
      Wenn ich dann aber Kaffee machen will kommt es nur tropfenweise. Und es hört sich an als wenn die Pumpe gegen hohen druck arbeitet.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Teddy040174 ()

    • Hast du mal den schwarzen Schlauch seitlich am oberen Brühkolben und dessen Ablauf kontrolliert, daß da nix verstopft ist?
      Gruß Stefan
      -------------------------------------------------------


      Ich beantworte keine Fragen per Email, dafür ist das Forum da! Vor allen manuellen Arbeiten am Gerät den Netzstecker ziehen ! Sture Ignoranten der Groß/Kleinschreibung und Satzzeichen werden ignoriert.


      Mal ist man Hund, mal ist man Baum.
      INFO-VIDEO

    Hilfe zur selbstständigen Reparatur von Kaffeevollautomaten (Jura, Delonghi, Siemens u.v.m.)