Solac

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Weiternutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Nähere Informationen zu Cookies und Ihrer Widerspruchsmöglichkeit, entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

    • Hallo,

      keine Ahnung. Hatte einmal eine da und repariert - weiß nicht mehr
      ob das auch so war. Da Solac aber keine Ersatzteile verkauft :cursing: und
      immer auf eine Kundendienstreparatur besteht :thumbdown: , fasse ich keine
      mehr davon an.

      Gruß
      BS
      Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.
      Küche: Jura GIGA 5 Pianoblack-Chrom Bj: 2012
      Büro: Jura XJ9 Bj: 2015
    • Hallo Harald,
      habe mal mehrere Solac Geräte in einer Versteigerung erstanden.
      Bei 4 von 5 Geräten war immer reichlich Wasser im Tresterbehälter.
      Trester war richtig matschig und es stand reichlich Wasser im Tresterbehälter.
      Bei einem Gerät ist so gut wie kein Wasser im Tresterbehälter gelandet.
      Die läuft perfekt. Dort tropft es nur mal ab und zu in den Tresterbehälter.
      Würde ich als normal bezeichnen.
      Mit viel Wasser im Trester Behälter würde ich als defekt bezeichnen.
      Was schreibe ich hier überhaupt ?
      Jetzt habe ich es gemerkt..............
      harry owl ??
      Hi Harald......................
      Mit freundlichem Gruß
      Volker
    • So, habe die Solac geöffnet und möchte mal kurz hier beschreiben, wie es geht. Das Gehäuse besteht aus zwei Teilen: Vorderfront mit Bediendisplay und hinteres Gehäuse in U–Form. Zum Öffnen müssen folgende Schrauben raus: am Bohnenfach 4 Schrauben, unter der Heizplatte 2 Schrauben, an der Rückseite die 2 oberen Schrauben, an der Wassertankseite die obere Schraube, an der Frontseite 1 Schraube hinter der Auffangschale, hinter der Servicetür 3 Schrauben zur Vorderfront, an der Bodenplatte die 4 äußeren Schrauben, die mit dem Gehäuse verschraubt sind. Dann kann man die Vorderfront nach vorne klappen und das hintere Gehäuse nach oben abziehen. Eigentlich gar nicht so schwer..... Die Solac sieht von innen recht ordentlich aus. Sauber verarbeitet mit den üblichen Teilen, die auch in anderen KVAs verarbeitet sind. Nur die Heizung ist etwas seltsam, sieht aus wie ein Boiler aus früherer Zeit .
      Bei meiner Solac war nur die Pumpe trocken gelaufen. Ein wenig Wasserdruck mit der Spritze und alles lief wieder wie geschmiert.
      Ich habe schon so ziemlich alle Marken an KVAs repariert und muss sagen, so schlecht ist die Solac eigentlich nicht.
      So, ich hoffe, dass meine kleine Anleitung anderen Solac-Bastlern ein wenig hilft.
      Beste Grüße
      Woki
      INFO-VIDEO

    Hilfe zur selbstständigen Reparatur von Kaffeevollautomaten (Jura, Delonghi, Siemens u.v.m.)