Melitta CI Touch F630-101 - Gehäuse der Antriebseinheit gebrochen

    • Melitta CI Touch F630-101 - Gehäuse der Antriebseinheit gebrochen

      Hersteller: Melitta | Typ-/Modell: CI Touch F630-101 | ca. Baujahr: 2022

      Hallo wertes Forum,
      ich habe seit einigen Tagen schon etwas Probleme mit unserer CI Touch, 3 Jahre alt und eigentlich sehr gut in Schuss.
      Die Maschine ist immer gepflegt worden und hat dann plötzlich von jetzt auf gleich angefangen, Wasser und Kaffee in die Auffangschale zu befördern.
      Nach Blick ins Netz, Drainageventil und neue Dichtungen bestellt und dann beim Eintreffen das gute Stück zerlegt.
      Dabei ist mir dann aufgefallen, dass das Gehäuse der Antriebseinheit gebrochen ist. (siehe Bilder) Warum auch immer. Nun lastet auf dem Gehäuse auch ordentlich Druck wenn die Brühgruppe in die obere Position gefahren wird und das Wasserzulaufventil der Brühgruppe in eine Seite des Drainageventils fährt. Aber so? Im Netz finde ich niemanden, der dieses Problem schon hatte.
      Ich habe es dann zunächst mit Pattex versucht und alles wieder zusammengesetzt (Drainageventil neu!). Das ging dann zwei Tassen gut, bis wieder Wasser in der Wanne und unter der Maschine stand. Die Klebestelle hält dem Schub der Brühgruppe geklebt nicht stand.
      Nun habe ich die ganze Antriebseinheit neu bestellt, da es das Gehäuse nicht separat gibt.
      Bevor ich es einbaue, hat jemand so etwas schon gesehen? Ich habe etwas Bedenken, das die Maschine dann die neue Einheit gleich wieder schrottet.
      Die Brühgruppe kann ich mit der Hand leicht bewegen, die tut äußerlich was sie soll. Mikroschalter zur Endlagenabschaltung schalten auch sauber durch. Auf dem einen Bild steckt der eine nicht in den Rasten, das ist natürlich im zusammengesetzten Zustand der Fall.
      Über eure Rückmeldungen freue ich mich!
      Grüße
      Salamies

      Mechanische Kenntnisse vorhanden: JA | Elektrische Kentnisse vorhanden: JA | Messgerät vorhanden: JA
      Bilder
      • IMG_3435.JPG

        95,15 kB, 480×640, 24 mal angesehen
      • IMG_3456.JPG

        636,68 kB, 1.512×2.016, 21 mal angesehen
      • IMG_3457.JPG

        736,02 kB, 1.512×2.016, 22 mal angesehen
    • Hallo,

      hatte ich in der Form noch nie. Aber vielleicht wer
      anders hier. Ich kann mir auch nicht wirklich
      vorstellen warum das passiert sein könnte.
      Wird mit dem neuen Antrieb schon wieder in
      Ordnung sein…

      Gruß
      BS
      Immer logisch und Schritt für Schritt vorgehen. Blinder Aktionismus kostet Zeit und Geld.
      Küche: Jura GIGA 5 Pianoblack-Chrom Bj: 2012
      Büro: [sJura GIGA X3 ALU Bj: 2014
    • Naja, die Brühgruppe kann man nicht "falsch" einsetzen und der Winkel ist ja vorgegeben, d.h. die Bewegung machen die Schienen in der Brühgruppe.
      Ich denke, das die Bewegung nach oben mechanisch nicht ganz ausgereizt wird, sondern durch den Mikroschalter wird die Bewegung abgeschaltet, kann aber auch sein, das beides identisch ist.
    • Hab das gerade mal angesehen, sieht aber normal aus.
      Zum Thema "Düse fährt in das Drainageventil": Ist es normal, das genau dieser Bereich im normalen Betrieb innerhalb einiger Tage sehr stark verschmutzt? Ich mache die Brühgruppe mindestens einmal wöchentlich gründlich sauber und der Bereich des Drainageventils ist nur sehr schwer zugänglich und immer voller Trester. Ist das bei euch auch so?
      Bilder
      • IMG_3458.JPG

        963,05 kB, 1.512×2.016, 12 mal angesehen
      • IMG_3459.JPG

        892,84 kB, 1.512×2.016, 15 mal angesehen
      • IMG_3460.JPG

        881,22 kB, 1.512×2.016, 13 mal angesehen
      • IMG_3461.JPG

        814,84 kB, 1.512×2.016, 13 mal angesehen
    • eine Frage noch abschliessend.
      Ich hatte die Brühgruppe komplett zerlegt zu Reinigungszwecken und so auch den oberen Brühkolben. Steigrohr und Sieb hatte ich ebenfalls runter. Beim Zusammenbau dann war ich mir nicht mehr sicher wie stark die beiden Schrauben angezogen sein sollen, die das Steigrohr halten. Ich denke, das dies die Federwirkung des Steigroohrs und Brühkolbens beeinflusst?
    • Hallo,

      fest aber nicht zu fest - eben so, dass das Steigrohr
      gehalten wird und nicht undicht wird. Mit dem oberen
      Brühkolben bzw. seiner Funktion hat das nix zu tun...

      Gruß
      BS
      Immer logisch und Schritt für Schritt vorgehen. Blinder Aktionismus kostet Zeit und Geld.
      Küche: Jura GIGA 5 Pianoblack-Chrom Bj: 2012
      Büro: [sJura GIGA X3 ALU Bj: 2014
      INFO-VIDEO

    Hilfe zur selbstständigen Reparatur von Kaffeevollautomaten (Jura, Delonghi, Siemens u.v.m.)