Nivona NICR 848 - Typ 692 CafeRomatica - Milchschaum funktioniert nur sporadisch

    • Nivona NICR 848 - Typ 692 CafeRomatica - Milchschaum funktioniert nur sporadisch

      Hersteller: Nivona | Typ-/Modell: NICR 848 - Typ 692 CafeRomatica | ca. Baujahr: 2016

      Hallo werte Nivona Gemeinde :D

      long story short, würde ich sagen, wenn es so wäre...

      Maschinendaten:
      • 12000 Bezüge
      • 10000 Kaffee
      • 2000 Milchgetränke
      • Baujahr 2016
      Übernahme der Maschine vor einem Jahr von anderem Vorbesitzer, der bislang hauptsächlich Kaffee/Espresso bezogen hatte.
      Verwendung jetzt hauptsächlich für Milchgetränke.

      Große Reinigung und Revision der Maschine nach der Übernahme, da aus Gegend mit relativ hartem Wasser stammt und doch schon einige Jahre auf Buckel hat.

      Brühgruppe wurde mit komplett neuen Dichtungen, Brühsieb, Cremaventil, Einlaufstutzen und dem Schlauch-Mod für den oberen Brühkolben versehen. Brühgruppe ist perfekt dicht und auch sehr guter Kaffee, der da rauskommt.
      Antrieb ebenfalls leichtgängig und verfährt einwandfrei alle Stellungen.

      Neues Mahlwerk, neues Drainageventil, Expansionskammer und Kaffeeauslauf wurden eingebaut. Alle Dichtungen der wasserführenden Wege wurden ersetzt und die Maschine innen komplett blitzblank gereinigt.

      Alle Leitungen sind absolut wasserdicht.
      Wasser am Ort liegt zwischen 3-5 dH.
      Maschine wurde 4 mal mit Durgol, teilweise mit extra scharfer Mischung, entkalkt und mehrfach mit Tablette gereinigt.
      Was das Putzen an sich angeht, bin ich vermutlich etwas über-penibel.
      Es wird trotz weichen Wassers und Wasserfilter jede Woche das System und der Aufschäumer mit den vorgesehenen Reinigern geputzt und alle zwei Wochen entkalkt.
      Jeden Abend wird die Brühgruppe saubergespült und jedes Fitzelchen rumfliegendes Kaffeepulver aus dem Maschineninneren entfernt.

      An sich funktioniert die Maschine, was Kaffeebezug angeht, perfekt. Leise, zuverlässig, feste Pucks und guter Kaffee.
      Aaaber...

      Symptom:
      Milchschaum funktioniert wie die Maschine gerade lustig ist.
      Manchmal drei Bezüge nacheinander absolut perfekter Schaum.
      Manchmal bei zehn Versuchen nach kurzer Zeit ein Spucken und Spotzen.

      Es wird frische Vollmilch 3.5% aus dem Kühlschrank mit einer Milchlanze von Nivona verwendet.

      Wenn es funktioniert, dann schaltet die Maschine brav von Milch auf Schaum und aus beiden Ausläufen kommt herrlich feiner Milchschaum. Der Latte ist dann ein schaumgekrönter Traum.

      Wenn es nicht funktioniert, dann ist der Ablauf immer der selbe.
      Die Maschine schaltet von Milch auf Schaum. Die ersten paar 4-6 Sekunden läuft der Schaum normal aus.
      Dann beginnt die Maschine aus dem rechten Auslauf zu zischen und zu spucken, linker Auslauf läuft noch zwei Sekunden normal.
      Danach dann auch auf dem anderen Auslauf nur noch Spucken.

      Änderung der Milchbehälter-Höhe, Drücken am Schlauch oder an den Anschlüssen ist komplett ohne Einfluß auf den Ablauf.

      Keinerlei Dampfaustritt in der Maschine, solange die Milch "geschäumt" wird.
      Dampfmenge, verglichen anhand der Vergleichsvideos aus dem Forum von funktionierenden Maschinen, sieht ausreichend aus.

      Lösungsversuche:

      • Zunächst wurde die Maschine erneut mehrfach entkalkt.

        Keine Änderung.
      • Dann habe ich alle Leitungen ausgebaut und separat in Entkalker gelegt, gespült und durchgeblasen.
        Alle Leitungen, vom Wassertank bis zum Kaffeeauslauf, und natürlich auch alles rund um das Keramikventil, sind absolut sauber und frei.
        Leitungen sind wie original verlegt und natürlich korrekt angeschlossen.

        Keine Änderung.
      • Dann gab es ein neues Auslaufventil.

        Keine Änderung.
      • Neuen Aufschäumer gekauft und eingebaut.

        Keine Änderung.
      • Neue originale Schläuche für Milchsystem.

        Keine Änderung.
      • Neuen Doppelauslauf für den Aufschäumer.

        Keine Änderung.
      • Neuen Adapter für Dampfdüse eingebaut.

        Keine Änderung.
      • Danach noch die genannte Milchschaum-mod mit Gummieinsatz und weißer Kappe versucht.

        Keine Änderung.
      • Neuen Luftzufuhrstutzen mit Blechscheibe und grauer Kappe eingebaut.

        Keine Änderung.
      • Danach noch eine neue Pumpe und Membrandämpfer.

        Keine Änderung.
      • Dann Keramikventil aufgemacht, Mikroschalter durchgemessen, Dichtung getauscht und mit dem Paraliq geschmiert.

        Keine Änderung.


      So wie ich das sehe, habe ich eigentlich nur noch drei Dinge nicht an dem Gerät ersetzt:
      Das komplette Keramikventil, den Thermoblock oder das Flowmeter.
      Wobei ich das Flowmeter ausschließe, da der Kaffee bis auf den gemessenen Milliliter jeweils in der Ausgabe perfekt stimmt.

      Habe das komplette Nivona Forum hier von vorne bis hinten durchgelesen.
      Und mir fällt langsam wirklich nichts mehr ein, außer die beiden Teile auch noch zu tauschen.
      Das das einem wirtschaftlichen Totalschaden schon spätestens nach Ersatz der Pumpe gleichkam, ist mir durchaus bewußt.

      Frage:
      Bislang habe ich Saeco Intelia, Melitta Caffeo Solo und diverse Siemens Geräte anderer Leute gewartet und repariert.
      Bei keiner hatte ich jemals einen Defekt, der sich nicht ziemlich schnell eingrenzen und beheben ließ.

      Anders bei diesem ansonsten wunderbar funktionierenden Gerät im eigenen Haushalt.
      Ich würde mich sehr freuen, wenn mir eine oder mehrere der anwesenden Koryphäen aus dem Nivona/Eugster Bereich einen Tipp geben könnten, was ich noch übersehen haben sollte?

      Dankeschön! 8o

      Mechanische Kenntnisse vorhanden: JA | Elektrische Kentnisse vorhanden: JA | Messgerät vorhanden: JA
      Bilder
      • schlecht.JPG

        340,62 kB, 883×1.570, 13 mal angesehen
      • gut.JPG

        530,82 kB, 1.073×1.907, 12 mal angesehen
      • trester.JPG

        446,4 kB, 1.073×1.907, 15 mal angesehen


    • Danke für deine Antwort @sb_NUE

      Bin leider zu garnichts gekommen, die letzten Tage.
      Habe nur vorhin mal ein Video gemacht, wie es im Tropfschalenbereich aussieht.
      Das ist nachdem die Maschine frisch geputzt, eingeschaltet, gespült und Tropfschale geleert wurde.

      Erster Bezug ist ein Latte, zweiter Bezug nochmal einfach nur 100ml Milchschaum.

      Hoffe, dass ich Morgen mal die Maschine wieder aufmachen und deine beiden Tests machen kann.
      INFO-VIDEO

    Hilfe zur selbstständigen Reparatur von Kaffeevollautomaten (Jura, Delonghi, Siemens u.v.m.)