Jura S9 Avantgarde Impressa - kein Lebenszeichen mehr

    • Jura S9 Avantgarde Impressa - kein Lebenszeichen mehr

      Hersteller: Jura | Typ-/Modell: S9 Avantgarde Impressa | ca. Baujahr: 2010

      Hallo,

      Gestern Morgen wollte ich, wie immer, Kaffee beziehen, aber die Maschine war nicht beleuchtet, so wie mit dem Knopf
      ausgeschaltet, was aber nicht der Fall war.

      Hat jemand eine Idee, welches Teil da kaputt sein könnte? Eventuell nur eine Sicherung?

      Mit freundlichen Grüßen
      ProApe

      P.S.: da meine Maschine seit einigen Jahren keine Probleme mehr gemacht hat, war ich seit Jahren nicht mehr hier im Forum, wo mir schon oft geholfen wurde, und ich bin zuerst in einem anderen gelandet, wo ich die gleiche Frage gestellt habe, wollte also kein Crossposting machen.
      Ich konnte mich auch nicht mehr hier anmelden als Aloha und musste mich neu registrieren

      Mechanische Kenntnisse vorhanden: JA | Elektrische Kentnisse vorhanden: JA | Messgerät vorhanden: JA
    • besten Dank für die Antwort!
      Ich habe inzwischen hier im Forum recherchiert und threads gefunden die das gleiche Problem betreffen.
      In einem Beitrag steht was von einer Sicherung.
      Um an den Trafo zu kommen, muß ich, wenn ich mich nicht irre, die hintere Wand abnehmen? und um die abnehmen zu können muß ich den Deckel lösen? Was kostet eigentlich ein Trafo?
      Ich habe schon viel an dieser Maschine herumgeschraubt, aber schon einige Jahre nicht mehr, weil sie Ruhe gab.
      Irgendwann hätte ich sie sowieso wieder öffnen müssen, da sie seit einiger Zeit manchmal Wasser verliert. Also ein weiteres Problem, für das ich aber einen neuen Thread eröffnen müsste?
      Hö, was meine Elektrischkenntnisse anbelangt, ist es dann auch nicht soo weit her. Leider kann man nur auswählen, ob man welche hat oder nicht, ohne Abstufung.
      Ich muß mal zuerst wissen, ob das Gleich- oder Wechselstrom ist (sagt schon was aus über das Niveau meiner Kenntnisse, denke ich).
    • Ich werde nicht beschreiben wie man an den Trafo kommt, dafür reichen die alten Anleitungen aus. Unter Anleitungen von Nutzern ist was zur Pumpe geschrieben, dies ist auch lesenswert. Ein Trafo funktioniert nur mit Wechselspannung. Wer dort misst, sollte wissen was er tut, ab da herrscht Lebensgefahr, wegen Netzspannung.
      Wer mich unbedingt privat kontaktieren möchte:
      Tobias.L-Komtra_Forum@directbox.com
      Allgemeine Fragen ins Forum, ich bin kein persönlicher Seelsorger, für Kaffeevollautomaten.
    • Ich mische mich kurz ein. Man kommt nicht drum rum die Rückwand abzunehmen, das ist schon mal Voraussetzung.
      Dann kann man an der Elektronik die Stecker zum Trafo suchen (es handelt sich um 2 rote und 2 weiße Leitungen).
      Dort kann man schonmal messen ob Spannung anliegt.
      Achtung hier liegt auf einem Paar 230 Volt Netzspannung an, also hier den Stecker bzw. einschalten wenn man weiß was man tut.
      Oder Elektriker ist es besteht Lebensgefahr.
      Auf dem anderen Paar liegen ca 12Volt an.
      Wenn Sie sich nicht sicher sind was Sie tun, Finger weg.... zu gefährlich.
    • Diese Anleitungen sind mir bekannt. Ich wollte wissen, welche genau er meinte.
      Die Rückwand habe ich abgenommen und die Pumpe mit dahinter dem Trafo herausgezogen.

      Die 230V sind auf der Seite wo es nur 2 Kontakte gibt von denen ich einen abgezogen habe, um die Aufschrift auf dem Bild lesbar zu machen?
      Tobias hatte geschrieben:

      Tobias.L schrieb:

      Ein Trafo funktioniert nur mit Wechselspannung
      Das gilt auch für die 230V am Eingang, nehme ich an, sonst hätte er das wohl präzisiert!?

      mike-the-bike schrieb:

      Achtung hier liegt auf einem Paar 230 Volt Netzspannung an, also hier den Stecker bzw. einschalten wenn man weiß was man tut.
      Und wenn mein Multimeter dort 230V anzeigt, dann bedeutet das lediglich, dass Netzkabel und Schalter ok sind?

      mike-the-bike schrieb:

      Auf dem anderen Paar liegen ca 12Volt an.
      da gibt es aber 2 Paare, 1+2 mit 15V und 3+4 mit 9V


      mike-the-bike schrieb:

      Wenn Sie sich nicht sicher sind was Sie tun, Finger weg.... zu gefährlich
      Deshalb stelle ich ja so viele Fragen. Mit der Antwort auf diese Fragen traue ich mir das durchaus zu. Letztes Jahr habe ich eine CNC-Fräse, außer der Steuerung, selbst zusammengebaut, mit viel Hilfe über Discord und Anydesk. Und die Fräse funktioniert!

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Proape ()

    • Im Innern sehe ich nicht wo das Wasser herkäme; ich nahm mal an, es käme vom Vorderteil, von der Brühgruppe.

      Ich habe die 9 und 15 V noch nicht gemessen; ich wollte sie am Trafo messen, du meinst ich müsse sie an der Platine messen? Dafür muß ich aber zuerst herausfinden wo.
    • Wenn es um Elektrik geht, dann werde ich etwas ungehalten, wenn zu erkennen ist, dass der gegenüber nicht über die passenden Kenntnisse verfügt.

      Wenn wird der Trafo primär Seitig durchgebrannt sein oder ein Kontakt hat sich gelöst. Am einfachsten misst man an den weißen oder roten Kabeln. Man kann den Trafo auch mit einer Widerstandsmessung überprüfen, ohne mit Netzspannung arbeiten zu müssen. Die 9/15V sind ungefährlich, weil galvanisch getrennt. Man kann sich viel selber beibringen, ich wilder auch in Bereichen, wo ich offiziell nichts zu suchen habe, trotzdem mache ich es, weil ich vorher eine umfangreiche Gefahrenanalyse mache. Kommt es zu einem Schaden, dann muss man selber damit klar kommen. Bei Strom geht es meistens böse aus, außer der FI (RCD) funktioniert.
      Wer mich unbedingt privat kontaktieren möchte:
      Tobias.L-Komtra_Forum@directbox.com
      Allgemeine Fragen ins Forum, ich bin kein persönlicher Seelsorger, für Kaffeevollautomaten.
    • Tobias.L schrieb:

      Wenn es um Elektrik geht, dann werde ich etwas ungehalten, wenn zu erkennen ist, dass der gegenüber nicht über die passenden Kenntnisse verfügt.
      Wenn du mir jetzt Unrecht tun würdest hätte ich Grund, beleidigt zu sein, aber dem ist nun mal nicht so ;), aber mach dir mal keine Sorgen, ich wusste in diesem Fall zwar nicht genau, was zu tun ist, aber ich weiß sehr wohl, was zu unterlassen ist.

      Ich habe mal den Widerstand gemessen einmal an den beiden Kabeln auf der einen Seite:1, und einmal die weißen: 0, und die roten:0.
      Welche Schlussfolgerung kann man daraus ziehen?
    • Auch wenn es über eine Widerstandsmessung möglich ist. Aber warum misst du nicht einfach die Spannung, die benötigten Werte hast du ja
      Auf der einen Seite solltest du 230V, auf der anderen Seite halt 9 bzw 15V. Das du dein Messgerät auf Wechselspannung einstellen musst, weißt du ja auch bereits.
      Ich habe den Hinweis von Tobias so verstanden, dass es durch die Widerstandsmessung möglich ist komplett strom- und gefahrlos festzustellen, ob der Trafo hin ist. Falls eine der Wicklungen eine Unterbrechung hat, müsste das Messgerät "Unendlich" (O.L) anzeigen.

      VG Jönne
      Die zehn Gebote Gottes enthalten 279 Wörter, die amerikanische Unabhängigkeitserklärung 300 Wörter, die Verordnung der europäischen Gemeinschaft über den Import von Karamelbonbons aber exakt 25911 Wörter.
    • Proape schrieb:

      Ich habe mal den Widerstand gemessen einmal an den beiden Kabeln auf der einen Seite:1, und einmal die weißen: 0, und die roten:0.
      Ich weiss nicht, wie der Widerstandswert sein müsste, schätze um die 100 Ohm.
      Vermutlich hast du den Einstellbereich zu hoch gewählt. Ich würde es auf 2K oder 200 einstellen.

      VG Jönne
      Die zehn Gebote Gottes enthalten 279 Wörter, die amerikanische Unabhängigkeitserklärung 300 Wörter, die Verordnung der europäischen Gemeinschaft über den Import von Karamelbonbons aber exakt 25911 Wörter.
    • Wenn man ein Bild von dem Messgerät hätte, dann würde ich es wahrscheinlich entsorgen oder nur an der Modelleisenbahn messen.

      Die Eins wird links im Display stehen, dürfte unendlich sein, somit ist die primäre Spule bzw die Temperatursicherung durch. Die Null wird wird kräftig abgerundet sein, die Spule ist kein Supraleiter. Die sekundäre Wicklung brennt auch nicht durch.
      Wer mich unbedingt privat kontaktieren möchte:
      Tobias.L-Komtra_Forum@directbox.com
      Allgemeine Fragen ins Forum, ich bin kein persönlicher Seelsorger, für Kaffeevollautomaten.
    • Tobias.L schrieb:

      Wenn man ein Bild von dem Messgerät hätte, dann würde ich es wahrscheinlich entsorgen


      Erst mal ein Bild vom Messgerät, das ich letztes Jahr gekauft habe.
      Würdest du es entsorgen?

      Ich habe das Gerät auf 200 Ohm eingestellt. Das Resultat bleibt das gleiche: 1 an den Eingängen, 0 an den Ausgängen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Proape ()

    • Wie vermutet, das Messgerät würde ich niemals kaufen, wenn ich es in die Finger bekäme, dann würde ich es unbrauchbar machen:
      de.m.wikipedia.org/wiki/Messkategorie

      Der Trafo ist primär durchgebrannt, das kann man reparieren, ich würde es nicht tun, weil ich genug liegen habe. In der Signatur ist eine Mail-Adresse, da kannst du mich direkt erreichen.
      Wer mich unbedingt privat kontaktieren möchte:
      Tobias.L-Komtra_Forum@directbox.com
      Allgemeine Fragen ins Forum, ich bin kein persönlicher Seelsorger, für Kaffeevollautomaten.
    • Tobias.L schrieb:

      Ein Messgerät kann ich nicht empfehlen, weil ich nicht weiß, was überhaupt gemessen werden soll.
      Das weiß ich ja nicht im voraus. Wie in diesem Fall. Meine Kaffeemaschine ist kaputt und ich will herausfinden, durch messen, woran es liegt. Und um zu wissen, was und wie ich messen muß komme ich dann hierhin mit meiner Frage.
      Was könnte es denn sonst noch wichtig sein zu messen, was meins nicht kann?

      Tobias.L schrieb:

      Ein passables liegt zwischen 20-30€, was einigermaßen etwas taugt.
      Dieses war teurer. So ganz verstanden habe ich nicht, warum es nichts taugt.

      Ich habe übrigens noch ein anderes, aber das ist anscheinend nicht zuverlässig(er), ist letztes Jahr festgestellt worden, als ich, mit ganz präzisen Instruktionen, meine CNC-Fräse verkabelt habe (obschon ich 0 Ahnung davon hatte funktioniert die Fräse - weil ein geduldiger Mensch mir Schritt für Schritt über discord vorgegeben hat, was ich tun musste). Daher habe ich ersteres dann gekauft und mein Helfer hatte nichts daran zu beanstanden. Aber es gibt ja noch andere Messungen die es nicht messen kann.
      Bilder
      • 20220717_172923_resized.jpg

        742,04 kB, 1.302×2.312, 14 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Proape ()

      INFO-VIDEO

    Hilfe zur selbstständigen Reparatur von Kaffeevollautomaten (Jura, Delonghi, Siemens u.v.m.)