Belastbare Maschine für Hausgebrauch und Büro

    • Belastbare Maschine für Hausgebrauch und Büro

      Hallo

      Unsere
      varianza CSP F57/0-101 Caffeo ist jetzt 3 Jahre alt. Wird nur zu hause benutzt, das allerdings sehr intensiv.

      Wir trinken sehr viel Kaffee, die Machine ist bereits das 4te mal komplett zerlegt und einiges ersetzt worden. Dank dieser Seite konnte ich bisher alles erfolgreich reparieren.

      (Kohlen vom Mahlwerkmotor, 2x Drainageventil, Verteilerventil vom Thermoblock, gerissene Schlauchverbinder, BG bereits 3mal komplett neu abgedichtet) jetzt ist eine Thermosicherung defekt, ich hoffe danach geht sie wieder. Für dieses Junge alter sind das doch schon ziemliche viele Reparaturen gewesen. Natürlich fingen diese auch erst nach Ablauf der Garantie an. Für ungeschickte Hände ist diese Maschine jedenfalls nicht geeignet. Dank meines Hobbys (RC Schiffe+Segler) bin ich in der Lage vieles selber zu reparieren.



      jetzt die Frage, welche Maschine ist für einen Kaffeeverbrauch von 1kg in 5 Tagen am besten geeignet und nicht so wartungsintensiv wie diese?


      An Arbeit bekommen wir zu dritt ein neues Büro, hierfür suche ich eventuell eine gut gebrauchte Maschine, die auch im Bedarfsfall leicht zu reparieren ist.

      Hier würde der Verbrauch bei ca 20 Tassen am Tag liegen.

      für Tipps und Anregungen wäre ich sehr Dankbar

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von zackermann ()

    • Die gleichen Maschinen hätte ich jetzt auch genannt.

      Wie viel hat denn deine Varianza schon runter (Bezüge)? Eine alte Bosch oder Siemens hätte das besser verkraftet, die Varianza ist eher was für den Single Haushalt. Ist doch auch eine Strafe den kleinen Wassertank auf zu füllen.

      Wenn du gerne selber viel schraubst, dann Guck dir noch die normale Jura Avantgarde an oder mein anderer Favorit ist eine Nivona 770. Die genauen vor und Nachteile auf zu zählen sprengt die Leistung, die man im Forum anbieten kann. Die elektrischen Defekte kann man zu 90% reparieren.
      Wer mich unbedingt privat kontaktieren möchte:
      Tobias.L-Komtra_Forum@directbox.com
      Allgemeine Fragen ins Forum, ich bin kein persönlicher Seelsorger, für Kaffeevollautomaten.
    • Naja, merkst was? ;)

      Wir trieben hier auch so um die 5 kg im Monat durch in den letzten Jahren. Alles Nivonas welche ja mit Deiner Varianza eng verwandt sind.
      Da kommt dann halt mal das eine oder andere Drainageventil oder auch mal ein Auslaufventil. Auch hat es bei einer mal den Brühzylinder zerrissen.

      So lange man das alles relativ günstig selbst richten kann, ist das doch ziemlich erträglich.
      Kontakt: sb_NUE ät stephanb.net
    • Ich habe im Büro eine Jura XJ9 stehen. Die ist halbwegs chic, nicht zu laut aber
      man sollte für das Büro auf die Milchgetränke verzichten sonst wird die Pflege
      mühsam...

      Gruß
      BS
      Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.
      Küche: Jura GIGA 5 Pianoblack-Chrom Bj: 2012
      Büro: Jura XJ9 Bj: 2015
    • Ich danke euch erstmal für eure Antworten.
      Für die Arbeit muß es nicht unbedingt eine mit Milchsystem sein.
      Zu hause sollte es schon mal eine Latte oder nen leckeren Cappucino geben.
      Die ganannten Maschinen schaue ich mir einmal an.

      Die Frage nach den Bezügen, interessiert mich jetzt auch einmal, kann ich allerdings leider nicht beantworten, da die Varianza aktuell zerlegt ist.
    • Wenn die Stromkosten nicht so ins Gewicht fallen, dann stell ins Büro eine Avantgarde oder XS, die Maschinen sind teilweise echt billig zu bekommen. Am besten eine nicht ganz so alte, wo das Jura Emblem erhaben ist, also kein glatter Aufkleber. Da ist zu 99% die neue Dampfheizung drin, ohne die hässliche Verschraubung. Kaffeeauslauf und Tastenrechen darf meistens neu, weil nicht mehr schön. Und auf Energiesparen 1 stellen! Wenn keiner Dampf zum schäumen braucht. Elektrische Defekte sind schaffbar, wenn das EEPROM kaputt ist meld dich einfach wieder.

      Für zu Hause Guck ins Nivona Regal, die sind etwas hochwertiger als Melitta, aber soweit baugleich.
      Wer mich unbedingt privat kontaktieren möchte:
      Tobias.L-Komtra_Forum@directbox.com
      Allgemeine Fragen ins Forum, ich bin kein persönlicher Seelsorger, für Kaffeevollautomaten.
    • Die Maschine läuft wieder, zum Glück war es nur eine Thermosicherung.
      Die Sensoren im Vorratsbehälter haben mich auch genervt, durfte das Gehäuse 2mal zerlegen, bevor sie wieder ihren Dienst angetreten haben. Der Mahlwerkmotor ist auch pechschwarz vom Kohlenabrieb, dem vertraue ich auch nicht mehr lange.

      Ich bin euch noch die Bezüge schuldig.
      Aktuell hat sie jetzt 19572 hinter sich. Meine Frau ist bereits kurz davor, das gute Stück in die Tonne zu treten.
      Schauen wir, was als nächstes den Geist aufgibt^^
      Als möglichen Nachfolger haben wir uns für Nivona entschieden ;)

      Für die Arbeit habe ich noch nichts vernünftiges gebrauchtes gefunden.
      was haltet ihr von den beiden?
      De`Longhi Magnifica S ECAM oder
      der Corso ESAM

    • Was für eine Nivona möchtest du denn hinstellen? Fange gerade an eine 788 auf zu bauen, die sieht vielleicht gepflegt aus <X Guck ins Kleingedruckte, bei manchen Nivonas ist ein Aroma+ Mahlwerk verbaut, nicht der Hit.

      DeLonghi mag ich so, wie der Teufel das Weihwasser, würde keine von beiden hinstellen. Es ist immer eine Wundertüte, wie die inneren Werte sind, die ECAM würde ich auch nicht empfehlen. Wenn die ESAM, wenn die den neuen Thermoblock hat, dann hält der ewig aber die anderen Mängel muss man dann in Kauf nehmen.

      Deswegen immer noch die Jura XS90, die läuft einfach durch. Da reicht es aus, wenn du die einmal im Jahr machst. Kommt auch drauf an wie oft du den Wassertank füllen und den Trester leeren möchtest.
      Wer mich unbedingt privat kontaktieren möchte:
      Tobias.L-Komtra_Forum@directbox.com
      Allgemeine Fragen ins Forum, ich bin kein persönlicher Seelsorger, für Kaffeevollautomaten.
    • Die XS90 OT ist mehr Aufwand, wo auch mehr kaputt gehen kann :/ Eine ohne One Touch wäre besser, für nur Kaffee, so kannst du ein kleines Kaffee betreiben. Hoffentlich ohne ein Aroma+ Mahlwerk, wenn das kaputt ist wird es teuer.

      Dann warten wir mal ab, was für ein Trümmer ankommt. Wobei die One Touch das wesentlich schönere Display hat und brav bitte schön sagt und der Drainagemotor macht die leiser, als der Elektromagnet. Meld dich einfach, wenn weitere Fragen kommen.

      Man kann hier schlecht bis ins kleinste Detail auf jegliche Besonderheit eingehen.

      Nivona hat wohl bei allen neuen Modellen dieses Mahlwerk verbaut. Dafür gibt es keine Mahlkegel/Ring, kannst du auch für Jura als Aroma+ Ersatz nehmen, also die Mahlkegel/Ring. Darüber kann man noch lange weiter diskutieren, was gut und schlecht ist. Kannst mir auch gerne eine Mail schreiben, können dann ggf privat weiter diskutieren. Ich mache ja eher alte, Defekte Maschinen, wo noch kein Aroma+ drin ist.
      Wer mich unbedingt privat kontaktieren möchte:
      Tobias.L-Komtra_Forum@directbox.com
      Allgemeine Fragen ins Forum, ich bin kein persönlicher Seelsorger, für Kaffeevollautomaten.
    • Ich habe mich ja jetzt bei euch so ein bischen eingelesen und mir eine gebrauchte CI E970-101 BJ ca 2016-2017 für kleines Geld erstanden. Sie hat 7780 Bezüge hinter sich. Sie soll am Arbeitsplatz eingesetzt werden.
      Nach den bisherigen Fehlern zu dieser Maschine, habe ich gleich einen Testlauf ohne Blende gemacht.
      Es kommt zum Ende des Brühvorgangs schon einiges Wasser aus der Expansionskammer und ein Paar Tropfen kommen hinten an der Brüheinheit runter. Im Gehäuse ist alles trocken.
      Mein Plan ist das DV mit Auslaufventil zu wechseln und mit dem großen Wartungsset die Machine zu Reinigen und neu abzudichten.
      auf was sollte ich nach eurer Meinung noch achten?

      PS: @Tobias.L die Xs90 rennt super und der Fehler mit der Schale konnte beseitigt werden :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von zackermann ()

    • zackermann schrieb:

      Es kommt zum Ende des Brühvorgangs schon einiges Wasser aus der Expansionskammer
      Das gehört so und dafür ist das Drainageventil (Entwässerunsgventil)
      ja auch da - hört sich bis jetzt nicht so an als ob da etwas im Argen wäre.

      Gruß
      BS
      Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.
      Küche: Jura GIGA 5 Pianoblack-Chrom Bj: 2012
      Büro: Jura XJ9 Bj: 2015
    • Freut mich, dass die XS9 ihren Dienst verrichtet, biete ja keinen Schrott an :rolleyes:

      Bevor irgendwas bestellt wird, was eigentlich noch ganz ist, Spar das Geld. Wenn der Stößel im Auslaufventil kaputt ist, dann kann man das mit der unkaputtbaren Reparaturlösung aufwerten. Die Feder muss ggf nachgespannt werden. Im allgemeinen verhält sich der Stößel etwas anders und produziert lustige Geräusche. Bei Milch/Schaum sollte kein Dampf aus der Maschine kommen. Das Mahlwerk kann noch gut sein, es kommt darauf an, wie die Maschine benutzt wurde. Bei weicher Crema Bohne hält es länger, bei harten ist es früher verschlissen. Erstmal alles reinigen und die Programme laufen lassen.

      Wenn lohnt erstmal das Auslaufventil zu begutachten und eine neue Lippendichtung, für den Brühlkolben. Vieles in einem Set ist 'überflüssig'. Fett braucht man ganz wenig, weil der Kaffee schmiert.
      Wer mich unbedingt privat kontaktieren möchte:
      Tobias.L-Komtra_Forum@directbox.com
      Allgemeine Fragen ins Forum, ich bin kein persönlicher Seelsorger, für Kaffeevollautomaten.
      INFO-VIDEO

    Hilfe zur selbstständigen Reparatur von Kaffeevollautomaten (Jura, Delonghi, Siemens u.v.m.)