Melitta Caffeo Barista F 730 - 102 - Frage zur Revision des Keramikventils

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Weiternutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Nähere Informationen zu Cookies und Ihrer Widerspruchsmöglichkeit, entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

    • Melitta Caffeo Barista F 730 - 102 - Frage zur Revision des Keramikventils

      Hersteller: Melitta | Typ-/Modell: Caffeo Barista F 730 - 102 | ca. Baujahr: 2015

      Hallo mal eine Frage zur Revision des Keramikventils . Muss bei dem Keramikventil die Dichtung tauschen und wollte fragen, ob mir jemand sagen kann, ob die Dichtung für das Jura Ventil auch bei den Melitta Maschinen passt ? Scheint ja identisch zu sein !?
      Gruß Jan

      Mechanische Kenntnisse vorhanden: JA | Elektrische Kentnisse vorhanden: JA | Messgerät vorhanden: JA
    • Ob irgendeine Jura-Dichtung passt kann ich nicht sagen.
      Die hier im Shop für die Maschine angebotene Dichtung
      passt auf jeden Fall:
      komtra.de/jura-ersatzteile/jur…rische-keramikventil.html

      Leider ist es aber in 98% der Fälle so, dass die Undichtigkeit
      durch eine defekte schwarze Ventilkappe hervorgerufen wird
      und nicht durch eine defekte Dichtung.
      Die Ventilkappe gibt es originla nicht als Ersatzteil! Bist Du
      sicher, dass es die Dichtung ist? Ansonsten kannst Du Dir
      die zusätzliche Ausgabe sparen...

      Gruß
      BS
      Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.
      Küche: Jura GIGA 5 Pianoblack-Chrom Bj: 2012
      Büro: Jura XJ9 Bj: 2015
    • Vielleicht ist es die Dichtung - vielleicht der Verteiler.
      Ich kenn noch keine "Haltbarkeitsstudie" von den
      Nachbauten - und habe auch selber noch keine
      Erfahrungen wie lange diese halten. Bis man da
      was sicheres weiß, vergehen wohl noch Jahre...

      Gruß
      BS
      Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.
      Küche: Jura GIGA 5 Pianoblack-Chrom Bj: 2012
      Büro: Jura XJ9 Bj: 2015
    • Ich habe schon ein paar Kappen verbaut, bis jetzt gab es noch keine Reklamationen...

      Die Dichtung kann man sich schenken, wenn man den mittleren Teil etwas abschleift/feilt, wie bei einem Verbrennungsmotor :rolleyes: Das hat man bei einem KV auch schon gemacht, weil es seitlich raus lief, man hat ja genug Schrott zum basteln. Neu kommt es erst, wenn es nicht anders geht.
    • Ah okay danke für den Tipp mit dem schleifen. Ich finde sowieso das die Dichtungen immer gleich aussehen, ob nun alt oder neu. Man erkennt den Verschleiß nicht wirklich. Werde mich melden wie das Ergebnis ist, wenn ich die Dichtung getauscht habe. Hoffe natürlich, dass die Dichtung das Problem ist und nicht der Verteiler erneut defekt ist .

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Neewes ()

      INFO-VIDEO

    Hilfe zur selbstständigen Reparatur von Kaffeevollautomaten (Jura, Delonghi, Siemens u.v.m.)