Siemens Surpresso TK56001 - titanium - beim Einschalten läuft der Antrieb ganz kurz an und bleib stehen

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Weiternutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Nähere Informationen zu Cookies und Ihrer Widerspruchsmöglichkeit, entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

    • Siemens Surpresso TK56001 - titanium - beim Einschalten läuft der Antrieb ganz kurz an und bleib stehen

      Hersteller: Siemens | Typ-/Modell: Surpresso TK56001 - titanium | ca. Baujahr: 2015

      Guten Abend,
      Beim Einschalten der Maschine läuft der Antrieb ganz kurz an und die Maschine bleibt stehen.
      Im Anschluss kann man die Brühgruppe nicht mehr ohne weiteres entfernen.
      Ich habe den Antrieb mit einer 9v Batterie zurückgefahren. Im Anschluss habe ich probiert ob er sich hin und her fahren lässt... das scheint ok zu sein.
      Hat jemand eine Idee was das sein könnte?
      Ich habe bislang weder den Strom noch die Microschaltet gemessen.

      Danke im Voraus!

      Mechanische Kenntnisse vorhanden: JA | Elektrische Kentnisse vorhanden: JA | Messgerät vorhanden: JA
    • Hallo,

      die Microschalter kann man auch nicht testen, da diese elektrisch
      scheinbar ok sind. Die bekommen mechanische Probleme.
      Ich würde die zwei an der Kurvenscheibe vom Antrieb gegen NEUE!
      tauschen und schauen, ob dann wieder alles geht.

      Gruß
      BS
      Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.
      Küche: Jura Z5 Chrom Bj: 2005
      Büro: Jura XJ9 Bj: 2015
    • BlackSheep schrieb:

      die Microschalter kann man auch nicht testen
      Guten Morgen,
      ich würde jetzt einfach mit einem Durchgangsprüfer/ Ohmmeter testen ob der Microschalter bei Betätigung schaltet.
      Laut Abbildung auf dem Microschalter ist das ja nur ein Wechsler Kontakt.
      Kann mir jemand sagen wie groß die Stromaufnahme des Antriebes sein darf bevor er sich abschaltet?
      Kann mir vielleicht noch jemand sagen in welcher Stellung die Scheibe und somit die Microschalter beim Start der Maschine sein müssen?
      Danke
    • Haengemattenmann schrieb:

      ich würde jetzt einfach mit einem Durchgangsprüfer/ Ohmmeter testen ob der Microschalter bei Betätigung schaltet.

      BlackSheep schrieb:

      die Microschalter kann man auch nicht testen, da diese elektrisch
      scheinbar ok sind. Die bekommen mechanische Probleme.

      Was bitte ist an meinem Post nicht zu verstehen?
      Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.
      Küche: Jura Z5 Chrom Bj: 2005
      Büro: Jura XJ9 Bj: 2015
    • Hallo zusammen,
      Die Microschalter sind heute gekommen.
      Ich habe getauscht und der Fehler ist geblieben.
      Fehlerbeschreibung:
      1. Ich Schalte die Maschine ein
      2. Der Antrieb mach ca. Eine 1/4 umdrehung
      3. Maschine geht in Störung (bezugstaste blinkt Eco blinkt)
      4. Brüheinheit kann nicht entnommen werden.

      Bei jedem weiteren einschalten läuft der Antrieb kurz an...

      Hat noch jemand eine Idee was ich machen kann?

      Danke im Voraus
    • Wie sieht denn die Vorgeschichte zu der Maschine aus? Hat da schonmal jemand sein Glück versucht? Die Kabel sind richtig angeschlossen, der Mitnehmer ist richtig montiert, die Welle hat etwas Spiel, der Motor ist der richtige und kein alter aus einer Surpresso/Benvenuto? Bei einer Melitta Solo hatte ich auch mal ein Problem vom Motor her, hat sich ab und zu verstellt/nicht mehr bedienen lassen, seit ein andere Motor und Schalter drin sind läuft die.
    • Hallo,
      Bislang habe nur ich daran rumgeschraubt...
      Ich hatte vor kurzen ein Problem mit dem drainageventil und habe den Antrieb hierzu ausgebaut. Ich hatte aber ein altes drainageventil von i revidiert. Leider habe ich aber einen absoluten Anfängerfehler gemacht und habe den Dichtungsring vergessen :S :cursing: :S
      Na ja ich habe den Antrieb dann noch mal ausgebaut drainageventil gewechselt und wieder eingebaut.
      Das Ergebnis ist jetzt der oben beschriebene Fehler...

      Ich überprüfe noch mal die Verkabelung
    • Hallo liebe Helfer!
      Ich möchte mich noch mal ausdrücklich bei allen Helfern bedanken!
      Ich habe den Fehler gefunden!!!
      Ein Stecker vom Durchlauferhitzer war locker!!!
      Ich habe ihn abgezogen und neu aufgesteckt und schon Läuft die Maschine wieder :D :D :D

      Also wir merken uns jetzt das der Antrieb kurz anläuft und die Maschine in Störung geht wenn der Stecker mit den beiden roten Litzen nicht richtig aufgesteckt ist :thumbsup: :thumbup: :thumbsup:

      DANKEEEEEEEEE
      INFO-VIDEO

    Hilfe zur selbstständigen Reparatur von Kaffeevollautomaten (Jura, Delonghi, Siemens u.v.m.)