Jura Impressa Z5 - bei Kaffee-Bezug kommt kein Wasser durch

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Weiternutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Nähere Informationen zu Cookies und Ihrer Widerspruchsmöglichkeit, entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

    • Jura Impressa Z5 - bei Kaffee-Bezug kommt kein Wasser durch

      Hersteller: Jura | Typ-/Modell: Impressa Z5 | ca. Baujahr: Unbekannt

      Hallo miteinander,
      ich bin gerade an der Reparatur einer Jura Z5, bei dieser Maschine kommt beim Bezug von Kaffee kein Wasser durch. Bezug von Heißwasser funktioniert. Beim Spülvorgang kommt ab und zu Wasser und manchmal nicht. Hier sammelt sich das Wasser in der Auffangschale. Pumpe mit Membran habe ich schon gewechselt. Beim Ausschalten der Maschine hört man ein starkes Dampfgeräusch als ob irgendwo sehr großer Druck entstanden ist der dann abfällt.
      Für gute Ratschläge wäre ich sehr dankbar.

      Gruß Ulli

      Mechanische Kenntnisse vorhanden: JA | Elektrische Kentnisse vorhanden: JA | Messgerät vorhanden: JA
    • Hallo Ulli,
      hast du die Brühgruppe ausgebaut und das Drainageventil zerlegt? Anders wirst du das nicht feststellen können. Die Kappe darf nur minimales Spiel haben und sich nicht von der Stange abziehen lassen.

      Falls es ganz sicher nicht daran liegt mach doch mal ein Video vom Spülvorgang (ohne Tresterschale von vorn in die Maschine gefilmt), lad es bei YouTube hoch und stell den Link hier ein. Dann kann man dir bestimmt weiterhelfen.

      Grüße
      Kai

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kai X7 ()

    • Hallo an alle,
      jetzt die Rückmeldung, nachdem ich alle Leitungen und Erhitzer nochmals auf Durchgang geprüft habe, war die letzte Möglichkeit definitiv das Drainageventil. Also habe ich die Brühgruppe nochmals ausgebaut und an der Stange die Kappe kontrolliert. Und wie Kai schon geschrieben hat war tatsächlich ein Riss in der Kappe, dadurch saß die Kappe nicht mehr richtig auf der Stange. Ich hatte noch ein gebrauchtes Drainageventil und habe von diesem die Kappe mit der Stange eingebaut. Und siehe da die Maschine läuft wieder.
      Also vielen Dank und großes Lob an Kai, der mir mit seinem Tipp wirklich weitergeholfen hat.
      Gruß Ulli
    • Toplax schrieb:

      die weiße Kunststoffkappe scheint in Ordnung zu sein
      Dem war wohl nicht so! :)
      Darum ist es wichtig, dass man den Ratschlägen auch genau nachgeht.

      Aber nun läuft ja alles wieder fein!

      LG Jönne
      Die Hummel hat 0,7 cm² Flügelfläche bei 1,2 Gramm.
      Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen.
      -die Hummel weiß das nicht und fliegt einfach! :thumbsup:
      INFO-VIDEO

    Hilfe zur selbstständigen Reparatur von Kaffeevollautomaten (Jura, Delonghi, Siemens u.v.m.)