Jura Impressa C5 - beim Aufheizen fliegt ab und zu der FI raus

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Weiternutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Nähere Informationen zu Cookies und Ihrer Widerspruchsmöglichkeit, entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

    • Jura Impressa C5 - beim Aufheizen fliegt ab und zu der FI raus

      Hersteller: Jura | Typ-/Modell: Impressa C5 | ca. Baujahr: 2009

      Hallo Gemeinde,
      ich habe das Problem das leider nur ab und zu nach dem Einschalten, also beim Aufheizen der FI raus fliegt.
      Das komische ist ja dass es leider nur ab und zu ist und dass es auch nach direktem wieder eindrücken des FI alles ganz normal funktioniert, also die Maschine ganz normal aufheizt, spühlt und der Kaffeebezug einwandfrei klappt.
      Ich würde das gerne beheben, doch leider wüsste ich nicht wo ich suchen sollte.
      Meine Kentnisse beschränken sich auf die Mechanik, also Brüheinheit usw. von Elektronik habe ich nicht gerade viel Ahnung.
      Ich habe schon hier und in anderen Foren geschaut, doch leider fand ich zu genau diesem Fehler keine Antwort :(
      Vielleicht hat hier jemand eine Idee wo ich nachschauen könnte.
      LG
      Siggi

      Mechanische Kentnisse vorhanden: JA | Elektrische Kentnisse vorhanden: NEIN | Messgerät vorhanden: NEIN
    • Hallo!
      Es wird dir wohl nichts anderes übrig bleiben die Maschine zu öffnen.
      Dann solltest du nach Kalkspuren (bei der C5 auf der rechten Seite) schauen, ob es irgendwo eine Undichtigkeit gibt.
      Ansonsten ist der Drainagemagnet auch immer gerne der Verursacher zum Auslösen des FI's.

      LG Jönne
      Die Hummel hat 0,7 cm² Flügelfläche bei 1,2 Gramm.
      Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen.
      -die Hummel weiß das nicht und fliegt einfach! :thumbsup:
    • Hallo,

      je nach Hauselektrik und Anzahl der angeschlossenen Geräte
      kann das auch an der Installation und nicht der Maschine liegen.

      Aber natürlich sind Undichtigkeiten im Gerät auszuschließen.
      Auch kannst Du mal an Heizung und Draingeventilmagnet
      messen ob es einen "leichten Masseschluß" gibt.

      Gruß
      BS
      Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.
      Küche: Jura Z5 Chrom Bj: 2005
      Büro: Siemens EQ7 M Bj: 2013
    • Wenn vorhanden ist auch das Magnetventil selbst als Ursache möglich. Ich hatte bereits ein defekten E-Magneten vom Dampfventil. Da war keinerlei Undichtigkeit vorhanden, aber es liess sich ein "leichter" Schluss zum Schutzleiter messen. Durch abziehen der diversen Schutzleiter konnte ich den Magnet als Fehlerquelle sehr schnell eingrenzen. Einfach die Spule ersetzt (hatte ich aus der Pneumatik noch rumliegen), und der Fehler war weg.
      Kapselkaffee ist ne tolle Erfindung. Nur 80€/Kg und 8000t zusätzlicher Müll pro Jahr :thumbup:

      Aldi verzichtet zukünfig auf plastikverschweisste Salatgurken und NUR Aldi spart dadurch 120t Plastikmüll im Jahr ein. Die Politik kümmert sich derweil um Stickoxidgrenzwerte die beweisen das ein einziges Teelicht 100x tödlicher ist als an einer vielbefahrenen Strassenkreuzung auf dem Bürgersteig rum zu liegen :thumbsup:
    • Neu

      BlackSheep schrieb:

      Hat die C5 nicht - muss er in seinem Fall nicht danach suchen.
      :thumbsup: Da ich die Maschine nur rudimentär kenne danke ich für deine Ergänzung. Das erspart dem TE unnötige sucherei...
      Kapselkaffee ist ne tolle Erfindung. Nur 80€/Kg und 8000t zusätzlicher Müll pro Jahr :thumbup:

      Aldi verzichtet zukünfig auf plastikverschweisste Salatgurken und NUR Aldi spart dadurch 120t Plastikmüll im Jahr ein. Die Politik kümmert sich derweil um Stickoxidgrenzwerte die beweisen das ein einziges Teelicht 100x tödlicher ist als an einer vielbefahrenen Strassenkreuzung auf dem Bürgersteig rum zu liegen :thumbsup:
      INFO-VIDEO

    Hilfe zur selbstständigen Reparatur von Kaffeevollautomaten (Jura, Delonghi, Siemens u.v.m.)