Jura Impressa XF50 Classic - Falsche Verkabelung an der Pumpe?

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Weiternutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Nähere Informationen zu Cookies und Ihrer Widerspruchsmöglichkeit, entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

    • Jura Impressa XF50 Classic - Falsche Verkabelung an der Pumpe?

      Hersteller: Jura | Typ-/Modell: Impressa XF50 Classic | ca. Baujahr: 2013

      Hallo,
      ich habe eine Jura XF 50 Classic bekommen, die direkt nach dem Einschalten wieder ausgehen soll.
      Jetzt habe ich sie mal ohne Wassertank eingeschaltet und sie sagt "Wasser füllen".
      Soweit also alles normal.
      Allerdings will ich jetzt nicht den Wassertank füllen, weil ich mir sicher bin, dass dann die Maschine ausgeht, und statt dessen erstmal den Fehler eingrenzen.
      Vermutlich würden bei vollem Tank dann weitere Verbraucher wie Pumpe, Antrieb und Heizung angesteuert und bei einem von ihnen vermute ich den Fehler.
      Mir ich zunächst einmal aufgefallen, dass die Pumpe merkwürdig verkabelt ist.
      Da fehlt doch die Thermosicherung... ?(
      Kann das so überhaupt funktionieren?
      Wenn ich den Widerstand zwischen den beiden Kontakten messe gibt das immer 1. :S Hat die Pumpe vielleicht einen Kurzschluss?
      Ich denke, dass hier die Ursache liegen könnte- was meint ihr?

      Grüße
      Kai

      Mechanische Kentnisse vorhanden: NEIN | Elektrische Kentnisse vorhanden: NEIN | Messgerät vorhanden: NEIN
      Bilder
      • IMG_9969.JPG

        217,78 kB, 1.024×768, 22 mal angesehen
    • Hallo Harald,
      vielen Dank für den freundlichen Hinweis.
      Natürlich kenne ich die Posts von Tobias zu dem Thema und er hat mir auch bei einem ähnlichen Fall sehr geholfen.
      Allerdings hat der Vorbesitzer bereits eine neue Leistungselektronik eingebaut und der Fehler bleibt bestehen.
      Daher hatte ich mir erlaubt, hier noch einmal konkret zu dem Thema Pumpe zu fragen, bevor ich mich an die Elektronik mache.

      Vielleicht kann mir jemand sagen, ob ein Widerstand von 1 von mir richtig interpretiert wird und zu einem solchen Abschalten der Maschine führen kann. Oder müsste gleich der FI-Schalter in der Küche rausfliegen? ?(

      Viele Grüße
      Kai
    • So, ich habe mich jetzt mal getraut, den Wassertank zu füllen.
      Da bleibt sie auch noch an.
      Dann sagt sie "Schale fehlt".
      Sobald man die Schale einschiebt geht die Maschine aus.
      Wenn man die Schale bei leerem Tank einschiebt geht sie auch aus.
      Wenn man die Maschine mit eingeschobener Schale einschaltet geht sie gar nicht erst an.
      Beim Ausgehen gibt es immer ein Klicken in der Ecke vom Trafo und Entstörfilter.
    • Ich habe Tobias jetzt privat kontaktiert.
      Ihm fiel sofort ein, woran es liegt :thumbsup: : jemand hatte auf der Leistungsplatine die Stecker von Ein/Aus-Schalter und Tresterschalen-Schalter vertauscht! :rolleyes:
      Jetzt läuft die Maschine wieder. Hat zwar noch einige Probleme (Pumpe läuft nicht und BG klingt ganz übel, aber das werde ich dann am WE angehen...
      Nochmal vielen Dank an Tobias! Darauf muss man erstmal kommen!!! :thumbsup: :thumbup: 8)
      INFO-VIDEO

    Hilfe zur selbstständigen Reparatur von Kaffeevollautomaten (Jura, Delonghi, Siemens u.v.m.)