Jura Impressa Z9 - Meldung: System füllen | Wasser in Auffangschale

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Weiternutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Nähere Informationen zu Cookies und Ihrer Widerspruchsmöglichkeit, entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

    • Jura Impressa Z9 - Meldung: System füllen | Wasser in Auffangschale

      Hersteller: Jura | Typ-/Modell: Impressa Z9 | ca. Baujahr: 2016

      Hallo,
      eine Impressa Z9 scheitert an der Geräte Spülung nach dem Einschalten. Daraufhin startet die System Füllung. Dieser Prozess wiederholt sich ununterbrochen. Die Auffangschale füllt sich mit Wasser. Aber kein Wasser kommt vorne an.
      Ist der Defekt im Drainageventil oder im Keramikventil?


      Die Maschine lief bis jetzt fehlerfrei. Tag des Defekts war als Kaffeespülung lief obwohl der Wassertank nicht ausreichen gefüllt war.

      Mechanische Kentnisse vorhanden: JA | Elektrische Kentnisse vorhanden: JA | Messgerät vorhanden: NEIN
    • Hallo,

      wenn die Maschine das Systemfüllen nicht erkennt obwohl
      ausreichend Wasser fließt (ja, in die Schale ist da nomal)
      liegt der Fehler wahrscheinlich am Flowmeter. Häufig ist
      dieses durch ein Sandkorn oder einen anderen Schmutz-
      partikel blockiert - fast immer hilft öffnen und innen reinigen.

      Gruß
      BS
      Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.
      Küche: Jura Z5 Chrom Bj: 2005
      Büro: Jura XJ9 Bj: 2015
    • Also Flowmeter habe ich ausgebaut und gereinigt. Ist jetzt auch wieder drin. Die Maschine hat immer noch den selben Fehler. (Trotzdem wenn es einen Trick für den Ein- Ausbau gibt dann bitte verrate ihn mir)
      Ich schalte die Maschine an. System füllt. Dann Gerät spült - Abbruch - System füllt - Gerät Spült - Abbruch - System füllt usw.
    • Ich habe festgestellt dass das Wasser nur durch den Dampferhitzer H und nicht den Wassererhitzer G bei der Geräte Spülung fließt. Dann durch Keramikventil und Kondensator in die Tropfschale. Bedeutet das, dass das Auslaufventil 1 F einen Fehler hat? Ich hatte das schon mal ausgebaut und konnte keinen Sichtbaren Fehler feststellen. Man könnte es natürlich revidieren.
    • Hallo,

      so wie ich Deine Fehlerbeschreibung nun lese wird das System-Füllen
      erfolgreich Zuende gebracht, da danach die Aufforderung zum Spülen
      kommt welches dann mit Fehlermeldung System-Füllen abbricht (wurde
      mir aus der ersten Beschreibung heraus nicht so klar...).

      Das würde bedeuten, dass eine Verstopfung im Wasserlauf zur Brüh-
      einheit vorliegt. Die Verstopfung muss laut Wasserlaufplan dann bei den
      Komponenten J-K-L sein, da M wohl nachgeben würde wenn Brühdruck
      ankommt und kein Weg richtig freigeschaltet wäre.

      Somit kommt hier als erster Verdächtiger schon das AV2 (J) in Betracht.
      Aber auch eine Verstopfung am Eingang Draingeventil oder bei Brühsieb
      und Cremaventil der Brüheinheit wäre möglich.
      Wenn da alles in Ordnung ist, muss man sich auch mal die Pumpe näher
      ansehen, da zum Systemfüllen kein nenneswerter Druck benötigt wird,
      zum Spülen aber sehr wohl - hatte das schon mal bei einem Gerät, dass
      der Fehler so lag - aber in Deinem Fall gibt es noch durchaus wahr-
      scheinlichere Fehlermöglichkeiten.

      In Übrigen ist auch mir kein Königsweg für das Gefummel am Flowmeter
      bekannt. Am ehesten noch am Wärmetauscher den Schlauch lösen, dann
      kann man es besser herausziehen.

      Gruß
      BS
      Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.
      Küche: Jura Z5 Chrom Bj: 2005
      Büro: Jura XJ9 Bj: 2015
    • Verstehe die Frage nicht ganz. Also Wasser fließt über die Dampfheizung ins Keramikventil und dann übern Kondensator und letztendlich raus in die Tropfschale. Also wie kann ich feststellen ob Heißwasser funktioniert?
      Das Wasser sollte doch nach Dampferhitzer ins Keramikventil dann Auslaufventil 2 und dann weiter über die Brüheinheit raus oder? Ist das der selbe Ablauf wie für die Geräte Spülung? Oder fließt diese über den Wassererhitzer?
    • Nick030 schrieb:

      Also Wasser fließt über die Dampfheizung ins Keramikventil und dann übern Kondensator und letztendlich raus in die Tropfschale.
      Genau so funktioniert das System-Füllen - es geht aber über beide Erhitzer.
      Wenn einer frei ist, genügt der Durchfluß zu einem erfolgreichen System-Füllen
      Wasserlaufplan: Ventil "I" Schaltstellung "4"

      Nick030 schrieb:

      Also wie kann ich feststellen ob Heißwasser funktioniert?
      Nach dem Systemfüllen nicht Kaffee, sondern die Heißwassertaste drücken

      Nick030 schrieb:

      Oder fließt diese über den Wassererhitzer?
      HW geht über den Wassererhitzer nicht den Dampferhitzer
      Wasserlaufplan: Ventil "I" Schaltstellung "1"
      Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.
      Küche: Jura Z5 Chrom Bj: 2005
      Büro: Jura XJ9 Bj: 2015
    • Ok, also die Maschine ist im Kreislauf(Direkt nach Einschaltung) : Geräte Spülung(klappt nicht) -> System füllen -> Geräte Spülung (klappt nicht) -> System füllen -> usw. gefangen. Ich kann also garkein Auswahl für Kaffee oder Heißwasser treffen.

      Ich habe die Schläuche vor und nach dem Wassererhitzer gelöst und konnte diesen dann durchspülen. Also keine Verstopfung im Erhitzer.
      INFO-VIDEO

    Hilfe zur selbstständigen Reparatur von Kaffeevollautomaten (Jura, Delonghi, Siemens u.v.m.)