Siemens EQ.8 TE803509DE Series 300 - Wasser tropft in die Auffangschale, Trester matschig

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Weiternutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Nähere Informationen zu Cookies und Ihrer Widerspruchsmöglichkeit, entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

    • Siemens EQ.8 TE803509DE Series 300 - Wasser tropft in die Auffangschale, Trester matschig

      Hersteller: Siemens | Typ-/Modell: EQ.8 TE803509DE Series 300 | ca. Baujahr: 2014

      Hallo liebe Community,

      die Siemens EQ.8 unseres Vereins streikt!

      Hier soweit der Vorgang:
      Beim Einschalten spült das Gerät durch, zischt als würde Wasser verdampfen, klackt 3 mal und dann hört man die BG arbeiten. Kurz darauf kommt Wasser vorne aus dem Auslass zugleich hört man es aber hinten plätschern. In anderen Threads wurde gefragt wo das Wasser austritt, daher habe ich es auf einem Foto markiert. Das gemahlene Kaffeepulver ist zuckerkorngleich.

      Meine Analyse lag hier zuerst an der BG, aber nach Revision hat sich nichts geändert.
      Keramikventil defekt?
      Mit Hilfe des Servicemenüs konnte ich die Pumpe und das Mahlwerk checken, beides OK.
      Kann ich das Gerät, obwohl es ganz klar undicht ist, entkalken?
      Was könnte hier der Fehler sein?

      Danke an Alle im Voraus! :thumbsup:

      Mechanische Kentnisse vorhanden: JA | Elektrische Kentnisse vorhanden: JA | Messgerät vorhanden: JA
      Bilder
      • 20190408_184256.jpg

        705,45 kB, 1.278×1.208, 31 mal angesehen
    • Hallo Kegler und willkommen im Forum.
      Wurde bei der Revision der BG die Lippendichtung des Stößels getauscht.
      Es ist die Dichtung die verhindern soll das das Druckwasser nach unten am Stößel vorbei herausgedrückt wird.

      Zum wechseln wird der Stößel ausgebaut.
      Nun kann die Lippendichtung mit einem spitzen Gegenstand zur Mitte hin herausgefummelt werden.
      Neue Dichtung leicht gefettet genau so wieder einbauen.
      Achtung, auf die richtige Einbaulage achten.
      Die Lippen müssen immer in Richtung Druckflüssigkeit zeigen, da sonst die Dichtwirkung nicht vorhanden ist.
      In dem Fall nach oben.
      Dichtung immer leicht gefettet halten, das mindert den Verschleiß.
      Viel Erfolg und berichte.

      Tip: Nimm den blauen XXL Premiumdichtsatz hier aus dem Shop, so hast du für später noch reichlich Ersatzdichtungen für die gesamte Maschine.
      Ein unbeschriebenes Blatt...
    • Hallo Katermikesch und vielen Dank für den Willkommensgruß.
      Ich habe von unseren Sanitärlern aus der Firma O-Ringe für den Außenring und die Zuläufe genommen, welche die gleiche Größe haben als die vorherigen und mit Silikonfett leicht geschmiert. Komplett zerlegt habe ich die BG aber nicht. Ich bestelle den von dir empfohlenen Dichtungssatz und ersetze die inneren Dichtungen mal.

      Ich schreibe in ein paar Tagen nochmal aber dir trotzdem schon mal herzlichen Dank im Namen unseres Vereins!
    • Also neues Update:
      Nachdem ich die Dichtungen getauscht habe (ein wirkliches Gefummel :cursing: ) tritt nur noch wenig Wasser aus. Ich habs mal mit meiner VeroBar 100 verglichen und es ist gleich.
      Nur mahlt die Maschine jetzt zu kurz, obwohl genügend Bohnen drin sind. Ich schau mich mal in den anderen Threads um, das sollte ein häufiger Fehler sein.
      Beim manuellen Kaffeepulver gibt er jetzt einen wunderschönen Trester ab :thumbsup:
    • Hallo Harald,

      danke für den Tipp, google hat allerdings nur Antworten für EQ5/EQ7. Hier habe ich etwas dazu gefunden:
      Service-Menü: Einschalten + Taste 2+8 (Personalisierung + Start)
      Werksreset: Einschalten + Taste 4+5 (Pfeile rauf/runter)

      Sollte das Selbe sein, nehme ich mal an.

      Nur kann ich es erst ausprobieren, wenn mein neuer Hauptschalter gekommen ist, da mein alter hing und ich ihn... naja zerlegt habe :whistling: :whistling: :whistling:
      Ich lass wieder von mir hören, wenn ich alles zusammen hab :thumbsup:
    • Neu

      Hallo an Alle,
      Also der Reset hat nichts gebracht und ich weiß auch warum:
      Das Mahlwerk hat sich falsch herum gedreht! Könnte mein Fehler gewesen sein, habe aber auch bemerkt dass jemand vorher schon die Maschine offen hatte..

      Mein neuer Hauptschalter funktioniert allerdings nicht! Die automatische Ausschaltfunktion scheint nicht zu schalten. Kennt sich jemand damit aus?

      Maschine läuft auf jeden Fall wieder :D
      Ich habe jetzt auf jeden Fall viel gelernt. :)
      Danke an alle die mit geholfen haben :thumbsup:

      Vom Verein Schützengilde und mir.
    • Neu

      9erKegler schrieb:

      Also der Reset hat nichts gebracht und ich weiß auch warum:
      Das Mahlwerk hat sich falsch herum gedreht! Könnte mein Fehler gewesen sein, habe aber auch bemerkt dass jemand vorher schon die Maschine offen hatte..
      dann kann auch ein Reset nichts bringen
      und ich wüste auch keinen der dir weiter helfen kann da die BSH Geräte fast so unbeliebt sind wie die neueren Krups
      das sieht mann auch an den vielen nicht beantworten Fragen hier nicht das es keiner will nur es weiß keiner

      Grüße Harald
      INFO-VIDEO

    Hilfe zur selbstständigen Reparatur von Kaffeevollautomaten (Jura, Delonghi, Siemens u.v.m.)