Jura Impressa C5 - kein Wasser beim Spülen und Dampfauslauf

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Weiternutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Nähere Informationen zu Cookies und Ihrer Widerspruchsmöglichkeit, entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

    • Jura Impressa C5 - kein Wasser beim Spülen und Dampfauslauf

      Hersteller: Jura | Typ-/Modell: Impressa C5 | ca. Baujahr: 2018

      bei der Jura C5 läuft seit einiger Zeit beim Spülvorgang kein Wasser aus dem "Kaffeeauslauf " , ebenso kommt bei der Dampfdüse kein Wasser . Sicher für erfahrene eine eindeutige Ursache !?

      Mechanische Kentnisse vorhanden: JA | Elektrische Kentnisse vorhanden: JA | Messgerät vorhanden: JA
    • Hallo,

      Deine Fehlerbeschreibung ist viel zu unspezifisch um hier
      überhaupt etwas sinnvolles beitragen zu können.

      Es wird nicht einmal beschrieben, ob das Wasser, welches
      beim Spülen nicht fließt, woanders (und wenn wo genau!)
      austritt, oder ob gar kein Wasser an keiner Stelle des
      Maschine fließt.

      Gruß
      BS
      Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.
      Küche: Jura Z5 Chrom Bj: 2005
      Büro: Siemens EQ7 Z Bj: 2009
    • BlackSheep schrieb:

      Deine Fehlerbeschreibung ist viel zu unspezifisch um hier überhaupt etwas sinnvolles beitragen zu können.
      Da hat BS leider recht :thumbup: Die möglichen Fehler reichen so noch bis zu "Erst Netzstecker einstecken"...
      Man müsste mindestens schon die von BS genannten Punkte wissen um dir genauer zu sagen wo der Fehler liegen könnte. Auch ob die Pumpe überhaupt noch brummt und anläuft hilft schon weiter :thumbsup:
      Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund 8o Ich mag meine Familie, kochen und meinen Hund.
      Männer sind einfach anders als Frauen ;( Männer sind einfach, anders als Frauen.
      Satzzeichen können Leben und Beziehungen retten!
    • danke für die Hinweise. Wenn die Pumpe nicht brummt , wird nach meiner Einschätzung auch kein Kaffee produziert. Wenn das so wäre, wäre es doch dumm, zu beschreiben, daß beim Spülvorgang kein Wasser ausläuft. Aber ich finde es nicht hilfreich, das Verhalten von Forumsmitgliedern zu kritisieren, ich halte es für das Beste, wenn man sich einfach auf das Fachliche konzentriert. Also : Kaffee wird produziert, allerdings scheint die Menge recht unterschiedlich zu sein, hin und wieder kommt offenbar etwas zu viel . Wasser kommt beim Spülvorgang nicht oder nur in homöopathischen Dosen. Die Wasserschale ist aber immer sehr gefüllt, es scheint also dorthin zu laufen.
      Sollte ich die Anforderungen für sinnvolle Beiträge nicht erfüllen, bitte ich um Hilfe! Bitte stellt die Fragen , die für die Fehlersuche hilfreich sind
    • erst so

      kolli schrieb:

      bei der Jura C5 läuft seit einiger Zeit beim Spülvorgang kein Wasser aus dem "Kaffeeauslauf " , ebenso kommt bei der Dampfdüse kein Wasser . Sicher für erfahrene eine eindeutige Ursache !

      kolli schrieb:

      Also : Kaffee wird produziert, allerdings scheint die Menge recht unterschiedlich zu sein, hin und wieder kommt offenbar etwas zu viel . Wasser kommt beim Spülvorgang nicht oder nur in homöopathischen Dosen. Die Wasserschale ist aber immer sehr gefüllt, es scheint also
      und jetzt so

      kolli schrieb:

      ebenso kommt bei der Dampfdüse kein Wasser . Sicher für erfahrene eine eindeutige Ursache !?
      und was ist damit .


      die Fehlerbilder passen nicht zusammen
      der eine Fehler könnte Brühgruppe oder lose weiße Kappe am Draingeventil sein und der andere das Auslaufventil
    • kolli schrieb:

      wenn man sich einfach auf das Fachliche konzentriert.
      Das werden alle tun sobald es klare und eindeutige Fehlerbeschreibungen gibt :thumbsup:
      Zudem sind Nachfragen zu bestimmten Punkten in einem Forum durchaus üblich. Deine Grundaussage vom Eingang lautete "es kommt kein Wasser". Für dich mag das präzise genug sein, denn du kennst deine eigenen Gedankengänge, aber für jemanden wie mich der einen anderen Kopf zum denken benutzt ist die Aussage "es kommt kein Wasser" ähnlich präzise wie "geht nicht" :thumbup: Es gibt eine Unmenge an Möglichkeiten WARUM kein Wasser kommt. Deswegen die sehr wichtige Frage ob die Pumpe denn überhaupt anläuft. Damit wären schon ne Menge Sachen ausgeschlossen, und die nächste Frage wäre gewesen ob das Wasser woanders rauskommt...
      Bei meiner eigenen Maschine kann ich den Stecker aus der Steckdose ziehen, Spülen drücken, und es kommt auch kein Wasser. Hätte die selbe Auswirkung wie bei dir, nur hätte ich bemerkt das die Pumpe nicht läuft und das Display auch dunkel war. Da würden sich auch die besten hier die Zähne dran ausbeissen, es sein denn jemand fragt gleich nach dem Netzstecker oder ob die Pumpe überhaupt anläuft...

      1. Stell dir einfach vor das du ganz allein vor der Maschine steht und keiner von uns anwesend ist (dürfte ja auch zutreffen).
      2. Dann musst du versuchen möglichst genau zu beschreiben was passiert, was du tust, hörst, siehst etc.
      3. Dann haben wir Vermutungen was für ein Fehler es sein könnte und stellen dir gezielt Fragen die du beantwortest.
      4. Bekommst du mit unsere Hilfe die Maschine fast immer wieder zum laufen.

      kolli schrieb:

      Die Wasserschale ist aber immer sehr gefüllt, es scheint also dorthin zu laufen
      DAS zum Beispiel ist eine ziemlich wichtige und auch präzise Info, und zeigt
      1. Das die Pumpe tatsächlich brummt, pumpt, läuft, funktioniert...
      2. Das sehr wahrscheinlich das Drainageventil nicht mehr korrekt funktioniert und vermutlich die Kappe nicht mehr fest sitzt.
      Das hat Harry deswegen auch sofort vermutet. Eine genaue Beschreibung ändert also sofort die Möglichkeiten und man kann dir viel besser helfen.
      Deswegen bin ich jetzt guten Mutes und denke das deine Maschine bald wieder läuft :thumbup:
      Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund 8o Ich mag meine Familie, kochen und meinen Hund.
      Männer sind einfach anders als Frauen ;( Männer sind einfach, anders als Frauen.
      Satzzeichen können Leben und Beziehungen retten!
    • ich danke Euch, daß Ihr Euch eingehend mit meinem Beitrag beschäftigt.
      Nachfragen von anderen sind ja genau das, was die Hilfe ausmacht. Wenn ich nicht jeden Tag Kaffeemaschinen repariere, ist mir natürlich nicht klar, welche Informationen für routinierte nötig sind, um den Fehler einzugrenzen. Wenn kein Wasser beim Spülvorgang läuft und vielleicht stattdessen in die Auffangschale, dann sehe ich das ja nicht . Ein Hilfestellung wäre dann , auf den Zusammenhang hinzuweisen und das nach zu fragen.

      BlackSheep schrieb:

      Deine Fehlerbeschreibung ist viel zu unspezifisch um hier
      überhaupt etwas sinnvolles beitragen zu können.

      Es wird nicht einmal beschrieben, ob das Wasser, welches
      beim Spülen nicht fließt, woanders (und wenn wo genau!)
      austritt, oder ob gar kein Wasser an keiner Stelle des
      Maschine fließt.
      Das ist aber keine Nachfrage sondern eine Beurteilung(....... etwas sinnvolles beizutragen ) , evtl. auch ein Vorwurf. Das ganze hätte er auch als Frage formulieren können.
      @harry owl : was willst Du damit sagen: Die Fehlerbilder passen nicht zusammen?
      Möglicherweise gibt es ja 2 verschiedene Ursachen !
      Inzwischen habe ich auch bemerkt, daß in den Tresterbehälter Wasser läuft.
      Wenn ich das richtig verstanden habe, meint huier wohl, daß das Drainageventil und das Auslaufventil defekt ist, ioder ?
    • Kolli schrieb:

      Wenn ich das richtig verstanden habe, meint huier wohl, daß das Drainageventil und das Auslaufventil defekt ist, ioder ?
      Beides käme als Fehlerursache in Frage.
      Da du aber in deinem letzten Post schreibst, dass das Wasser auch in den Satz/ Tresterbehälter läuft, kommt das Wasser also von weiter oben. Damit scheidet das Drainageventil eigentlich schon wieder aus.

      Lass doch mal die obere Blende der Auffangschale weg. Damit die Maschine nicht meckert, bestätigst du den innenliegenden Mikroschalter hinten rechts mit einem Schraubendreher oder langen Lineal.
      Wenn du jetzt einen Bezug startest, kannst du genauer sehen, wo das Wasser in die Auffangschale, bzw Satzbehälter läuft. (Vorsicht, Verbrühungsgefahr!)
      Wenn du von diesem Vorgang noch ein Video drehst und den Link hier einstellst, kann dir sicher präziser geholfen werden.

      LG Jönne
      Die Hummel hat 0,7 cm² Flügelfläche bei 1,2 Gramm.
      Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen.
      -die Hummel weiß das nicht und fliegt einfach! :thumbsup:
    • danke für Deine Anleitung. Zur Zeit habe ich leider keinen Speicherplatz auf einem Server und kann keinen Link posten. Ich kann die Datei auch nicht direkt hochladen, weil sie zu groß ist. So wie ich es beobachtet habe , läuft der Kaffee/das Wasser an der linken Seite am Drainageventil heraus. Hier ein screenshot
    • Kolli schrieb:

      ob das immer links ausläuft, kann ich natürlich nicht beurteilen, bei Normalbetrieb kann man das ja nicht sehen.

      Aber wenn du die obere Blende raus hast, kannst du das doch beobachten und uns mitteilen!
      Zum Schluss wird das Restwasser aus dem Auslauf des Drainageventils entlassen, dass ist normal.
      Aber wo bleibt das restliche Wasser?

      LG Jönne
      Die Hummel hat 0,7 cm² Flügelfläche bei 1,2 Gramm.
      Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen.
      -die Hummel weiß das nicht und fliegt einfach! :thumbsup:
      INFO-VIDEO

    Hilfe zur selbstständigen Reparatur von Kaffeevollautomaten (Jura, Delonghi, Siemens u.v.m.)