Jura Impressa XS95 One Touch - Kaffeeauslauf gering - Pumpe quält sich scheinbar

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Weiternutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Nähere Informationen zu Cookies und Ihrer Widerspruchsmöglichkeit, entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

    • Jura Impressa XS95 One Touch - Kaffeeauslauf gering - Pumpe quält sich scheinbar

      Hersteller: Jura | Typ-/Modell: Impressa XS95 One Touch | ca. Baujahr: Unbekannt

      Hallo,
      zunächst einmal wollte ich mich für das tolle Forum bedanken. Ich habe schon viele Anhaltspunkte oder Hinweise dadurch bekommen und konnte so einige Maschinen relativ schnell reparieren. Jedoch schein ich jetzt an meine Grenzen zu stoßen.

      Zur Ausgangslage.

      Die Maschine macht Kaffee, Latte und heißes Wasser so wie gewünscht. Allerdings kommt aus dem Kaffeeauslauf der Bezug sehr langsam und man hört wie die Pumpe leiser wird.

      Was hab ich bis jetzt gemacht oder festgestellt:

      - Der Wasserdruck scheint ok zu sein. Da der Milchschaum direkt ohne spritzen läuft. (Vermutung)
      - Über den Latte Bezug scheint die Maschine sich auch nicht so zu quälen. Die Pumpe wirkt hier nicht so leise.
      - Heißes Wasser kommt auch ohne Probleme.
      - Wenn der Kaffeebezug angewählt ist brauch die Maschine lange bevor Kaffee fließt.
      -Trester ist wie er sein sollte. Leicht "Erdnass".

      Zunächst hatte ich das Drainageventil im Verdacht. Also neues rein, gleich die ganze Brühgruppe hier bestellt und ausgewechselt.
      Da ich auch einen Haarriss im Keramikventil hatte, wurde auch das getauscht.
      Das Quetschventil habe ich testweise überbrückt.
      Die Auslaufventile habe ich zerlegt und gereinigt.
      Den Thermoblock kann ich durchpusten.


      Das merkwürdige ist. Wenn ich die Maschine "Reinige" läuft dabei der Ausfluss so wie erhofft.

      Vielleicht hat ja jemand von euch einen Tipp was es noch sein könnte. ;(

      gruß
      Alex

      Mechanische Kentnisse vorhanden: JA | Elektrische Kentnisse vorhanden: JA | Messgerät vorhanden: JA
    • Ist die Maschine ordentlich entkalkt? Das würde ich mal als allererstes ausschließen. Vielleicht hast du eine Teilverstopfung im Wasserkreislauf für den Kaffee.
      Wenn die Auslaufventile nicht in Frage kommen, könnte es noch an einer schwächelnden Pumpe liegen.

      LG Jönne
      Die Hummel hat 0,7 cm² Flügelfläche bei 1,2 Gramm.
      Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen.
      -die Hummel weiß das nicht und fliegt einfach! :thumbsup:
    • So langsam versteh ich es nicht mehr :(

      Da die Brühgruppe neu ist denke ich das die Steigleitung ok ist.
      Hab jetzt die Pumpe und die Auslaufventile ebenfalls gewechselt.
      Immer noch keine Verbesserung?!?
      Ich versteh nicht wo der Druck bleibt?
      Die Pumpe wird bei 2 Kaffee's viel leiser und es kommt sehr langsam raus.

      Hat noch jemand ne Idee? Doch der Thermoblock? Ich kann den zwar manuell durchpusten aber so langsam gehen mir die Ideen aus.

      gruß
      Alex
    • Danke für dein Antwort.
      Ich hab mich vielleicht etwas unglücklich ausgedrückt.

      Also die Maschine hat eine neue Brühgruppe inkl. DVentil, Wasserpumpe, Keramikventil, Schläuche und Auslaufventile.
      Im Reinigungs-Programm läuft sie normal, da kommt das Wasser in richtiger Geschwindigkeit aus dem Auslauf.. Nur sobald Kaffee mit ins Spiel kommt, dann eben nur tröpfchenweise.

      4 mal Entkalkt und 2 mal mit Reinigungstab. Keine Änderung.
    • Freddy77 schrieb:

      Wenn ich spüle, läuft das Wasser wie gewohnt ordentlich raus.
      Das einzigste was sich beim brühen verändert ist der Inhalt der Brühkammer. Statt nichts, ist dort dann Kaffeemehl drin. Nach logischen Gesichtspunkten könnte dann nur der gemahlene Kaffee zu fein sein und deswegen kommt zu wenig Wasser durch die Brühkammer. Dafür spricht auch die wegen dem höheren Gegendruck leiser werdende Pumpe, und da die Pumpe ebenfalls neu ist bleibt dann nichts anders mehr übrig.
      Da beim spülen das Cremaventil ja ordentlich öffnet und alles gut läuft, kann das Problem also nur vorher zu suchen sein. Auch das spricht für ein Problem innerhalb der Brühkammer, wie Tobias ja auch bereits vermutete...
      Schau dir also mal den Mahlgrad vom Kaffee an. Der sollte so grob wie normaler Zucker sein. Zum testen lieber noch gröber stellen, testen und dann nochmal melden.
      Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund 8o Ich mag meine Familie, kochen und meinen Hund.
      Männer sind einfach anders als Frauen ;( Männer sind einfach, anders als Frauen.
      Satzzeichen können Leben und Beziehungen retten!
      INFO-VIDEO

    Hilfe zur selbstständigen Reparatur von Kaffeevollautomaten (Jura, Delonghi, Siemens u.v.m.)