Siemens Surpresso TK69009 - S75 - Kaffee im Trester durch Expansionskammer

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Weiternutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Nähere Informationen zu Cookies und Ihrer Widerspruchsmöglichkeit, entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

    • Siemens Surpresso TK69009 - S75 - Kaffee im Trester durch Expansionskammer

      Hersteller: Siemens | Typ-/Modell: Surpresso TK69009 - S75 | ca. Baujahr: 2008

      Ff. Problem, Kaffee in der Tasse wurde weniger, aktuell kommt kein Kaffee aus dem Auslauf, Maschine anschalten, heizt und spült. Der Blick innen rein verrät: Kaffee Bezug, brühgruppe bewegt sich in Position Kaffee wird gemahlen Pumpe läuft, Wasser dampfend läuft am alublech (wand) am DV runter, der fertige kaffe kommt aus der Expansionskammer. BG hab ich kontrolliert, cream Ventil gesäubert, Sieb gesäubert, sie scheint für meine Begriffe normal zu laufen, das DV hat vor rund 1 Jahr neue Dichtungen bekommen, BG auch auch alle schlauchdichtungen. Auslassventil gesäubert den Stößel. Habe noch ein neues DV liegen, wo kann ich gucken will sie morgen zerlegen. Die BG hätte ich heut raus. Scheint ok soweit ich’s sehe.... tippe aufs DV aber nach bereits 1 Jahr mit neuen Dichtungen???

      Mechanische Kentnisse vorhanden: JA | Elektrische Kentnisse vorhanden: JA | Messgerät vorhanden: JA
    • Hallo,

      wenn das Wasser während dem Bezug nicht aus dem Expansionsgefäß
      sondern an der Mittelwand runterläuft, nützen neue Dichtungen im DV
      nichts, da das Gehäuse des Ventils einen Haarriss haben wird.
      Alternativ gibt es ein Problem am Einlaufstutzen der Brüheinheit.

      Gruß
      BS
      Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.
      Küche: Jura Z5 Chrom Bj: 2005
      Büro: Siemens EQ7 Z Bj: 2009
    • komme heut leider nicht dazu keine Zeit - erstmal danke für den Hinweis - das DV hatte ich raus, aber erstmal nichts wesentliches gesehen. morgen gehts dran, werd mal neues DV einsetzen hab noch eins liegen, der stutzen an der BG sieht so von außen dicht aus, neue Dichtung war schon drauf, mach ich alle halbe jahr, keine wasserspuren rundrum. die wasserspuren sind wenn man den antrieb abnimmt an der alutrennwand und fangen genau in höhe DV an, quasi auf der seite wo die kugel mit feder ist. - also morgen wissen wir mehr...
    • So das 2. mal das DV ausgebaut und siehe da unter der Lupe innen zwischen beiden „Röhren“ gerissen und dort sind auch außen die Wasserspuren, morgen früh werd ich das neue DV einsetzen, dann wird sie sicher wieder laufen. Alle anderen Verschleißteile gleich mit ventilrevision und mikroschalter. Kann ich den Antrieb öffnen, denke da wird über längeren Zeitraum am mitnehmen Wasser reingelaufen sein, oder gleich kompletten Antrieb erneuern. Er läuft aber ruhig... gibt es ein Video zu Kontrolle des Antriebs wenn ich den öffne...
      Hab noch ne s40 kann ja dort die Dichtungen vom kaputten DV zum revidieren nehmen die sind noch nicht lang drin...
    • so es geht weiter: neues drainageventil dicht! funktioniert! jedoch beim kaffee brühen kommt aus dem heißwasser (ganz rechts) wasser und aus dem kaffeauslauf vorn ein wenig kaffee. heiß wasser und dampf funktioniert... kann jetzt das aulaufventil ne macke haben, da war ich nicht bei, oder ne andere idee. lt. wasserlaufplan ist eher das magnetventil, aber dadurch das wasser und dampf kommt geh ich davon aus das es fuktioniert... oder etwa was falschzusammengesetzt!? das kaffeetab im trester sieht gut aus...

      ich hab ein kleines weiße stück keramik/plastik übrig ca. 1cm durchmesser 0,5cm dick wanddicke ca. 2mm
      - könnte vom magentventil sein, auslaufventil... kann auch sein das es nur auf dem tisch lag ???

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DJ TommiD ()

    • Hallo das Plastikteil musst Du fotografieren und hier einstellen.

      Ich tippe auch eher auf das Magnetventil das nicht richtig schließt.
      Extl. hilft richtiges Entkalken.
      Beim Auslaufventildefekt würde es durch das Draingeventil ablaufen.

      Gruß
      BS
      Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.
      Küche: Jura Z5 Chrom Bj: 2005
      Büro: Siemens EQ7 Z Bj: 2009
    • Maschine läuft und macht Tasse wieder voll - war Magnetventil war versifft, habs zerlegt, nun geht alles perfekt! danke für die Hilfe. der kleine weiße ring kommt noch...
      Mal was anderes! Maschine behalten!? und/oder wenn eine neue - welche? welcher Hersteller... es scheint die qualität der neueren immer schlechter zu werden, höre das immer wieder mal von freunden und bekannten, die staunen dann, das eine S75 aus 2008 immer noch funkioniert nach 10 Jahren und rund 12.000 bezügen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DJ TommiD ()

    • Wenn Du nicht unbedingt eine One-Touch Maschine brauchst,
      behalte das Gerät solange es geht. Ich hatte schon solche
      Konstruktionen mit um die 50.000 Bezüge die noch brav ihren
      Kaffee zubereitet haben - von daher kann die "noch lange"...

      Eine ähnliche Getränkequalität bekommst Du bei den aktuellen
      Miele/Nivona/Melitta, da diese auf der gleichen Konstruktion
      beruhen - jedoch haben die fast alle eine Plastikmittelwand,
      die dann nach ca. 10.000 Bezügen auch schon mal gerne
      springt und reißt, Die ALU-Mittelwand Deines Gerätes hat eine
      ganz andere Haltbarkeit und geht überhaupt nicht durch normale
      Benutzung kaputt.

      Gruß
      BS
      Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.
      Küche: Jura Z5 Chrom Bj: 2005
      Büro: Siemens EQ7 Z Bj: 2009
      INFO-VIDEO

    Hilfe zur selbstständigen Reparatur von Kaffeevollautomaten (Jura, Delonghi, Siemens u.v.m.)