Bosch Benvenuto TCA6301 - B30 - Kurvenscheibe Grundstellung ist versetzt

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Weiternutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Nähere Informationen zu Cookies und Ihrer Widerspruchsmöglichkeit, entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

    • Bosch Benvenuto TCA6301 - B30 - Kurvenscheibe Grundstellung ist versetzt

      Hersteller: Bosch | Typ-/Modell: Benvenuto TCA6301 - B30 | ca. Baujahr: 2004

      BITTE DRINGEND UM MITHILFE !!! ?(
      Vielen Dank. :thumbsup:

      Hallo,

      meine "Kurvenscheibe" hat sich nach der demontage "Brüheinheit" ein paar Millimeter, versetzt!

      Jetzt bekomme ich die Brüheinheit (durch die Verschiebung der Kurvenscheibe) nicht mehr in die richtige Position, und der Mikroschalter sitzt dazu nicht ordnungsgemäß (Grundstellung) auf dem Nocken!

      Was kann ich tun, um die Kurvenscheibe, wieder in die richtige Position (Grundstellung incl. Mikroschalter!) zu bekommen ? ?(

      Display zeigt dazu noch "Türe zu" an !
      Hierzu muss möchte ich noch sagen, dass ein kleines Stück vom Schliessschalter/Türe an der rechten Seite, abgebrochen ist. Den Schliessschalter kann ich drücken, und es gibt auch dieses "Klackgeräusch"!

      hodde

      Mechanische Kentnisse vorhanden: JA | Elektrische Kentnisse vorhanden: NEIN | Messgerät vorhanden: NEIN
    • Hallo,

      du musst den Türkontakt schalten und den Schalter den der
      weiße Verriegelungshebel der Brüheinheit betätigt drücken.
      Dass sollte der Antrieb wieder in Grundstellung fahren.

      Gruß
      BS
      Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.
      Küche: Jura Z5 Chrom Bj: 2005
      Büro: Siemens EQ7 Z Bj: 2009
    • Hallo und Danke! ^^

      Ich habe es so gemacht, jetzt hat sich das Antriebsrad nur mit einer "halben" Umdrehung, gedreht! Der Mikroschalter steht nicht auf dem Nocken! Habe es jetzt 10mal probiert, das Antriebsrad dreht sich immer nur im halben Kreis.
      Was tun... ?( ?( ?(

      Weißt du wie der/mein abgebrochener Türkontaktschalter genau heißt, und woher ich einen neuen bekomme ?
      (habe schon im Netz gesucht, aber leider "nicht`s" gefunden!)

      Gruss
      hodde
      Bilder
      • P1100184.JPG

        169,98 kB, 640×480, 7 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hodde ()

    • Um überhaupt tetwas sagen zu können müssen die zwei am Bild sichtbaren
      Microschalter durch NEUE!!! ersetzt werden. Evtl. verursachen diese das
      Problem.

      Der Türkontaktschalter ist im Laufe der Modellpflege aus dem Gerät
      verschwunden. Daher wird es kaum Ersatzteile geben. Man diesen
      jedoch einfach überbrücken und es gibt keine Probleme damit mehr.

      Gruß
      BS
      Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.
      Küche: Jura Z5 Chrom Bj: 2005
      Büro: Siemens EQ7 Z Bj: 2009
    • Hallo und Danke.

      Die zwei Microschalter am Antriebsrad, sind NEU ! Was kann ich hier noch tun ? ?(

      Schade, bzgl. des Türkontaktschalter`s .... Wie kann ich diesen Überbrücken, hast du mit Bitte einen Tipp (evtl. Bild!) ? :S

      STÖRUNG 8:
      Habe jetzt den Türkontakt festgeklemmt. Den Brüheinheit-Microschalter (schräg oben rechts) festgehalten. Jetzt die Maschine an dem Ein/Aus-Schalter auf der Vorderseite eingeschaltet. Die Maschine läuft, und dass Antriebsrad "aber nur wieder halb im Kreis", und geht NICHT in die Grundstellung !!! <X :cursing:

      BITTE UM MITHILFE..... Lösungsvorschläge.... :thumbsup:

      Gruß
      hodde

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hodde ()

    • Dann kommen wohl die Befehle der Mircoschalter nicht an der Steuerung
      an. Hat sich evtl ein Kabel an der Steuerung gelockert?

      Wie/wann ist den der Fehler zum ersten mal aufgetreten?
      Evtl. ja auch ein Steuerungsdefekt...

      Gruß
      BS
      Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.
      Küche: Jura Z5 Chrom Bj: 2005
      Büro: Siemens EQ7 Z Bj: 2009
    • Hallo,

      die Kabel sind fest!

      1)
      Nach dem Wechseln der beiden Microschalter / Antriebsrad, zeigte dass Display: STÖRUNG 8 an.

      2)
      Danach wurde die Brüheinheit entfernt, und gereinigt. Die Brüheinheit ging danach nicht mehr rein, und es zeigte jetzt auf dem Display: TÜRE ZU an.
      Ich drückte an dem Microschalter (oben rechts) Brüheinheit den Knopf sowie dazu den Türkontakt, dass Antriebrad fing jetzt an sich zu drehen... JETZT rutschte ich vom Microschalter (oben rechts) ab, als sich das Antriebsrad ca. "halb" gedreht hat.
      Seither, bekomme ich es nicht mehr auf die Grundstellung (Nocken). ?(

      Was tun..... ?( ;(

      Gruß
      hodde
    • Leider sieht man auf Deinem Bild auch die Verkabelung des oberen Schalters
      nicht. Deiner Fehlerbeschreibung nach bleibt aber nichts anderes übrig, als
      entweder ein defekter Microschalter, oder dass das Signal des MS nicht bei
      der Elektronik ankommt.

      Du hast die Steuerungsbox vorne an der Front ausgebaut, geöffnet und darin
      überprüft, ob die Stecker noch alle fest sitzen?

      Gruß
      BS
      Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.
      Küche: Jura Z5 Chrom Bj: 2005
      Büro: Siemens EQ7 Z Bj: 2009
    • Alle 3 Microschalter, sind neu!

      Ich überprüfe noch einmal die Kabelverbindungen.

      Danke. :thumbsup:

      hodde

      Hallo nochmal,

      Kabel stecken alle fest drauf.

      FRAGE:
      Wie viele Microschalter hat die B30 überhaupt (ich sehe 4 Microschalter) ? Gewechselt habe ich bis jetzt, und all die Jahre, nur die beiden Microschalter am Antriebsrad, und einen Microschalter an der oberen Brüheinheit!

      Habe noch ein paar mal versucht, auf die Grundstellung zu gelangen... leider!!! ohne Erfolg! Mir ist jetzt aufgefallen, wenn sich das Antriebsrad "halber" nach vorne dreht, und wieder "halber" nach hinten dreht, sich die Antriebsstange (wo sich die Brüheinheit befindet) bevor Sie stehen bleibt "leicht Schräg verkanntet" !
      Am Display erscheint TÜRE ZU, und ich kann die B30, nur noch mit dem roten Hauptschalter (hinten) ausschalten, vorne am Schalter brennt nur das grüne Licht, mit dem Hinweis: TÜRE ZU, aber das Ausschalten klappt vorne nicht. <X

      Was tun...... ?(

      Gruß
      hodde

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hodde ()

    • Baue den Mitnehmer für die Betätigung des
      Drainageventils nochmals aus. Wenn Du diesen
      verdreht montiert hast, kann der Antrieb nicht in
      Grundstellung fahren, da er dann blockiert wird.

      Die Einbaulage (offnen Seite nach oben und
      180° offen zum DV) gilt nur, wenn der Antrieb sich
      zur Montage in Grundstellung befindet. Scheint
      bei Dir nicht der Fall gewesen zu sein.

      Gruß
      BS
      Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.
      Küche: Jura Z5 Chrom Bj: 2005
      Büro: Siemens EQ7 Z Bj: 2009
    • Hallo und vielen Dank... :thumbsup:

      Meint ihr, ich soll das Drainageventil ausbauen und/oder erneuern ? :huh:
      (Ich habe das Drainageventil seit dem Neukauf, noch "nie" ausgebaut!)

      a) Könnte der Fehler evtl. am Drainageventil liegen ?
      b) Kann man das Antriebsrad wenn ich das Drainageventil ausbaue, von HAND (manuell) auf die richtige Grundstellung setzten ? :whistling:

      Gruß
      hodde
    • Hallo,

      um die Grundstellung anzufahren muss das DV nicht
      ausgebaut werden. Nur der Mitnehmer muss abgenommen
      werden. Dann entweder über die Maschinenfunktion, oder
      mittels einer 9V Batterie (oder Modellbahntrafo) den Antrieb
      in die angebildete Grundstellung an den Microschaltern
      fahren. Dann kann wieder mit Mitnehmer montiert werden.

      Gruß
      BS
      Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.
      Küche: Jura Z5 Chrom Bj: 2005
      Büro: Siemens EQ7 Z Bj: 2009
    • hodde schrieb:

      Kannst du mir Bitte ein Bild zukommen lassen, welcher Mitnehmer abgenommen werden muss
      Seite 10 unteres Bild:
      komtra.de/media/files/Bosch-Be…geventils-A6521001051.pdf

      Der Antrieb hat genau zwei Stecker - einer davon 2-polig ist für
      den Motor - da gibt es weder Bilder noch Anleitungen dazu wie
      man hier eine Batterie anklemmt. Habe ich auch noch nie gemacht,
      nehme immer einen Modellbahntrafo.

      Gruß
      BS
      Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.
      Küche: Jura Z5 Chrom Bj: 2005
      Büro: Siemens EQ7 Z Bj: 2009
    • Hallo :)

      kannst du mir sagen, welche Kabelfarbe an die 9V Batterie z. B. rotes Kabel an PLUS, grünes Kabel an MINUS, etc.... gehört? ?(

      Frage:
      Wenn alle Stricke reissen, besteht evtl. die Möglichkeit, dass ich die Maschine zur Abklärung/Reparatur an Dich oder einen anderen Forum Kollege versenden könnte, der mal ein Auge drauflegt ? 8o

      Wäre Super.... :thumbsup:

      Gruß
      hodde
    • Du musst die Kabel so anschließen, dass der Antrieb zurück
      in die Grundstellung fährt - welche Richtung dazu notwendig
      ist musst Du selber ausprobieren.

      Ich nehme keine zugesandten Geräte entgegen, da ich keine
      professionelle Werkstatt bin. Ich habe aber schon bisweilen
      jemanden, der mich mit seinem Gerät besucht hat bei der
      Selbstreparatur angeleitet.

      Gruß
      BS
      Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.
      Küche: Jura Z5 Chrom Bj: 2005
      Büro: Siemens EQ7 Z Bj: 2009
      INFO-VIDEO

    Hilfe zur selbstständigen Reparatur von Kaffeevollautomaten (Jura, Delonghi, Siemens u.v.m.)