Jura Impressa S95 - wenn Dampfbereich an, Kaffee in Tropfschale, langsamer Durchfluss

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Weiternutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Nähere Informationen zu Cookies und Ihrer Widerspruchsmöglichkeit, entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

    • Jura Impressa S95 - wenn Dampfbereich an, Kaffee in Tropfschale, langsamer Durchfluss

      Hersteller: Jura | Typ-/Modell: Impressa S95 | ca. Baujahr: 2003

      Hallo ihr erfahrenen Schrauber!
      Jetzt werkl ich schon zwei Tage an meiner S95 rum: ;(
      Maschine gereinigt und entkalkt,
      Brühgruppe zerlegt und gereinigt und Kolbenringe (O-Ringe) gefettet,
      Keramikventil zerlegt und gereinigt,
      Aber:
      Jetzt läuft nichts in die Tasse, wenn die Dampfeinheit eingeschaltet ist. Dann landet alles in der Tropfschale. (Dampf läuf noch etwas weiter, wenn Dampfbezug beendet wird)
      Wenn ich den Dampfbereich aus lasse, landet köstlicher Kaffee in der Tasse, fließt aber ungewöhnlich langsam und die Menge ist etwas kleiner als ursprünglich programmiert (Rest in Tropfschale).

      Wie soll ich den Fehler einkreisen? - Was kann es sein?

      Herzlichen Dank für eure Hilfe

      Mechanische Kentnisse vorhanden: JA | Elektrische Kentnisse vorhanden: JA | Messgerät vorhanden: JA
    • Hallo,

      versuche den Fehler nochmals genauer einzukreisen.

      Anhand der Konstruktion der Maschine macht das Fehlerbild,
      sofern alles richtig montiert und angschlossen ist, keinen Sinn.

      Das Nachtropfen am Dampfrohr läßt auf ein nicht richtig
      schließendes Magnetventil schließen, aber für den Wasserlauf
      ist es völlig unerheblich on die Dampfheizung läuft oder aus ist.

      Gruß
      BS
      Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.
      Küche: Jura Z5 Chrom Bj: 2005
      Büro: Siemens EQ7 Z Bj: 2009
    • JuraStefan schrieb:

      Das Magnetventil habe ich auch schon zerlegt und gereinigt.
      Mhh... ich bin da bei @BlackSheep Ich denke du meinst das Keramik Ventil nicht das Magnetventil.
      Wenn du das Kermikventil öffnest auf Dampf wird mechanisch der Fluss umgeleitet .... es mach keinen Sinn das Keramikventil auf Dampf zu stellen wenn man einen Kaffe ziehen möchte... bin da ein wenig überfordert... die Schläuche am Keramikventil sind richtig angeschlossen? Der Stößel vom Drainageventil (Plastikkappe) sitzt fest und richtig?
      Das sind die ersten Dinge die ich überprüfen würde.
    • Zunächst schon mal vielen Dank für eure Antworten!!!!
      Ich habe sowohl das Keramikventil als auch das Magnetventil zerlegt und gereinigt.
      Dass Kaffee kommt, wenn der Dampfbereich aufgeheizt und eingeschaltet ist, klappt nach wiederholtem System füllen jetzt wieder.
      Dampf sprozelt einige Sekunden nach, wenn der Bezug beendet ist.
      Schläuche sind richtig angeschlossen. Alles kommt da raus, wo es rauskommen soll.
      Der Stößel vom DV sitzt und wird z.B. beim Spülen oder am Bezugsende richtig betätigt.
      Der Trester ist sehr matschig.

      Wo sollte ich ansetzen, um den Durchfluss zu verbessern?
    • Die S95 hat zwei Heizkreise, das Magnetventil schaltet den Dampf, das Keramikventil hat mit dem Dampf nichts zu tun.
      Warum du während des Kaffeebezuges auf Dampf stellst, erschließt sich mir nicht.
      Ist vielleicht das Brühsieb verstopft? Wie ist denn der Mahlgrad? Stell mal auf ganz grob und teste dsnn, ob es besser geworden ist.
      Läuft das Wasser denn über den Rüssel in die Auffangschale? Oder kommt es von weiter oben?

      LG Jönne
      Die Hummel hat 0,7 cm³ Flügelfläche bei 1,2 Gramm.
      Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen.
      -die Hummel weiß das nicht und fliegt einfach! :thumbsup:
    • Joenne Jura-Schraubaer schrieb:

      Die S95 hat zwei Heizkreise, das Magnetventil schaltet den Dampf, das Keramikventil hat mit dem Dampf nichts zu tun.
      Warum du während des Kaffeebezuges auf Dampf stellst, erschließt sich mir nicht.
      Ist vielleicht das Brühsieb verstopft? Wie ist denn der Mahlgrad? Stell mal auf ganz grob und teste dsnn, ob es besser geworden ist.
      Läuft das Wasser denn über den Rüssel in die Auffangschale? Oder kommt es von weiter oben?

      LG Jönne
      Hallo!
      Ich stelle nicht während des Kaffeebezugs auf Dampf um, sondern:
      Wenn die Maschine "Kaffee bereit" anzeigt, schalte ich ggf. den zweiten Heizbereich für Dampf ein.
      Brühsieb ist frisch gereinigt. Mahlgrad mittel. Wasser läuft nicht daneben, nur zu langsam in die Tasse.

      LG
      Stefan
    • JuraStefan schrieb:

      klappt nach wiederholtem System füllen jetzt wieder
      Das deutet auf eine Verstopfung hin. Du hast ja vorher entkalkt, gewartet und direkt danach klappte es nicht mehr. Wiederholtes System füllen könnte darauf hindeuten...

      JuraStefan schrieb:

      Dampf sprozelt einige Sekunden nach, wenn der Bezug beendet ist.
      Das ist nicht korrekt. Der Dampf müsste sofort enden weil der Dampf per Magnetventil abgesperrt wird.

      JuraStefan schrieb:

      Der Stößel vom DV sitzt und wird z.B. beim Spülen oder am Bezugsende richtig betätigt.
      Die Frage galt der Kappe. Ist die Kappe fest drauf?

      JuraStefan schrieb:

      Der Trester ist sehr matschig.
      Schau mal beim Bezug rein ob der Trester schon matschig aus der Brühkammer fällt, oder Wasser oberhalb des Kolbens steht und deswegen des Trester "wässert". Dann ist die obere Kolbendichtung nicht dicht. Siehst du gut am Ende des Brühvorgangs wenn zuerst Wasser rauskommt und dann erst der Trester...

      JuraStefan schrieb:

      Mahlgrad mittel
      Kannst du die Korngrösse irgendwie vermessen? Also woran macht man allgemein den Mahlgrad "mittel" fest? Eigentlich alle hier im Forum eiern beim Mahlwerk einstellen immer rum, weil sie nicht wissen wie der Mahlgrad Normgerecht festgestellt/vermessen wird. Das wär natürlich klasse wenn du da Möglichkeiten hast. Wenn du den Mahlgrad allerdings nicht nach Norm vermessen kannst, und dich nur auf die Stellung des Rädchens beziehst, bringt das natürlich absolut nichts. Dann solltest du ruhig mal die Tipps umsetzen und mal auf grob stellen, 3 Tassen beziehen und schauen ob sich was verändert...

      Versuch es mal ohne weitere Experimente mit Dampf oder so. Einfach nur mal Kaffee beziehen und schauen was dann passiert. Mit Dampf zusätzlich gibt es zuviel weitere Möglichkeiten...
      Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund 8o Ich mag meine Familie, kochen und meinen Hund.
      Männer sind einfach anders als Frauen ;( Männer sind einfach, anders als Frauen.
      Satzzeichen können Leben und Beziehungen retten!
    • Hallo Danceman!

      Vielen Dank für die vielen Tipps.
      zu 1) "Verstopfung":
      vermute ich auch. Habe hier mal neue Schläuche bestellt, die alten scheinen insb. vom Erhitzer aus innen bräunlich beschichtet zu sein.

      zu 2) "Dampfsprozeln":
      Bei Gelegenheit werde ich mir das MV nochmal vornehmen.

      zu 3) "Kappe":
      Die meinte ich auch. Ja, die sitzt gut. Da funktioniert alles.

      zu 4) "Trester matschig"
      Da stimmt wohl was nicht. Zuerst kommt eine Ladung Wasser, dann der Trester, allerdings schon matschig. AHA!
      Ich werde beide Kolbenringe wechseln und berichten.

      zu 5) "Mahlgrad"
      Das Rad steht in der Mitte. Eine Vergröberung werde ich mal ins Auge fassen. (Der Kaffe schmeckt jetzt gut).
      Zur Vermessung der Korngröße habe ich noch keine Idee.

      HG
      Stefan
    • JuraStefan schrieb:

      Habe hier mal neue Schläuche bestellt
      Bin gespannt. Meist ist es der Schlauch vom Erhitzer zum Keramikventil. Da sammeln sich gern Krümel...

      JuraStefan schrieb:

      Ja, die sitzt gut.
      :thumbsup:

      JuraStefan schrieb:

      Ich werde beide Kolbenringe wechseln und berichten.
      Wenn die BG halb zusammengebaut ist kannst du den oberen Kolben mal von Hand (Ohne Zahnrad und die langen Führungsschienen) in die Brühkammer schieben. Das muss sich anhören wie eine Luftpumpe. Momentan läuft Wasser hinter den oberen Kolben und macht den Trester so matschig...

      JuraStefan schrieb:

      Eine Vergröberung werde ich mal ins Auge fassen
      Damit kannst du schnell testen ob das Brühsieb durch zu feines Kaffeemehl verstopft.
      Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund 8o Ich mag meine Familie, kochen und meinen Hund.
      Männer sind einfach anders als Frauen ;( Männer sind einfach, anders als Frauen.
      Satzzeichen können Leben und Beziehungen retten!
      INFO-VIDEO

    Hilfe zur selbstständigen Reparatur von Kaffeevollautomaten (Jura, Delonghi, Siemens u.v.m.)