AEG CaFamosa CF81 - Rote und grüne LED's blinken - Funktioniert sporadisch

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Weiternutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Nähere Informationen zu Cookies und Ihrer Widerspruchsmöglichkeit, entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

    • AEG CaFamosa CF81 - Rote und grüne LED's blinken - Funktioniert sporadisch

      Hersteller: AEG | Typ-/Modell: CaFamosa CF81 | ca. Baujahr: 2005

      Hi zusammen,

      ich habe ein Problem mit meiner CF81.

      Vor ca. 1,5 Jahren hatte die Maschine bereits einmal die "allgemeine Störung" angezeigt. Damals war die Heizpatrone defekt. Nun zeigte die Maschine erneut die Störung. Um zu prüfen, ob die Heizpatrone noch funktionsfähig ist, habe ich den Widerstand der Heizpatrone gemessen (43 kOhm, diese sollte daher in Ordnung sein). Nachdem ich die Kabel wieder an die Heizpatrone angeschlossen hatte, war die Störung "behoben" und die Maschine funktionierte wieder.

      Es kommt jedoch nun immer wieder vor, dass die Maschine die Störung anzeigt, mal nach 2 Wochen, mal 2x pro Tag. Wenn man den Stecker zieht, die Stromzuleitung zur Heizpatrone entfernt und wieder ansteckt, funktioniert die Maschine wieder.

      Sonstige (erfolglose) Maßnahmen bisher:
      - Ein- und Ausbau der Brüheinheit
      - Reinigung des Flowmeters
      - Reinigen und Entkalken der Maschine

      Kann sich jemand erklären, wieso die Maschine nach der Unterbrechung der Stromzufuhr zur Heizpatrone wieder funktioniert?

      Vielen Dank und schöne Grüße

      Sören

      Mechanische Kentnisse vorhanden: JA | Elektrische Kentnisse vorhanden: JA | Messgerät vorhanden: JA
    • Hi BlackSheep,

      sorry für die späte Rückmeldung.

      Nein, eine Oxidation an den Kontakten an der Heizpatrone habe ich nicht gesehen.
      Ich habe den Sensor (diesen) mal bei Raumtemperatur gemessen, er hat einen Widerstand von 9,91 kOhm. Was sollte der haben? Ich habe lediglich die Steckverbindungen gelöst, aber den Sensor zum Messen nicht ausgebaut (hatte somit noch Kontakt mit der Heizpatrone ).

      Viele Grüße

      Sören
    • Hi,

      ich habe die Temperatur nicht genau gemessen, da ich kein entsprechendes Thermometer hab. Die Maschine war jedoch seit mehr als einem Tag ausgeschaltet und der Sensor hatte nur "Raumtemperatur" - ich denke maximal 25 bis 30 Grad. Ich werde mal schauen was ich zur Temperaturmessung finden kann. Oder meinst du, dass selbst bei < 30°C der Widerstand noch höher als 9,9kOhm sein sollte?

      Viele Grüße

      Sören
    • Ich würde mal alle Stecker in Gerät mit Kontaktspray versehen
      und mehrfach mit Stecken bei einem Gerät diesen Alters könnte
      evtl. auch Oxidation in Steckkontakten ein Problem sein.

      Sporadische Fehler zu finden ist eher schwierig. Manchmal muss
      man warten bis einfach nix mehr geht - dann findet man auch das
      Problem.

      Gruß
      BS
      Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.
      Küche: Jura Z5 Chrom Bj: 2005
      Büro: Siemens EQ7 Z Bj: 2009
      INFO-VIDEO

    Hilfe zur selbstständigen Reparatur von Kaffeevollautomaten (Jura, Delonghi, Siemens u.v.m.)