Franke Saphira - wenig Wasser/Kaffee aus vorderen Kaffeeauslaufröhrchen

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Weiternutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Nähere Informationen zu Cookies und Ihrer Widerspruchsmöglichkeit, entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

    • Franke Saphira - wenig Wasser/Kaffee aus vorderen Kaffeeauslaufröhrchen

      Hersteller: Franke | Typ-/Modell: Saphira | ca. Baujahr: 2008

      Hallo,

      bei unserer Franke Saphira 790, Baujahr leider nicht genau bekannt (F2M HD CE1 steht auf dem Typenschild) kommt aus den vorderen beiden Röhrchen des Kaffeeauslaufs beim Spülen gar kein Wasser oder erst gegen Ende des Spülvorgangs etwas. Aus dem hinteren "Röhrchen" (kenne den Fachbegriff leider nicht) läuft alles normal.
      Wenn man sofort danach Kaffee zieht, kommt aus den vorderen "Röhrchen" auch nur kaum/wenig/kein Kaffee. Wiederholt man den Spülvorgang mehrmals wird es besser (es kommt mehr Wasser).
      Nach dem Reinigungsprogramm/Entkalkung kommt zunächst auch mehr Wasser (/Kaffee), allerdings dauert es nur Tage/Wochen, bis aus den vorderen Röhrchen wieder nichts/wenig kommt. Die Abstände werden auch kürzer.
      Fehler zeigt die Maschine nicht an.
      Leider haben wir keine Ahnung, welcher Teil der Maschine genau gereinigt werden muss und ob Teile ausgetauscht werden sollten.

      Für eine Info (mit Anleitung und evtl. Ersatzteilliste) wären wir dankbar!

      Vielen Dank im Voraus!!

      Mechanische Kentnisse vorhanden: NEIN | Elektrische Kentnisse vorhanden: NEIN | Messgerät vorhanden: NEIN
    • Hallo,
      habe mir den Spülvorgang und das Kaffee ziehen noch mal angesehen. Der Kaffee kommt ja nur aus den vorderen beiden „Röhrchen“ (Bild 2). Beim Spülen kommt aber zuerst Wasser aus dem Hinteren (Bild 1), dann aus den anderen beiden.
      Gruß jennifer196
      Bilder
      • B2EAFDC9-526D-467D-BBA1-499ED266E212.jpeg

        95,2 kB, 750×750, 34 mal angesehen
      • 8C68C1B9-1578-45FD-9A39-E7725F888D89.jpeg

        107,9 kB, 750×750, 70 mal angesehen
    • Erstmal Hallo in die runde hier...

      Mit begeisterung bin ich vor einigen Wochen hier auf den thread gestoßen und habe mir dann für 100€ ne defekte Franke Saphira von ebay-kleinanzeigen geholt :D Die Diagnose: Sie wollte dauerhaft gespült werden. Laut Angaben des Verkäufers trat der Fehler auf, nachdem er eine Tournusmäßige Entkalkung vorgenommen hatte.

      Also hab ich erstmal beide flowmeter ausgebaut, gesäubert und wieder rein. Nebenbei hab ich auf Empfehlung eines älteren Posts von pauel gleich beide Mahlkegel, alle Dichtungen und Silikonschläuche gewechselt... Schnell noch die Mahlwerke eingestellt und schon lief das Teil. :)

      Innerhalb weniger Tage ist der Kaffeebezug allerdings so langsam geworden, dass ich nochmal die Brühgruppe und Drainageventil rausgeholt und gereinigt habe. Mein Verdacht lag dabei auf dem Metallsieb - trotzdem hab ich einfach mal alles im Ultraschallbad gereinigt.

      Als ich die BG wieder reingesetzt und die Maschine gestartet habe ging allerdings gar kein Kaffeebezug mehr. Das ganze äußert sich wie folgt: Nachdem der Kaffee gemahlen wurde und die Brüheinheit in Brühposition geht, springt die Pumpe an. Soweit tut sich am Kaffeeauslas nix. Dann macht die Pumpe eine kurze pause und setzt nochmal an - diesmal allerdings deutlich leiser. Jetzt kommt tatsächlich ein bisschen Kaffee aus dem Auslass - und zwar mahr als nur einzelne Tropfen, aber trotzdem deutlich weniger als die eingestellte Menge. Kurz danach folgt ein Lautes "klacken" und das Wasser sprudelt nur so links unten aus der Brühguppe raus. Ich nehme mal an, das könnte der Auslass des Drainageventils sein...

      Deshalb jetzt meine Frage: Wo setze ich am besten an um meinen Fehler zu finden? Ich habe die Brühgruppe zwischenzeitlich nochmal auf Lippendichtungen upgegradet und zusammen mit dem Drainigeventil gereinigt - leider erfolglos. ;(

      Das kuriose dabei: Ne Spülung funktioniert besser. Allerdings tropft auch hier nach dem "klacken" eine ganze Menge Wasser unten aus der BG - auch wenn deutlich weniger als beim Kaffeebezug...

      Hat hier jemand einen Tipp? :saint:
    • Neu

      Entweder das Auslaufventil das dieses nicht mehr öffnet oder evtl. liegt es auch an der Wasserpumpe (müsste die rechte sein) liegen bzw an den Pulrationsdämpfer (oder wie das Teil genau heißt) der dort auf Geschraubt ist. Hatte das gleiche Problem mit meiner Flair erst nur sehr langsamen Kaffe dann irgendwann nur noch Tropfen. Nach dem ich die Pumpe samt Dämpfer und das Auslaufventil getauscht habe lief wieder alles einwandfrei :)
      INFO-VIDEO

    Hilfe zur selbstständigen Reparatur von Kaffeevollautomaten (Jura, Delonghi, Siemens u.v.m.)