DeLonghi ESAM 6600 PrimaDonna - Meldung: Brühgruppe einsetzen | dann Allgemeine Störung

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Weiternutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Nähere Informationen zu Cookies und Ihrer Widerspruchsmöglichkeit, entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

    • DeLonghi ESAM 6600 PrimaDonna - Meldung: Brühgruppe einsetzen | dann Allgemeine Störung

      Hersteller: DeLonghi | Typ-/Modell: ESAM 6600 PrimaDonna | ca. Baujahr: 2008

      Hallo allerseits, ich bin neu hier, und kämpfe mit meiner DeLonghi und bin teilweise überrascht wie selbstverständlich hier viele in der Maschine rumreparieren. Ich werde da viele doofe Fragen stellen müssen, im Kaffeetrinken bin ich gut, in der Vollautomatentechnik weniger.....falls sich jemand das antun will, here we go:
      Die Maschine zeigte nach dem Einschalten die Meldung: "Brühgruppe einsetzen", da die aber bis dato niemand ausgebaut hat, wird da wohl was defekt sein. Dann habe ich nach der Anleitung hier auf der Website die Außenverkleidungen weggemacht und versucht, die Brühgruppe auszubauen, das müßte ja die sein, die nach Öffnen der Klappe innen sichtbar ist. Sorry wenn ich diesbezgl. keine Grundkenntnisse habe....einen Verbrennungsmotor könnte ich reparieren....Ganz unten ist der Kolben auf einer Hülse eingehängt, und die kriege ich nicht raus, ohne Gewalt anzuwenden. Von oben her scheint es so, dass der Thermoblock weg muß um die Brühgruppe (den unteren Kolben) rauszubauen (aushängen zu können), ist das richtig? Und: Wie seht ihr eigentlich immer, wie die Brühgruppe verfährt? Kann man die irgendwie ansteuern? Wenn ich den Microschalter der Klappe überbrücke, passiert da auch nix.
      Um keinen größeren Folgeschaden einzubauen habe ich das Zeug ohne Außenverblendung wieder zusammengebaut und mich entschlossen, mich hier anzumelden und die Experten zu fragen wie man am besten systematisch vorgeht. Also wenn mir jemand hilft gehe ich gerne schrittweise so vor wie empfohlen. Danke Euch ! Ach ja: Beim wiederholten Einschalten kam dann auch der Fehler: Allgemeine Störung.....

      Mechanische Kentnisse vorhanden: JA | Elektrische Kentnisse vorhanden: NEIN | Messgerät vorhanden: NEIN
    • Cafeolee schrieb:

      versucht, die Brühgruppe auszubauen, das müßte ja die sein, die nach Öffnen der Klappe innen sichtbar ist. Sorry wenn ich diesbezgl. keine Grundkenntnisse habe
      Bei den Anleitungen für die ESAM ist als erstes eine Bauteilübersicht ;)
      Mach mal ein Bild, wo die BG (Brühgruppe) steht. Vermutlich zu tief.
      Gruß Stefan
      -------------------------------------------------------


      Ich beantworte keine Fragen per Email, dafür ist das Forum da! Vor allen manuellen Arbeiten am Gerät den Netzstecker ziehen ! Sture Ignoranten der Groß/Kleinschreibung und Satzzeichen werden ignoriert.


      Mal ist man Hund, mal ist man Baum.
    • In dieser Position kannst du die BG nicht entnehmen, die muss noch viel weiter runter. Kam die Fehlermeldung aus heiterem Himmel oder hat die BG oben gebrummt oder gerattert?
      Gruß Stefan
      -------------------------------------------------------


      Ich beantworte keine Fragen per Email, dafür ist das Forum da! Vor allen manuellen Arbeiten am Gerät den Netzstecker ziehen ! Sture Ignoranten der Groß/Kleinschreibung und Satzzeichen werden ignoriert.


      Mal ist man Hund, mal ist man Baum.
    • ...jetzt kapier ich das erst....ich dachte immer der Stößel fährt hoch. Nein, die Brühgruppe muß runter....ok.
      Als das aufgetreten ist, hat meine Frau die Maschine bedient, war an Weihnachten. Deshalb kann ich da keine eindeutige Aussage machen, aber so wie sie sagt die BG hat gebrummt und gerattert. Anschließend dürfte dann die Fehlermeldung gekommen sein.
      Wie krieg ich die BG jetzt da runter?
    • Hinten oder unten aufmachen und die Brühgruppe am Antriebsriemen runterdrehen. Aber viel drehen macht wenig Bewegung!
      Gruß Stefan
      -------------------------------------------------------


      Ich beantworte keine Fragen per Email, dafür ist das Forum da! Vor allen manuellen Arbeiten am Gerät den Netzstecker ziehen ! Sture Ignoranten der Groß/Kleinschreibung und Satzzeichen werden ignoriert.


      Mal ist man Hund, mal ist man Baum.
    • Hab sie hinten offen und mir an die BG vorn eine Markierung hingemacht, aber da kannst am Antriebsriemen drehen wie Du willst, die BG bewegt sich nicht die Bohne. Kein mm. Ist da mechanisch irgendwas gebrochen oder ausgehängt? Die Spindelwelle ( wenn man von hinten reinschaut, ganz oben) dreht sich, wenn man den Antriebsriemen dreht. Soweit sollte die mechanische Verbindung funktionieren. Aber die BG bewegt sich halt nicht.
    • Dann ist die Messingmutter auf der Welle durch. Versuch mal beim drehen die Brühgruppe vorne zu unterstützen.
      Gruß Stefan
      -------------------------------------------------------


      Ich beantworte keine Fragen per Email, dafür ist das Forum da! Vor allen manuellen Arbeiten am Gerät den Netzstecker ziehen ! Sture Ignoranten der Groß/Kleinschreibung und Satzzeichen werden ignoriert.


      Mal ist man Hund, mal ist man Baum.
    • Hi Stefan, das war ein Volltreffer, danke ! Konnte die BG jetzt um ca. 5-6 cm runterkurbeln. Die ist jetzt zwar ziemlich locker, krieg sie aber trotzdem noch nicht raus. Muß die von der Rückseite her abgeschraubt werden? In den Rep.-Anleitungen steht zwar die Rep. der BG drin, nicht aber deren Ausbau :( Da könntest mir nochmal Schützenhilfe geben.....
    • Cafeolee schrieb:

      Konnte die BG jetzt um ca. 5-6 cm runterkurbeln
      Im Bild ist die Entnahmeposition markiert.
      Bilder
      • Markierung Entnahme BG.jpg

        278,61 kB, 1.504×1.000, 304 mal angesehen
      Gruß Stefan
      -------------------------------------------------------


      Ich beantworte keine Fragen per Email, dafür ist das Forum da! Vor allen manuellen Arbeiten am Gerät den Netzstecker ziehen ! Sture Ignoranten der Groß/Kleinschreibung und Satzzeichen werden ignoriert.


      Mal ist man Hund, mal ist man Baum.
    • OK, es ist vollbracht. Es ist, wie Du angenommen hast, die Spindelmutter, die kann man fast widerstandslos auf der Gewindespindel rauf- und runterschieben......brauchte schon relativ viel Gewalt, die BG auf Entnahmeposition zu bringen....Jetzt werd ich mal schauen, obs die Spindelmutter als Ersatzteil gibt. Natürlich überhole ich auch gleich alle Teile, die mit vertretbarem Aufwand erreichbar sind. Vielleicht kannst dazu noch nen Tipp geben was gemacht werden sollte.... Bis jetzt auf jeden Fall mal Hut ab und herzlichen Dank für Deine Hilfe, ich werd Dich aber mit Sicherheit nochmal brauchen bevor das Maschinchen wieder läuft. Muß sagen ein Super Forum, da wird einem geholfen !
    • Gruß Stefan
      -------------------------------------------------------


      Ich beantworte keine Fragen per Email, dafür ist das Forum da! Vor allen manuellen Arbeiten am Gerät den Netzstecker ziehen ! Sture Ignoranten der Groß/Kleinschreibung und Satzzeichen werden ignoriert.


      Mal ist man Hund, mal ist man Baum.
    • Hallo Stefan,
      habe die Maschine soweit zerlegt und fast wieder zusammen, danke Deiner Hilfe hat das soweit wunderbar geklappt. Hautpursache des Problems war das völlig zerstörte Gewinde der Messingmutter an der Spindel der BG. Habe die Teile sehr schnell bekommen und alles mechanisch soweit überholt, auch neue Dichtringe reingemacht.
      Jetzt ist mir doch ein kleiner Fehler passiert: Ich habe 2 weiße Kabel "übrig", bei denen ich schier verzweifle weil ich echt nicht mehr finde wo die hingehören. Dürften an irgendeinen Mikroschalter gehören, habe sogar noch eins wg. der Zuordnung markiert. Das andere Ende der Kabel führt zu der großen Platine weit oben links zu einem großen senkrechten Stecker. In der Mitte der beiden Kabel ist ein Verbindungsstück drin ( siehe Bilder).Wo ich auch schaue, ich finde kein Ziel wo die hinführen sollten. Von der Länge her würden sie zum Thermoblock gehören, dort ist von oben aber alles belegt. Drunter ist glaub nix. Kannst Du mir helfen?
      Bilder
      • DSC07334.JPG

        146,84 kB, 640×480, 201 mal angesehen
      • DSC07335.JPG

        127,02 kB, 640×480, 182 mal angesehen
      • DSC07336.JPG

        133,14 kB, 640×480, 192 mal angesehen
    • ...und schon geht's weiter mit den Problemen: Hatte die Maschine soweit komplettiert (erstmal ohne Verkleidungen) und angeschlossen, dann kam gleich wieder Meldung "Allgemeine Störung" . Dann habe ich einen Reset gemacht (Einschaltknopf und P gedrückt und Netzstecker reingesteckt, dann ist die Sicherung rausgeflogen...jetzt blick ichs gar nicht mehr. Kann man intern einen Kurzschluss verursachen? Oder welche Ursache kann das haben?
    • Den Thermoblock, die Brühgruppe, den Antrieb (mit der Spindel), das Mahlwerk, die Frontplatte (mit Bedienelementen). Bei diesen Dingen kann eigentlich kaum was falsch gemacht worden sein, die Anschlüsse sind eindeutig ( bzw. habe ich die gekennzeichnet).
      Jetzt fällt mir ein dass ich einmal unsicher war. Da ist an der Rückseite ganz oben links ein Ventil (??) siehe Bilder, etwas oberhalb links hinter diesem hufeisenförmigen Wasserdurchlauf ( siehe rechtes Bild, den fand ich gar nicht auf der Bauteilbeschreibung..) Da gehen zwei Kabelanschlüsse hin, ein einzelner in rosa (auf den Bildern linker Anschluß) und ein doppelter in braun (auf den Bildern der rechte). Kann das sein dass ich die vertauscht habe?

    • Genau das war bei mir neulich auch.... bei mir hat es die Platine zerlegt.... deutliche Abplatzungen auf der Platine. Evtl. Hast du aber auch Glück und sie ist heil geblieben. Evtl. Was falsch verkabelt oder nicht angeschlossen?
      Du meinst das Magnetventil oder auch Ev 1 im Testmodus genannt. Bei mir sind die 2 braunen und der rote vertauscht aber ich glaube, dass ist nicht wichtig.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mr. Delonghi ()

    • Fliegt die Sicherung oder der FI-Schutzschalter?
      Gruß Stefan
      -------------------------------------------------------


      Ich beantworte keine Fragen per Email, dafür ist das Forum da! Vor allen manuellen Arbeiten am Gerät den Netzstecker ziehen ! Sture Ignoranten der Groß/Kleinschreibung und Satzzeichen werden ignoriert.


      Mal ist man Hund, mal ist man Baum.
      INFO-VIDEO

    Hilfe zur selbstständigen Reparatur von Kaffeevollautomaten (Jura, Delonghi, Siemens u.v.m.)