Elektrisches Keramikventil - Einbaulage von Keramikscheiben und Mitnehmer

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Weiternutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Nähere Informationen zu Cookies und Ihrer Widerspruchsmöglichkeit, entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

    • Elektrisches Keramikventil - Einbaulage von Keramikscheiben und Mitnehmer

      Hallo,

      anbei ein paar Fotos, an denen man erkennen kann wie die verschiedenen Teile des elektrischen Keramikventils richtig montiert werden - hier am Beispiel eines Ventils der Melitta Barista, ist aber bei Miele, Nivona und Jura-Geräten identisch. (Bei genauem Hinsehen sieht man Kalkspuren an der weißen Kappe - ist also defekt wegen Haarriss)

      Foto vor dem Zerlegen:



      Nach Abnahme der schwarzen Kappe. Die Anzahl der Löcher unterscheidet sich ja nach Typ. Immer gleich ist, dass die größere Ausbuchtung in der weißen Keramikscheibe nach links oben und die kleinere nach rechts unten zeigt. Nur so passt auch der schwarze Deckel wieder darauf, da er oben den kleinen Steg hat der ins Gehäuse greift und 2 größere Erhebungen hat, die in die Keramikscheibe eingreifen:



      Mit abgenommener schwarzen Keramikscheibe - man erkennt, dass die Zapfen am Mitnehmer leicht seitlich versetzt sind, so dass die Keramikscheibe nur in einer Lage passt - die weiße Gleitscheibe gehört so montiert wie auch zu sehen, mit den Tragepunkten nach oben:



      Schließlich noch der Mitnehmer selber. Hier sieht man, dass die Nut nach unten zeigen muss:



      Gruß
      BS
      Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.
      Küche: Jura Z5 Chrom Bj: 2005
      Büro: Jura XJ9 Bj: 2015
      INFO-VIDEO

    Hilfe zur selbstständigen Reparatur von Kaffeevollautomaten (Jura, Delonghi, Siemens u.v.m.)