Krups EA8108 - Trester trocken, Wasser landet in Auffangschale

    • Krups EA8108 - Trester trocken, Wasser landet in Auffangschale

      Hersteller: Krups | Typ-/Modell: EA8108 | ca. Baujahr: Unbekannt

      Hallo Zusammen,

      ich habe vor kurzem eine Maschine von einer Freundin bekommen. Zu Anfang lief sie auch gut. Jetzt brüht sie keinen Kaffe mehr, d.h. alles Wasser landet in der Auffangschale unter der Tasse. Das Kaffeepulver landet trocken in dem Tresterbehälter. Ich habe den Deckel nun abgebaut und am Brühstempel( Kolben) die Dichtungen kontrolliert. Diese waren spacke-fest, aber nicht gerissen. Der Schlauch vom Brühstempel ist auch durchlässig. Hab alles sauber gemacht und wollte nun noch die Dichtungen vom Stempel erneuern. Nun meine Frage: Da ich das Gehäuse nicht ganz auseinander bekomme ( die hinteren Schrauben sitzen so tief, dafür muß ich mir erst neues Werkzeug besorgen), ist es überhaupt der Brühstempel bzw. die Dichtungen? Vielen Dank für Tips, Gruß, Alexandra

      Mechanische Kentnisse vorhanden: NEIN | Elektrische Kentnisse vorhanden: NEIN | Messgerät vorhanden: NEIN
    • Hallo Zusammen,
      aktueller Stand der Dinge: Ich hab das Sieb vom Brühstempel ausgebaut.. war völlig zugesetzt. Also alles sauber gemacht.. Wenn man oben in das kleine Ventil rein pustet, tut sich aber nix... scheint immer noch dicht zu sein. Da ich von dem Ventil nix finde, und eh die Dichtungen tauschen wollte, hab ich kurzerhand den Brühstempel komplett neu bestellt. Heut wollte ich das untere Sieb ausbauen, dazu fehlt mir natürlich wieder das passende Werkzeug ( langer, dünner Torx-dreher)... den Inbus für auf der Unterseite zum gegenhalten hab ich.. also erst mal wieder Werkzeug kaufen...
    • Hallo,
      wenn das komplette Wasser in der Abtropfschale landet, dann liegt das Problem normalerweise am Drainageventil. Das beim durchpusten nichts passiert ist auch normal. Im Brühkolben sitzt das Cremaventil (der kleine schwarze runde Gummieinsatz). Dieses öffnet erst ab einem bestimmten Druck. Einfach rausnehmen, dann kann man auch durchpusten. Zur Begriffsbestimmung: Oben ist der Brühkolben, unten ist der Brühstempel.
      Gruß Rudi
    • Hallo Rudi, danke für deine Antwort.
      An das Drainageventil hab ich auch schon gedacht. ( Nach lesen sämtlicher Beiträge über die EA8xxxx)
      Gibt es irgendwo eine Explosionszeichung dieser Maschine ? Hab mich schon fast durchs ganze Netz gescrollt ;)
      Nach dem Werkzeugkauf werde ich wohl die hintere Abdeckung abmachen können, und dann sollte ich ja auch an das Ventil kommen, oder ?
      Gruß, Alex
    • Mit dem passenden Werkzeug hab ich jetzt die hintere Abdeckung ab bekommen. Ich denke, das Teil auf dem Bild, ist das Drainageventil ( wenn ich mir so Ersatzteilbilder anschaue). Gibts eine Möglichkeit daß aus zu bauen, ohne die Maschine noch weiter zu zerlegen, bzw. das zu testen, ohne die Schläuche ab zu machen ? Die Schlauchklemmen sind eine Katastrophe..
      Gruß, Alex

    • noch ein Nachtrag ;) Drainageventil hab ich ausgebaut und sauber gemacht. War alles ganz schön schmuddelig. Das passende Fett muß ich mir jetzt noch besorgen. Wir haben auf der Arbeit weißes, lebensmittelechtes Hochleistungs-Sprühfett, sollte das auch gehen ? Der kleine pinökkel mit der Mini-dichtung im Ventil hing völlig fest. Muß da auch Fett rein ? Durchs Gehäuse hab ich nach oben zum Stempel gepustet.. geht, aber schwer.. ich denke um den Stempel-ausbau werde ich nicht drum rum kommen.
    • Neu

      Hallo Rudi,
      ich verzweifel grad etwas beim Brühstempel.. Zum Gegenhalten von unten ist bei meiner Maschine Torx verbaut. nun gut.. nachdem ich den passenden Torxdreher hatte, und auch einen der von oben passt, bekomm ich die Schraube nicht auf :( Wie fest sitzt die denn ? mit zwei zangen die Dreher im anschlag.. da rührt sich nix :(
    • Neu

      Hallo,
      schön sauber ist das Sieb ja, ich hätte aber versucht die untere Schraube zu lösen. Dann hättest du das komplette Sieb mit der Stange nach oben ausfädeln können. So wird es beim Zusammenbau viel Fummelarbeit (ist es ja so schon ;) ). Der Rest steckt vermutlich noch in der Maschine (Stange, Dichtung, usw), oder ? Die bekommst du wahrscheinlich so nicht raus.
      Gruß Rudi
    • Neu

      Hallo Rudi,
      ja, du hast Recht.. die Stange etc ist noch in der Maschine.
      Die obere Schraube hat sich halt zuerst gelöst... hätte ich das verhindern können ?
      Es gibt doch nur die Möglichkeit oben und unten gegen zu halten.
      Ich hatte auch damit gerechnet, daß die untere aufgeht, war aber leider nicht so.
      Ich komme aber überall gut dran ( Dichtung). Einfädeln wird hoffentlich klappen ;)
      Erst mal die Dichtung bestellen, obwohl die noch echt gut aussieht.
      Danke für Deine Hilfe,
      Gruß
      INFO-VIDEO

    Hilfe zur selbstständigen Reparatur von Kaffeevollautomaten (Jura, Delonghi, Siemens u.v.m.)