Bosch Benvenuto TCA6301 - B30 - Kaffee läuft teilweise in Auffangbehälter

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Weiternutzung dieser Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Nähere Informationen zu Cookies und Ihrer Widerspruchsmöglichkeit, entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

    • Bosch Benvenuto TCA6301 - B30 - Kaffee läuft teilweise in Auffangbehälter

      Hersteller: Bosch | Typ-/Modell: Benvenuto TCA6301 - B30 | ca. Baujahr: 2007

      Hallo,

      Meine Bosch Maschine hat bis vor kurzem das komplette Wasser in den Auffangbehälter geleitet. Nach dem Einbau eines neuen Drainageventils hat sich das Problem etwas verbessert.

      Nun kommt der Kaffee ganz normal vorne aus dem Auslauf. Allerdings habe ich feststellen können, dass ebenso eine große Menge des Kaffees aus der Brüheinheit direkt in den Auffangbehälter läuft.

      Insgesamt gehen ca 65% des Kaffees in die Tasse der Rest ist im Auffangbehälter.

      habt ihr eine Idee wodran es liegen kann? Ist es die Dichtung an der Brüheinheit? Ich habe mir schon die Anleitung zum Erneuern der Brüheinheit angesehen. Das Problem ist, dass bei meiner Brüheinheit die beiden Schrauben zum Lösen des Auslaufrohres hinüber sind und sich nicht mehr lösen lassen wodurch ich auch nicht an das cremaventil komme.

      Ich freue mich über eure Ideen.

      Beste Grüße

      Tom

      Mechanische Kentnisse vorhanden: JA | Elektrische Kentnisse vorhanden: JA | Messgerät vorhanden: JA
    • Hallo,

      kommt darauf an, ob das Wasser oben im Bereich des Steigrohres,
      oder eher aus dem Bereich des Brühkolbendichtung austritt.

      Falls Du mit Auffangbehälter nicht den Tresterbehälter, sondern die
      Auffangschale meinst, kann auch die Dichtung vom Stößel im Brüh-
      zylinder das Problem sein.

      Gruß
      BS
      Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.
      Küche: Jura Z5 Chrom Bj: 2005
      Büro: Siemens EQ7 M Bj: 2013
    • ich hab jetzt einen großen Kaffee zubereitet. Auffällig war das nur ganz am Ende etwas Wasser aus dem Ausgleichsbehälter gekommen ist. Also es wurde kein Kaffee mehr gefördert und ein paar Sekunden später kam etwas Wasser aus dem Ausgleichsbehälter. Als wenn dadurch Druck abgebaut wird. Ist das soweit richtig?
    • Hallo,
      Deine Beobachtung ist richtig und muss auch so sein. Damit am Ende des Brühvorgangs die Brühgruppe öffnen kann wird das Restwasser durch öffnen des Drainageventils in die Auffangschale geleitet. Also durch diesen schwarzen Behälter.

      Gruß,
      Mario
      Ich beantworte keine Fragen über PN oder Mail, dafür haben wir das Forum!!!
    • Hallo zusammen,

      bin neu hier und lese fleißig, kann dennoch ein ähnliches Problem aber nicht lokalisieren:
      Ca. 50-60% des Wassers landen nicht in der Tasse, sondern in der Auffangschale.
      Wenn ich bei abgenommener Blende vorn reinleuchte, tropf das Wasser entlang der Kolbenstange an der BG, das DV ist nicht undicht.
      Die BG ist auch komplett nass und schon nach einem Mal mit Kaffeepulver versaut :(

      Aufgetreten ist es massiv erst jetzt nachdem die Maschine 2 Wochen ausgetrocknet ist, zuvor wurde die Reinigung mittel Tabelette gemacht und die BG ausgewaschen.
      Allerdings hatte ich schon davor den Eindruck, dass weniger Kaffee ankommt als normal.

      Tipps, was zu tauschen wäre?

      Danke und Gruß - Martin
    • Hallo,

      wahrscheinlich ein Problem mit der Brühkolbenstößeldichtung:
      Schau Dir mal das PDF in dem Link an.
      Brühgruppen Stößeldichdung bei Bosch Siemens Melitta Miele Nivona ersetzten

      Diese Dichtung wird benötigt:
      komtra.de/bosch-ersatzteile/bo…-kolben-brueheinheit.html

      Gruß
      BS
      Fragen zu Defekten an Kaffeeautomaten per Mail oder Konversation werden nicht beantwortet. Dafür gibt es das Forum.
      Küche: Jura Z5 Chrom Bj: 2005
      Büro: Siemens EQ7 M Bj: 2013
      INFO-VIDEO

    Hilfe zur selbstständigen Reparatur von Kaffeevollautomaten (Jura, Delonghi, Siemens u.v.m.)